Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

Danke, die Bilder sind super.
Bei der Annahme, dass es sich um Fälschungen handelt, war ich etwas zu vorlaut.
Tatsächlich handelt es sich um Prägeausfälle durch zu wenig Prägedruck wahrscheinlich beim Einstellen der Maschine als angefangen wurde Euros zu prägen.
Die Linien sind dennoch keine Abziehspuren, sondern vom Material. Die sind bei korrektem Prägedruck nicht mehr zu sehen.
"Tatsächlich handelt es sich um Prägeausfälle durch zu wenig Prägedruck wahrscheinlich beim Einstellen der Maschine als angefangen wurde Euros zu prägen."

Das stimmt.

"Die Linien sind dennoch keine Abziehspuren, sondern vom Material. Die sind bei korrektem Prägedruck nicht mehr zu sehen."

Das sehe ich etwas anders und ich versuche mal, es belegbar begründen: Im Internet werden jede Menge Ronden oder Rohlinge angeboten. Bevor die Ronden der 50-Cent-Stücke beprägt werden, kommen sie in eine Art Mischer, in der sich unter anderem Maisschrot befindet, so viel weiß ich vom Hörensagen. Dort werden Anhaftungen und Grate vom Ausstanzen beseitigt. Und sehr wahrscheinlich natüclich auch verbliebene Walzspuren. Siehe auch das Foto eines gestauchten 20-Cent-Rohlings auf 2BS, Nr.: 5083000032.

Das ist im Prinzip dasselbe wie bei den unbeprägten Bereichen meines dezentrierten 5ers der DM-Währung. Und auch bei den Sachsen vor etwa 150 Jahren war das auch schon so, wie die nicht beprägten Flächen der dezentrierten Münze zeigen.

Mich hat es auch gewundert, dass diese durch "Trommelung" erzeugten Kerben des Entgratungs- und bei geglühten Rohlingen ggf. auch "Entzunderungsvorgangs" in den Rohlingen auch bei sehr geringen Prägedrücken faktisch unsichtbar werden. Auf der Wertziffer 5 des 50ers 2002F sind diese aus "Trommelung" / Entgeatung stammenden Kerben andeutungsweise noch erkennbar.
 

Anhänge

  • 5-DM-1963-D-Dezentriert.webp
    5-DM-1963-D-Dezentriert.webp
    656 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_2904-1.webp
    IMG_2904-1.webp
    422,2 KB · Aufrufe: 40
  • 50-Cent-2002-Praegeschwaeche-2002-F.webp
    50-Cent-2002-Praegeschwaeche-2002-F.webp
    1,3 MB · Aufrufe: 40
Ich denke, dass für diese Testzwecke keine normale entgratete Ronden verwendet wurden.
Auf jeden Fall gehen die Linien auf dem 50 Cent Stück auf beiden Seiten "zufällig" in die gleiche Richtung wie die Linien auf einem Messingblech.
 
Ich denke, dass für diese Testzwecke keine normale entgratete Ronden verwendet wurden.
Auf jeden Fall gehen die Linien auf dem 50 Cent Stück auf beiden Seiten "zufällig" in die gleiche Richtung wie die Linien auf einem Messingblech.
Damit ist dann der Punkt erreicht, bei dem ich einräumen muss, dass ich es anhand der Fotografien nicht mehr widerlegen kann.

Kategorisch ausschließen will ich diese Möglichkeit daher nicht. Immer wieder wird in Prägestätten experimentiert und getüftelt. Das ist es ja auch, was die Sache für Fehlprägungssammler so interessant macht.

Um hier Klarheit zu kriegen, müssten andere, technisch höherwertigere Untersuchungs- und Vergrößerungsmethoden her, als sie meine Kamera bietet.
 
Herzlichen Glückwunsch!

Darf ich fragen wann eingereicht wurde ? Habe selbst einiges bei PCGS austehend…
Die Münze wurde in Paris gegradet.

Schade im Nachhinein, denn in den USA gegradet gäbe es noch ein Foto der losen Münze im Münzpass und im Population Report.
 
10719702052 unbestritten eine schöne Münze, jedoch ist man preislich etwas über das Ziel hinaus geschossen.
Kann man zwar versuchen, aber na ja.
 
10719702052 unbestritten eine schöne Münze, jedoch ist man preislich etwas über das Ziel hinaus geschossen.
Kann man zwar versuchen, aber na ja.
Durch die Bank weg sind seine frisch gegradeten Stücke preislich heftig hoch angesetzt, aber tolle Stücke mit teils super Gradierungen hat er eingereicht. :respekt:
 
Hallo miteinander,

da ich noch nie eingereicht habe habe ich noch ein paar Fragen zu der Einreichung vor Ort:
1, Wann macht die Konservierung Sinn? Ist das eine Reinigung? ich dachte diese sei vor Ort nicht möglich? Ich habe ein paar belegte PP´s die ich dann eher nicht einreichen würde bzw. später in die USA senden würde
2, Fotos zu hinterlegen geht laut Formular vor Ort nicht?
3, Muss ich da telefonisch einen Termin zur Abgabe vereinbaren?
4, Was sind diese Verpackungsflips? Sind normale Plastiktaschen gemeint?
5, Werden die Jaeger Nummern automatisch auf die Etiketten gedruckt oder soll ich diesen Wunsch zusätzlich äußern?
6, was ist dieses appearance Review?

Tut mir leid für die blöden Fragen, ist halt mein erstes Mal...

Danke für eure Hilfe!
 
Zurück
Oben