Frankreich plant eine Änderung der nationalen Seiten der 1- und 2-Euro-Münzen

... und wer nicht BU sammelt muss dann damit leben seine Sammlung mit Lücken fortführen zu müssen. Erinnert euch bitte an die Diskussionen wegen der Abschaffung der Kleinstnominale.
Was gibt es für einen Sammler Schöneres, als eine Bereicherung des Sammelgebietes durch neue Ausgaben? Das weckt doch auch unseren "Jagdtrieb". ;)
 
Auf der einen Seite finde ich es gut, weil ich mich auch immer über neue Münzen freue. Auf der anderen Seite gefiel mir das außergewöhnliche Design der französischen 1€ und 2€ Münzen recht gut. Sie haben für mich ein gewisses Alleinstellungsmerkmal.
 
Auf der einen Seite finde ich es gut, weil ich mich auch immer über neue Münzen freue. Auf der anderen Seite gefiel mir das außergewöhnliche Design der französischen 1€ und 2€ Münzen recht gut. Sie haben für mich ein gewisses Alleinstellungsmerkmal.

Das sehe ich ganz genau so.
Die französischen Umlaufmünzen finde ich ohnehin alle sehr gelungen.

Finde es aber interessant, dass die 1 und 2€ Stücke neu gestaltet werden. Bin auf das Motiv gespannt.

Die alten Münzen bleiben aber natürlich weiter im Umlauf, so dass uns das alte Motiv noch lange erhalten bleibt.
Es wird eher dann schwer werden, eine der neuen Münzen zu finden. Insbesondere beim 1€ Stück dürfte es noch nicht sehr bald größere Mengen an Neuprägungen geben. Der letzte für den Umlauf bestimmte Jahrgang ist 2002 und der ist bis heute kaum in Umlauf gekommen.
 
Ich bin nur froh, daß Frankreich keinen König mehr hat ;). Vive la France :cool:.
 
Ich finde den Baum auch gut. Insbesondere gefiel mir, dass die Franzosen die ganze Münze mit dem Motiv ausgefüllt haben. Mal sehen, was nun kommt.

Sollte man sich ein Beispiel dran nehmen. Den Bundesadler finde ich zwar OK, nicht aber seine „einfache“ (um es mal vorsichtig zu umschreiben) Darstellung. Und auch das Brandenburger Tor könnte man wesentlich plastischer darstellen.
 
Schönheit liegt im .... . Das weiste selbst. Ich halte den Bundesadler (oder doch Masthähnchen) für flugunfähig und nicht seiner Spezie würdig. ;)

Ich sammel von jedem Euroland nur den ersten Eurosatz (lose und unzirkuliert) bzw. auch dann wenn ein zwingender Motivwechsel sein muss, weil ein Staatsoberhaupt seinen Thron für sein Nachkomme räumt - wie Spanien, Niederlande und Belgien dies früher schon taten.

Befürchte nur das dann alle 10 Jahre irgend ein Land sein Motiv auf den KMSätzen wegen Refinanzierung seiner Prägeanstalt ändern wird und wer nicht BU sammelt muss dann damit leben seine Sammlung mit Lücken fortführen zu müssen. Erinnert euch bitte an die Diskussionen wegen der Abschaffung der Kleinstnominale.
Alle 15 Jahre mal neue Motive sind doch okay für Weltmünzen. Gerade bei einem großen Land wie Frankreich ist ja auch eine Auflage dahinter die das ganze bezahlbarer macht als beim Vatikan; und man hat ja deutlich länger als 15 Jahre gewartet so es denn stimmt. (Vielleicht braucht man einfach jetzt doch mal neue 1 Euro und hat die Stempel von damals verloren, da kann man dann gleich neue Motive machen)
 
Oben