Deutschland: 20-€-Goldmünzen, Serie "Rückkehr der Wildtiere", 2022 - 2027

Das Zuteilungsergebnis kam soeben per Mail. Preiserhöhung lediglich bei den goldenen 100ern, die 20er und die 50er werden wie bekanntgegeben verausgabt.
Das ist doch mal eine gute Nachricht, was die 20iger und 50iger angeht. Die waren sicher in dem Dilemma, zu viele Rückgaben zu befürchten. Da man das Gold sicher sehr viel früher deutlich günstiger eingekauft hat, dürfte sich der „Verlust“ in Grenzen halten. Aber auf einer hohen Anzahl schon geprägter Münzen zu sitzen, ist sicher auch nicht wünschenswert, zumal der 50iger aus ästhetischen Gründen wahrscheinlich nicht so beliebt sein wird.
Ich habe übrigens noch keine Mail erhalten. Weiß man schon, was der 100er mehr kosten wird?
 
Eben kam auch meine Mail mit der Zuteilungsbestätigung für 20iger und 50iger. Keine Preiserhöhung!
Setzt man den heutigen Goldpreis zugrunde, wäre das dann nur noch ein Aufschlag von ca. 7 Euro für den 20iger und 16 Euro für den 50iger. Zum konkreten Preis des 100ers wurde noch nichts gesagt. Wer weiß, wo der Goldpreis im Oktober ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jop - den Preis für den 100er wird man dann kurz vorher bekanntgeben und natürlich nur nach oben erhöhen und etwaige Vergünstigungen des Goldes nicht weitergeben. :newwer:
 
Mein Frage zur Auflage wurde folgendermaßen beantwortet:

Die 5 deutschen Münzstätten der Länder wurden hinsichtlich der 20-Euro-Goldmünze "Biber" aus der Serie "Rückkehr der Wildtiere" mit der Prägung einer Gesamtmenge von 85.200 Goldmünzen (17.040 Goldmünzen je Prägestätte - Prägebuchstaben "A, D, F, G und J") beauftragt.
Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Münze Deutschland

Bundesverwaltungsamt

www.bundesverwaltungsamt.de
 
Da geht die Entwicklung ja in die richtige Richtung. (Obwohl die Münzen schön sind - aber wer braucht A-J und einen Aufschlag, der nicht zeitgemäß ist)

Einzig muss man loben, dass jetzt meine Anfragen beantwortet werden. Ich wollte heute schon eine offizielle Frage formulieren - da kam schon die Antwort ;)
 
Oben