Arnold Hartig - Lebensdaten

Sehr gut, Mr. Watson äh Marcus :respekt:

der Fall kann als gelöst betrachtet werden. ;)

Wenn das Kunsthistorische Museum in Wien 1972 eine Ausstellung zum Ableben von Arnold Hartig organisiert und durchgeführt hat, dann irrt die Münze Österreich und Wikipedia hat Recht.

Ich hatte parallel dazu bereits den Professor an der Uni Wien, der für das Numismatische Institut Vorlesungen über das Medaillenwerk von Arnold Hartig gibt, angeschrieben. Eine Antwort steht noch aus - die Lösung hast Du ja bereits gefunden.
 
Ich habe nunmehr die Münze Österreich angeschrieben, die Sach- und Quellenlage erklärt und nachgefragt, ob sie nun die nicht korrekten Angaben in ihrem Künstlerarchiv ändern wollen.

Der sicherlich fixe Mitarbeiter aus dem Direkt-Marketing-Bereich wird die Informationen im günstigsten Fall an die Verwaltung weitergeben. Testen wir also mal das Beharrungsvermögen der österreichischen Bürokratie.... :cool:
 
Hallo B555andi,

kannst du mir mal die Homepage der Münze Österreich nennen. Ich möchte gerne die gleiche Anfrage stellen. Mal sehen, welche Antwort man erhält.

Grüße

Volker
 
Danke B555andi,

bin mal auf die Antwort gespannt. Ich tippe auf 1982.

Grüße

Volker
 
Danke B555andi,

bin mal auf die Antwort gespannt. Ich tippe auf 1982.

Grüße

Volker

Sehr geehrte Münze Österreich,
ich vewalte den Nachlass von Arnold Hartig und ´musste mit bedauern feststellen das Sie die Rentenzahlungen an meinen Mandanten betreits 10 Jahre vor seinem Tod eingestellt haben. Es stehen somit noch Zahlungen für die Jahre 1972 bis 1982 aus.....

bei so einem Brief (des entsprechenden Absenders) .. forschen die sicher nochmal nach ...

Lg
Marcus
 
Du weißt, wie man Behörden aus der Reserve lockt... :cool:
 
Ich habe heute Morgen eine Nachricht von Dr. Bernhard Prokisch erhalten, einem Professor an der Universität Wien.

Zunächst bestätigt auch er, dass Herr Hartig am 2. Februar des Jahres 1972 im Sanatorium in Pukersdorf verstorben sei (der hochbetagte Hartig war seit seinem 84. Lebensjahr erblindet).

Interessant ist, dass Herr Prokisch an einer Monographie zum Medaillenwerk Hartigs arbeitet. Der Katalogteil sei bereits weitgehend abgeschlossen.
 
Zitiert von Volker1
Hallo B555andi,

kannst du mir mal die Homepage der Münze Österreich nennen. Ich möchte gerne die gleiche Anfrage stellen. Mal sehen, welche Antwort man erhält.

Grüße

Volker

Habe Antwort von der Austrian-Mint erhalten. Nach ihren Informationen sei Herr Harting 1982 verstorben. Habe diese Antwort erhalten, obwohl ich Austrian_Mint auf mögliche andere Todesjahre verwiesen hatte.

Viele Grüße

Volker
 
Eigentlich ist das schon irgendwie traurig:

da arbeitet Jemand 60 Jahre an herausragender Stelle für einen Betrieb, und ein paar Jährchen später sind die Lebensdaten nicht mehr rekonstruierbar.

Was tun sprach Zeus? :confused:

Die Jungs scheinen beratungsresistent zu sein.
 

Ähnliche Beiträge

Zurück
Oben