Medailleur: Victor Huster

Eine weitere Hammerprägung für das Altstadtfest Speyer 2003 auf den Klostergründer, den Heiligen Pirminius.

Die Silbermedaille hat einen Durchmesser von 29mm und wiegt 16,11 Gramm.
 

Anhänge

  • 011-avers.jpg
    011-avers.jpg
    208,1 KB · Aufrufe: 36
  • 011-revers.jpg
    011-revers.jpg
    209,3 KB · Aufrufe: 32
Diese Hammerprägungen sind wirklich wunderschön, das muss ich sagen... Schade dass es das heutzutage als Münze nicht mehr gibt:crying:
Das sehe ich ganz genauso. Ich bin regelrecht fasziniert von diesen Geprägen!

Zumindest zu Sammlerzwecken sollten die Staaten wirklich mal moderne Münzen, handgeprägt mit historischen Techniken in Kleinauflage herausbringen. Bei ansprechender Gestaltung und werthaltigem Material wäre ich durchaus bereit einen entsprechenden Aufpreis zu bezahlen. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann tatsächlich mal eine solche Serie.
 
Ich habe 5 weitere dieser Hammerprägungen in meiner Sammlung, die ich nun vorstellen möchte.

Es geht los mit der Prägung zum Altstadtfest 2006 auf Kaiser Heinrich IV.

Die Medaille hat einen Durchmesser von 22mm und wiegt 16,21 Gramm.
 

Anhänge

  • 013-avers.jpg
    013-avers.jpg
    192,1 KB · Aufrufe: 21
  • 013-revers.jpg
    013-revers.jpg
    177,5 KB · Aufrufe: 23
Im Jahr 2007 gimg es um den Fährmann. Speyer ist ja direkt am Rhein gelegen.

Durchmesser: 28mm
Gewicht: 16,24 Gramm
 

Anhänge

  • 014-avers.jpg
    014-avers.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 20
  • 014-revers.jpg
    014-revers.jpg
    198,8 KB · Aufrufe: 23
Die Silberprägung des Jahres 2009 war dem Maler Anselm Feuerbach gewidmet.

Durchmesser: 34mm
Gewicht: 16,07 Gramm
 

Anhänge

  • 015-avers.jpg
    015-avers.jpg
    301,8 KB · Aufrufe: 25
  • 015-revers.jpg
    015-revers.jpg
    278 KB · Aufrufe: 26
Thema im Jahr 2011 war Kaiser Heinrich V.

Durchmesser: 28mm
Gewicht: 15,83 Gramm
 

Anhänge

  • 024-revers.jpg
    024-revers.jpg
    194,1 KB · Aufrufe: 20
  • 024-avers.jpg
    024-avers.jpg
    207,1 KB · Aufrufe: 19
Im Jahr 2012 wurde das (bislang) letzte Mal eine Hammerprägung auf dem Altstadtfest durchgeführt. Thema dieser Ausgabe war das 300 jährige Jubiläum des Alten Rathauses in Speyer.

Ich selbst habe in dieser Reihe noch ein paar wenige Lücken, die sich jedoch im Laufe der Zeit schließen lassen sollten.

Durchmesser: 28mm
Gewicht: 15,51 Gramm
 

Anhänge

  • 025-avers.jpg
    025-avers.jpg
    215,6 KB · Aufrufe: 24
  • 025-revers.jpg
    025-revers.jpg
    239,1 KB · Aufrufe: 24
Eine weitere Prägung mit dem Hammer (?) ist diese Nachprägung eines einseitigen Pfennigs des Markgrafen Eduard Fortunat (Markgraf von 1575 bis 1588) aus der Markgrafschaft Baden-Baden (EFM = Eduard Fortunat Marchio).

Huster hat ja viel mit diesen alten Prägemethoden experimentiert. Leider ist dieses "Versuchsstück" nicht auf seiner Homepage aufgeführt, so dass ich außer dem Durchmesser von 20mm und dem Gewicht von 2,1 Gramm sowie dem Prägematerial Silber keine weiteren Infos habe.
 

Anhänge

  • 038-avers.jpg
    038-avers.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 25
  • 038-revers.jpg
    038-revers.jpg
    102,5 KB · Aufrufe: 25
Hier eine frühe Arbeit Husters aus dem Jahr 1976. Abgebildet ist die Friedhofskapelle des Klosters Lichtenthal in Baden-Baden.

Die Medaille hat einen Durchmesser von 28mm und wiegt 13 Gramm.
 

Anhänge

  • 026-avers.jpg
    026-avers.jpg
    165 KB · Aufrufe: 30
  • 026-revers.jpg
    026-revers.jpg
    157,2 KB · Aufrufe: 31

Ähnliche Beiträge

Oben