Fälschungen 3 REICHSMARK Weimar 1931-33

Registriert
29.08.2002
Beiträge
133
Reaktionspunkte
0
Website
Website besuchen
Hallo!
Brauche schnelle Hilfe:
Gibt es von den 3 Reichsmark-Stücken aus der Weimarer Republik,die zwischen 1931 und 1933 geprägt wurden(50 % Silber,Durchmesser 30 mm,...) Fälschungen(besonders vom 3-Reichsmark-stück 1931 F)? Bitte meldet euch mal,wenn euch welche bekannt sind! Wie erkennt man,ob solche Münzen echt sind?

powertwin
 
Hallo Powertwin,
das Moneytrend-Sonderheft 'Fälschungen' aus 88 führt für diese Münze (J 349) bekannte Prägefälschungen nur für1931 E sowie für A und G auf. Explizit für die '31 E sind einige spezielle Merkmale der Fälschung angeführt. Führt vielleicht jetzt zu weit, bei Interesse tipp' ich's ab und schick's dir per PN.

Ob die Tatsche, daß bestimmte Jahrgänge/Prägestätten als Nachprägungen/Fälschungen bekannt sind , den Umkehrschluß zulässt daß nicht genannte Jahre/Prägestätten nicht gefälscht wurden gehört aber zu den Dingen die ich auch gern mal geklärt hätte. Hat da jemand Anhaltspunkte ?


Grüße........ Grogolo
 
Hallo Grogolo,

ich denke, da wird man niemals eine Antwort darauf bekommen.
Fälschungen sind so lange unbekannt so lange sie nicht auftreten.
Erst wenn mal tatsächlich eine Fälschung entdeckt wird ist man denke ich erst schlauer.

Gruss


Zoelles
 
Hallo,

woran erkennt man eine Fälschung der 3 Reichsmark Münze?

Hier wird eine verkauft. Aber an sich sieht diese ja nicht falsch aus. Randschrift wirkt auch ganz gut.

 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Möglicherweise am Gewicht, das Stück wiegt 15,3 Gramm gegenüber 15,0 Gramm Sollgewicht. Hängt aber auch davon ab, wie gut die Waage des Verkäufers geeicht ist.
 
Möglicherweise am Gewicht, das Stück wiegt 15,3 Gramm gegenüber 15,0 Gramm Sollgewicht. Hängt aber auch davon ab, wie gut die Waage des Verkäufers geeicht ist.
Ja das war auch meine Vermutung. Aber Silber ist doch schwerer als Kupfer. Wenn die Münze also den selben Durchmesser und die selbe Dicke hätte, dürfte sie nicht schwerer sein.
 
Ja das war auch meine Vermutung. Aber Silber ist doch schwerer als Kupfer. Wenn die Münze also den selben Durchmesser und die selbe Dicke hätte, dürfte sie nicht schwerer sein.
Wenn Silber eine Dichte von knapp 10,5 und Kupfer eine von knapp unter 9 Gramm je cm³ hat, müsste 500er Silber hier ungefähr bei 9,7 Gramm liegen. Das lässt sich bestimmt durch eine bleihaltige Legierung imitieren, da die Dichte von Blei mit circa 11,34 g/cm³ höher ist als die von Silber. Allerdings weiß ich nicht, wie gut solche Oberflächen versilbert oder silberplattiert werden können
 
Vielleicht hält der Verkäufer auch eine echte Münze des Gewichtes wegen für falsch ?
 
Zurück
Oben