Münzen aus meiner Sammlung, die ich gerne mal wieder zeigen möchte

Eine meiner ersten Münzen die ich damals erworben habe.
Ich finde das Design sehr schön und zum Glück gibt es diese noch in traumhaften Erhaltungen für einen schmalen Preis. (Wenn nicht gerade geslapped und überteuert angeboten) :lachtot:

Morgan Dollar 1885 O

Was sagt ihr zur Erhaltung? Ich bin bei MS 63 auf Grund der leichten Krazer im Wangenbereich und dem im rechten Feld Avers.
Ich spiele mit, es ist für mich durchaus eine MS64, was ich mit einem vz-St gleichsetze.
Könnte sogar, je nach Grader eine MS65 bekommen, was dann fast stempelglanz bei mir wäre.
Kannst gerne hier mal vergleichen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde avers noch knapp vz-stgl vergeben aufgrund der doch recht zahlreichen Kratzer an Hals und auch im rechten Feld. Revers f. Stgl. Ms64 sollte passen, aber je nach Graderlaune sind auch 63 und bei Vitamin B 65 drin.
 
Danke für eure Einschätzungen und ich dachte imemr Stempelglanz beginnt bei MS60:rolleyes:

Naja ich will sie ja nicht zum bewerten einschicken. In der Hand muss sie liegen können. Diese Plastiksärge sind auch nicht meins.
 
Das 100-Piaster-Stück hat noch seine Original-Farbe (Rotton, da kupferhaltig) und einen seidenmatten Glanz. Die Abbildung ist daher leider nicht farbecht. Geprägt während des 1. Weltkriegs von stark verbrauchten, Stempeln. Zu sehen sind noch Reste der Abziehreifen vom Reinigen der Stempel, zahlreiche Brüche des Randstabs sowie vermutlich Spuren von beseitigtem, partiell vorhandenem Flugrost. Das deutet auf eine (kriegsbedingte?) diskontinuierliche Ausprägung hin.
 

Anhänge

  • Osmanisches-Reich-100-Piaster-1.jpg
    Osmanisches-Reich-100-Piaster-1.jpg
    5,9 MB · Aufrufe: 54
Oben