Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

1, Wann macht die Konservierung Sinn? Ist das eine Reinigung? ich dachte diese sei vor Ort nicht möglich? Ich habe ein paar belegte PP´s die ich dann eher nicht einreichen würde bzw. später in die USA senden würde
Eine Konservierung ist eine professionelle schonend chemische Reinigung, bei der Rückstände, Zaponlack oder unschöne Oxidation entfernt werden können. Wenn eine Konservierung unvorteilhaft für die Münze ist, können die Grader diese ablehnen.
Eine Konservierung kann, muss aber nicht die Chance auf ein höheres Grade erhöhen und ist keine Garantie, dass die Münze nicht trotzdem ein Details Grade bekommt.
NCS ist leider nicht fürs Onsite Grading in München verfügbar.
2, Fotos zu hinterlegen geht laut Formular vor Ort nicht?
Die Standard Bilder im Slab werden immer gemacht.
Zusätzliche hochauflösende Bilder ohne Halter sind fürs Onsite Grading nicht verfügbar.
3, Muss ich da telefonisch einen Termin zur Abgabe vereinbaren?
Telefonisch, per Mail oder über den Postweg aller Versanddienstleister. Allerdings sind unsere Kapazitäten fast erreicht für die Onsite Grading Woche und das was nächste Woche bis zu unserer ursprünglichen Deadline am 10.07. eingereicht wird, können wir keine Bearbeitung während der Onsite Woche garantieren...
4, Was sind diese Verpackungsflips? Sind normale Plastiktaschen gemeint?
Normale Plastiktaschen reichen zum Einreichen. Wir empfehlen die von uns genutzten PVC freien Flips, wo Münzen bis zu einem Durchmesser von 45mm reinpassen. Diese können wir gerne beim Rückversand hinzufügen für die nächste Einreichung.
In eine Seite kommt die Münze und die andere Seite wir nach dem Falten nummeriert.
Ein Stapel von 5 oder 10 Münzen wird mit einem Gummiband fixiert.
5, Werden die Jaeger Nummern automatisch auf die Etiketten gedruckt oder soll ich diesen Wunsch zusätzlich äußern?
Die Jäger Nummern sind leider nicht automatisch mit drauf. Man könnte sie als Pedigree hinzufügen, was allerdings 5€ pro Münze extra kostet.
6, was ist dieses appearance Review?
Appearance Review ist ein kostenloser Service, den man nutzen kann wenn man denkt, dass eine Münze überbewertet wurde. (Wird kaum genutzt)

Ich hoffe, ich konnte helfen.
Bei weiteren Fragen, immer raus damit!
 
@AHack: Vielen Dank, das hilft mir weiter! Ich denke ich werde doch den normalen Weg über die USA wählen da ich doch einige belegte PP´s habe die ich gerne gereinigt hätte. Bin zwar ein Patinafan aber nicht jede Patina ist auch gefällig.
Wo gibts die Flips her wenn man noch nicht eingereicht hat?
Wie siehts denn deiner Erfahrung nach aus mit der Konservierung und dem Grading weichmachergeschädigter Silberadler und Markmünzen?

Vielen Dank für Deine Mühe!
 
Beim Verifizieren der Münzen wird jede einzelne Münze angeschaut und nach Land, Nominal, Jahr, Prägestätte und Variante bestimmt und im System eingetragen.
Ich dränge mich jetzt auch mal mit einer Frage an dich, den Verification Specialist, rein.

Weshalb nutzt ihr bei Kaiserreich Münzen, so wie auch PCGS, Namen von Bundesstaaten auf den Etiketten welche es im Kaiserreich so nicht mehr gab?

Die "Zusätze" Dessau bei Anhalt und Darmstadt bei Hessen waren im KR doch längst überholt.

Das Durlach hinter Baden ist ja bei PCGS - ihr hattet dies glaube ich nie - mittlerweile korrigiert. Müsste das nicht auch bei den beiden anderen Bundesstaaten mal wegfallen? 🤔
 
Zurück aus USA:
 

Anhänge

  • AB_rvvgEVeIU.webp
    AB_rvvgEVeIU.webp
    243,6 KB · Aufrufe: 35
Zurück
Oben