Arnold Hartig - Lebensdaten

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.528
Reaktionspunkte
7.076
Hallo Zusammen,

ich bin bei meinen Recherchen im Netz über den bekannten Wiener Medailleur Arnold Hartig auf einen Widerspruch gestoßen, und ich hoffe, dass Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

Einig sind sich alle Quellen darin, dass Arnold Hartig am 12.08.1878 im Erzgebirge geboren wurde. Laut Wikipedia (und anderen Quellen) ist er am 02.02.1972 in der Nähe von Wien verstorben.

Das Künstlerarchiv der Münze Österreich (dort war Arnold Hartig beschäftigt) gibt jedoch an, dass Hartig 1982 im stolzen Alter von 104 Jahren verstorben sei.

Irgendjemand hat sich da um 10 Jahre vertan. Ich vermute mal, dass es die Münze Österreich sein müsste, da sie als Einzige das Jahr 1982 angibt.

Hartig war ein überaus aktiver Medailleur, dessen Wurzeln in der Wiener Sezession (Jugendstil) liegen und der bis zu seiner Erblindung im Alter von 84 Jahren über 600 Medaillen schuf.
 
Hallo Zusammen,

ich bin bei meinen Recherchen im Netz über den bekannten Wiener Medailleur Arnold Hartig auf einen Widerspruch gestoßen, und ich hoffe, dass Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

Einig sind sich alle Quellen darin, dass Arnold Hartig am 12.08.1878 im Erzgebirge geboren wurde. Laut Wikipedia (und anderen Quellen) ist er am 02.02.1972 in der Nähe von Wien verstorben.

Das Künstlerarchiv der Münze Österreich (dort war Arnold Hartig beschäftigt) gibt jedoch an, dass Hartig 1982 im stolzen Alter von 104 Jahren verstorben sei.

Irgendjemand hat sich da um 10 Jahre vertan. Ich vermute mal, dass es die Münze Österreich sein müsste, da sie als Einzige das Jahr 1982 angibt.

Hartig war ein überaus aktiver Medailleur, dessen Wurzeln in der Wiener Sezession (Jugendstil) liegen und der bis zu seiner Erblindung im Alter von 84 Jahren über 600 Medaillen schuf.

Könnte es vielleicht sein das ein Harting-Hinterbliebener eine Rente von der Münze Österreich erhalten hat ? ... und daher vielleicht den Tod erst 10 Jahre später gemeldet hat ?

Harting ist im Alter von 93 Jahren in Purkersdorf verstorben.
... die Münze Österreich liegt hier wohl falsch !
 
Das mit der Rente ist eine insgesamt überlegenswerte Idee. ;)

Vielleicht war die Mitteilung des Standesamtes mit der Behördenpost auch so lange unterwegs und der zuständige Mitarbeiter der Münze hat aus Versehen das Eingangsdatum der Meldung in die Personalakte eingetragen?

Ich habe die Münze Österreich angemailt. Schaun mer mal, ob die sich melden.
 
Es gibt inzwischen einige Seiten - die das Todesdatum mit 1982 angeben ... allerdings haben alle diese Seiten eines Gemeinsam ... die Detail-Informationen zu Tod - beschränken sich auf "1982".

Alle anderen Quellen ... die z.B. Todesort oder genaues Todesdatum (2.2.) aufweisen - haben geben das Jahr 1972 an.

Auch klingt das Alter von 93 - plausibler als 104 .... (wobei ich dadurch jetzt sicher wieder eine Disskusion auslöse . wie alt doch dieser oder jender geworden ist :wut:).

LG
Marcus
 
Es gibt Neues zu vermelden:

Die Münze Österreich in Person eines der Marketingmitarbeiter hat geantwortet. Das nenne ich schnell.

Der Inhalt ist genauso schnell berichtet:

Lt. unseren Informationen ("Medaillen der Münze Österreich") ist Herr Hartig 1982 verstorben.

Ich habe gleich zurückgeschrieben, um zu erfahren, aus was er da zitiert hat. Eine Publikation / ein Buch / einen Ausstellungskatalog mit diesem Namen kann ich nirgends finden.

@Anubix: ich vermute, dass diejenigen, die "nur" das Jahr 1982 nennen, diese Info einfach von der Homepage der Münze Österreich abgeschrieben haben.
 
Weitere mail der Münze Österreich:

Die Schriften Sammlung "Medaillen der Münze Österreich" wurde zwischen 1991 und 1993 von der Münze Österreich zusammengestellt. (nur intern). In dieser Zusammenstellung steht als Todesjahr 1982. Dies ist unsere einzige Quelle.

Die Suche geht weiter.....
 
Weitere mail der Münze Österreich:


Die Suche geht weiter.....

Also ein Tippfehler mit folgen ...

Kommt vielleicht jemand aus Purkersdorf ? Und kann dort am Standesamt mal vorbeifahren und das Sterberegister einsehen ?

Ich habe auf einem Ausstellungsverzeichnis von einem Museum in Österreich - unter dem Jahr 1972 - eine Medaille aufgeführt gesehen : "Auf den Tod von Arnold Harting" ... also wenn es eine Medaille aus diesem Jahr gibt - dann sicher nicht wenn er noch 10 Jahre gelebt hat.

Ich denke mal der Praktikant hat bei zusammenstellen der internen Liste einen fehler gemacht .. auch wenn der Angestellte das bezweifelt und dieses Schriftstück zum Heiligtum erklärt !

Lg
Marcus
 
Hallo Marcus,

danke für Deine Recherchen!

Kannst Du mir den link für dieses Ausstellungsverzeichnisses schicken?

Die Universität Wien hat ein Institut für Numismatik. Hier scheint es weitergehende Informationen (Vorlesungen, Broschüren?) zu geben. Da werde ich mich heute Abend in aller Ruhe mal reinstürzen.
 
Hi,

schande über mich ... es war keine Medaille die im Ausstellungsverzeichnis aufgeführt war - sondern eine Austellung zum
Thema "Zum Ableben von Arnold Hartig." .. als Beweis das die Münze Österreich falsch liegt - sicher genausogut :p .... hier der Link:

Lexikon Kunsthistorisches Museum

Also ich nehme nicht an das die im Jahr 1972 in dieser Austellung Plakate hängen hatten wie "Arnold - in 10 Jahren bist du Tod" ... oder so !
(Sorry - war etwas makaber ..)

Wird Zeit das die Münze Österreich ihr selbstgeschriebenes Manuskript als einzigste Quelle für die Wahrheit - beiseite legt.
Lg
Marcus
 

Ähnliche Beiträge

Zurück
Oben