Medailleur: Kauko Räsänen

Medaille aus dem Jahr 1973 auf den Tod des schwedischen Schriftstellers Vilhelm Moberg (1889 bis 1973). Die 55mm große Medaille wiegt 172,65 Gramm.
 

Anhänge

  • 007-avers.jpg
    007-avers.jpg
    533,9 KB · Aufrufe: 25
  • 007-revers.jpg
    007-revers.jpg
    523,9 KB · Aufrufe: 31
Bronzemedaille aus dem Jahr 1989 auf den 70. Geburtstag des schwedischen Virologen Nils Oker-Blom (1919 bis 1995). Auftraggeberin war die Universität Helsinki.

Die Medaille hat einen Durchmesser von 80mm und wiegt stolze 439,49 Gramm.
 

Anhänge

  • 009-avers.jpg
    009-avers.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 25
  • 009-revers.jpg
    009-revers.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 23
Bronzemedaille aus dem Jahr 1964 auf den 60. Geburtstag des finnischen Mediziners Gunnar Soininen (1904 bis 1973).

Die Medaille hat einen Durchmesser von 55mm und wiegt 91,88 Gramm.
 

Anhänge

  • 008-avers.jpg
    008-avers.jpg
    486,8 KB · Aufrufe: 18
  • 008-revers.jpg
    008-revers.jpg
    473,5 KB · Aufrufe: 20
Mehrteilige Medaille auf das Jahr der Frau 1975. Der Bauch ist abnehmbar. Auf der Rückseite ist ein Fötus zu sehen.

Die Bronzemedaille hat einen Durchmesser von 49mm und ein Gewicht von 208,5 Gramm.
 

Anhänge

  • 012-1.webp
    012-1.webp
    532,1 KB · Aufrufe: 12
  • 012-2.webp
    012-2.webp
    423,3 KB · Aufrufe: 12
  • 012-3.webp
    012-3.webp
    509,6 KB · Aufrufe: 11
  • 012-4.webp
    012-4.webp
    92,6 KB · Aufrufe: 12
  • 012-5.webp
    012-5.webp
    552,7 KB · Aufrufe: 14
  • 012-6.webp
    012-6.webp
    435,4 KB · Aufrufe: 11
Eine kleine und recht häufig anzutreffende Medaille von Räsänen ist dem 75. Jahrestag der Gründung der Finnischen Postsparbank 1961 gewidmet. Bei einem Durchmesser von 33mm wiegt sie 17,44 Gramm.
 

Anhänge

  • 011-avers.webp
    011-avers.webp
    114,5 KB · Aufrufe: 10
  • 011-revers.webp
    011-revers.webp
    96,3 KB · Aufrufe: 13
Die mehrteilige Medaille auf Michelangelo aus dem Jahr 1977 hatte ich bereits gezeigt. Nun konnte ich auch das von mir gesuchte Stück auf Leonardo Da Vinci von 1974 (Verzeichnis Hackl 63) in meine Sammlung aufnehmen.

Es handelt sich um die erste dreiteilige Medaille in der Geschichte der Medaillenkunst. Mein Bronzeexemplar hatte übrigens eine Auflage von 1.000 Stück.

Hier eine ganz kurze Beschreibung der einzelnen Medaillenseiten:

Seite 1: Selbstporträt Da Vincis in 4 Phasen (Bewegungsdiagramm).
Seite 2: Die Stellung des Menschen im Kosmaos.
Seite 3: Spiegelbilder Da Vincis (Symbol für die Unvergänglichkeit seiner Werke).
Seite 4: Architekturentwürfe und Erfindungen.
Seite 5: Kopf der Mona Lisa mit einem Totenkopf als Symbol für die Vergänglichkeit des Lebens.
Seite 6: Gallopierenes Pferd mit nach hinten schauenden Reiter (einem von Da Vinci geplanten Reiterstandbild nachempfunden). Symbol für Da Vincis dynamisches Lebenswerk.
 

Anhänge

  • 013-1.webp
    013-1.webp
    510,6 KB · Aufrufe: 5
  • 013-2.webp
    013-2.webp
    595,9 KB · Aufrufe: 5
  • 013-3.webp
    013-3.webp
    668,5 KB · Aufrufe: 5
  • 013-4.webp
    013-4.webp
    735,3 KB · Aufrufe: 5
  • 013-5.webp
    013-5.webp
    607 KB · Aufrufe: 5
  • 013-6.webp
    013-6.webp
    432,8 KB · Aufrufe: 5
Ich bin Euch noch die Maße der Medaille schuldig:

Bei einem Durchmesser von 57mm bringt das gute Stück 337,62 Gramm auf die Waage.
 
Zurück
Oben