Münzen mit Schreibfehlern

Einen echten Rechtschreibfehler hat m.W. in der näheren Vergangenheit nur Portugal geschafft.
Auf 100 Escudos Unicef Bimetall 1999 hat man tatsächlich den eigenen Landesnamen falsch geschrieben.
PORTUGUSA statt PORTUGUESA

Danach hat man eilig nochmal Münzen mit der korrekten Schreibweise wie auf dem Entwurf ursprünglich vorgesehen nachgeprägt und in den Umlauf gegeben, und die fasche Schreibweise hat eine eigene Nummer bekommen KM#722.2
 
Einen echten Rechtschreibfehler hat m.W. in der näheren Vergangenheit nur Portugal geschafft.
Ein schönes Stück. :cool: Und weil wir hier eh "vom Vatikan weg" sind: In Chile hat über so einen Rechtschreibfehler im Landesnamen sogar mal (2010) der Direktor der Münze seinen Job verloren. Allerdings hatte sich das Unternehmen wohl zuvor "Klöpse" geleistet ...
 
Vielen Dank euch, Portugal und Chile kommen damit auf meine lange Wunschliste, ich denke das gibt ein neues Sammelgebiet :)

Könnte vielleicht ein Admin den Threadtitel umbenennen in "Münzen mit Schreibfehlern"?
Dann würde es wieder passen :-)
 
...

Könnte vielleicht ein Admin den Threadtitel umbenennen in "Münzen mit Schreibfehlern"?
Dann würde es wieder passen :-)
erledigt ... - bleibt zu überlegen, ob der Thread dann im (nur) Eurobereich richtig aufgehoben ist.

Vielleicht wäre die Rubrik "Fehlprägungen, Varianten und Variationen" besser geeignet.
 
Da kann ich auch mit ein paar deutschen "Schreibfehlern" dienen.
1. 1 Heller 1859 Hessen ;AKS68anm.
mit 2x EE ( THAEER statt THALER)
2. 1/48 Thaler 1831 Sachsen-Weimar-Eisenach ;AKS23anm.
mit spiegelverkehrten 1en in der Jahreszahl.
3. 1/2 Kreuzer 1852 Baden ;zu AKS109(dort nur Jg.1842 vermerkt)
mit spiegelverkehrter 1 in der Jz.
4. 1 Vereinstaler 1867 Sachsen ;AKS137anm.
mit 2x RR (VERRINSTHALER statt VEREINSTHALER)
5. 2 Vereinstaler 1858 Sachsen; AKS126anm.
mit Buchstabendreher (VEREINSTHAELR statt VEREINSTHALER)
6. 10 Mark 1881 G Baden ; J.186anm.
mit kopfstehender zweiten 8 in der Jahreszahl.
 

Anhänge

  • 1Heller_Hessen1859_ThaEEr.webp
    1Heller_Hessen1859_ThaEEr.webp
    27,9 KB · Aufrufe: 24
  • 1_48Taler1831_SaWeEi_1gespiegelt.webp
    1_48Taler1831_SaWeEi_1gespiegelt.webp
    48,6 KB · Aufrufe: 22
  • 1'2Kreuzer_1852Bad_1gespiegelt.webp
    1'2Kreuzer_1852Bad_1gespiegelt.webp
    483,8 KB · Aufrufe: 21
  • VeRRinstaler1867'B'_Sachsen.webp
    VeRRinstaler1867'B'_Sachsen.webp
    88,3 KB · Aufrufe: 22
  • Doppeltaler_1858_Sachsen_THAELR.webp
    Doppeltaler_1858_Sachsen_THAELR.webp
    268,4 KB · Aufrufe: 23
  • 10Mark_Baden_1881'G'_J186anm_kopfst8.webp
    10Mark_Baden_1881'G'_J186anm_kopfst8.webp
    148,3 KB · Aufrufe: 25
Da kann ich auch mit ein paar deutschen "Schreibfehlern" dienen.
1. 1 Heller 1859 Hessen ;AKS68anm.
mit 2x EE ( THAEER statt THALER)
2. 1/48 Thaler 1831 Sachsen-Weimar-Eisenach ;AKS23anm.
mit spiegelverkehrten 1en in der Jahreszahl.
3. 1/2 Kreuzer 1852 Baden ;zu AKS109(dort nur Jg.1842 vermerkt)
mit spiegelverkehrter 1 in der Jz.
4. 1 Vereinstaler 1867 Sachsen ;AKS137anm.
mit 2x RR (VERRINSTHALER statt VEREINSTHALER)
5. 2 Vereinstaler 1858 Sachsen; AKS126anm.
mit Buchstabendreher (VEREINSTHAELR statt VEREINSTHALER)
6. 10 Mark 1881 G Baden ; J.186anm.
mit kopfstehender zweiten 8 in der Jahreszahl.
Wow, danke fürs teilen, und glückwunsch zu der beeindruckenden Sammlung!
Da fragt man sich, wieviele Prozent der jährlichen Prägung wohl jeweils die Fehler hatten.
 
Gern geschehen. Ich denke mal, daß heutzutage auch genug Fehler bei der Prägung entstehen. Die Technik ist aber viel weiter, als noch vor hundert oder mehr Jahren, um solche Patzer auszuschließen.
 
Oben