King Charles III auf Münzen

Bleibt die Frage, wie die Münzen "in echt" rüberkommen werden. Manche Details sind sehr fein und flach. Die sind dann nur bei den ersten Münzen, die mit neuen Stempeln geprägt wurden gut erkennbar. Werden Stempel von Patritzen abgedrückt, ergeben sich im Vergleich zum Gipsmodell weitere Einbußen.

Von den vielen einzelnen Haaren dürfte, besonders bei den Umlaufmünzen, nichts zu sehen sein. Ebenso bei vielen St und Spiegelgelanz-Prägungen. Die ersten paar huntert mit neuem Stempel geprägten Münzen dürften mehr zeigen. Ich sehr da Nachbesserungsbedarf, wenn man auch auf Umlaufmünzen Details sehen möchte. Die Zirkulation wird dann den Rest erledigen.

Der Vergleich zeigt, was ich meine. Das Porträt der Queen wurde zur Vortäuschung von Abnutzung leicht gebürstet und zeigt dennoch alle Details. Beim "Charls" sähe eine gebürstete oder zirkulierte Münze anders aus.
Es sieht doch keine Münze in echt aus, wie auf den computergenerierten Bildern.
Das wird bei CIIIR nicht anders werden.
 
Das 50 - Pencestück sieht ja richtig gut aus, das Design mit den ins Kreuz gestellten Wappen, das auf das 17. Jahrhundert zurückgeht ( Charles II ? ), wurde zuletzt 1953 und 1960 verwendet.
 
Der Run auf die neuen Münzen hat begonnen. 55000 warten geduldig, zwischenzeitlich ist auch der Server zusammengebrochen.
 
An welcher Stelle steht unser Bestellstand? ... :lachtot:
 
Laut Royal Mint ist die Auflage nicht limitiert und die Münzen können bis zum 31.12 bestellt werden.
Steht laut Royal Mint seit Freitag auf ihrer Website:)
 
Her Late Majesty?

Bezieht sich die Münze nicht auf den neuen König?
 
Oben