5 DM Gedenkmünzen Wert?

  • Ersteller Ersteller Sapla
  • Erstellt am Erstellt am
WOW, vielen Dank für die tollen Antworten!!! :)


Ja, ich wusste es nicht besser, dass die 5er und 10er Gedenkmünzen fast immer nur einen Prägungsbuchstaben haben.

Es sind alles Gedenkmünzen also nicht der 5er Silberadler mit Silberanteil.



Für mich ist das Ganze ein Start in die Münzsammelei, wobei ich mich auf Deutsche Münzen ab 1871 erstmal begrenzen möchte. Zudem ist mir wichtig, dass die Münzen in meiner Sammlung fast alle einen Silber/Gold Anteil haben. Ich wollte ursprünglich etwas Geld in Silber/Goldbarren parken, aber wieso das Ganze nicht mit Spaß an der Sammelei verbinden.




Meine Recherche hat ergeben, dass die

5 Reichsmark 1934-1939 (12,5g Silber = 6€ für ca. 8€ / pro Münze 33,33% über Silberpreis)

und die

2 Reichsmark 1936-1939 (5,2g Silber = 2,50€ für ca. 3,30€ / pro Münze 32% über Silberpreis)

Münzen, die für mich beste Preis/Leistung bieten. Vergleich: Die

5 DM Gedenkmünzen (7g Silber = 3,36€ für ca. 3,50€ / pro Münze 4,2% über Silberpreis).

Die 5 DM Gedenkmünzen übertrifft die beiden Reichsmark Münzen um längen, aber der Sammlerwert der Reichsmark würde die Differenz wohl erklären.

Die Preise die ich oben angegeben habe, sind aus Auktionen die ich gestern erstanden habe.

Ich weiß auch, dass Numismatik keine reine Geldanlage ist, aber ich möchte beides bestmöglich verbinden. Ist Deutschland ab 1871 dafür ein geeignetes Sammelgebiet?

Kennt ihr noch andere tolle Deutsche Münzen mit einem Silber/Gold Anteil die den Edelmetallwerk nicht um ein vielfaches übersteigen? Wäre über tolle Ideen dankbar!



Wie ist es mit Münzen die einen reinen Sammlerwert und wenig Edelmetall zum Preis beinhalten. Habt ihr damit schon oft große Enttäuschungen erlebt, oder sind die Preise relativ stabil (vor allem im Bezug auf Deutsche Münzen ab 1871).

Beispiel:

5 Deutsche Mark - Germanisches Museum 1952 D Wert ca. 350€ (15. März 2015 eBay)
5 Reichsmark - Hundert Jahre Bremerhaven 1927 A Wert ca. 367€ (17. Jan 2015 eBay)

Kennt jemand die Preisentwicklung dieser beiden Münzen? Wo kann man diese in Erfahrung bringen?



Zudem habe ich über ein "neues" Gesetzt ... §24 UStG Differenzbesteuerung gelesen, zudem die MwST. Erhöhung von 7% auf 19%?

Ich habe es leider nicht ganz verstanden wie sich das bei gebrauchten oder neuen Münzen mit Silber/Gold Anteil verhält. Wäre über eine Aufklärung sehr dankbar! :)

Sehr viele Fragen, ich wäre sehr dankbar über nette Antworten! ;)


LG

Sapla
 
Als "Wertanlage" würde ich Dir DM-Münzen mit einem Sammlerwert nicht unbedingt empfehlen. Der Wert dieser Münzen sinkt seit Jahren, nicht lawinenartig aber langsam und stetig. Dies gilt auch für das o.a. Germanische Museum. Über die Gründe haben wir uns hier im Forum schon öfter unterhalten, z.B. hier:
http://www.emuenzen.de/forum/goto/post?id=914051
Nichts desto trotz ist die DM ein sehr schönes überschaubares Sammelgebiet und es wäre schön, mal wieder einen Neueinsteiger begrüßen zu können.
Allerdings würde ich Dir raten, zu Anfang nicht nach den teuersten Exemplaren "zu schielen". Hier spielt die Erhaltung der Münzen eine sehr wichtige Rolle beim Wert. Es gibt auch einige, (z.B. Silberadler 1958J), die stark fälschungsgefährdet sind. Die Idee, sich anfangs an Münzen zu halten, deren Preis sich am darin enthaltenen Edelmetall orientiert, halte ich für richtig. In Betracht kämen da für Dich z.B. noch viele Silberadler. Auf diese Weise bekommst Du ein "Gefühl" für die Münzen und ihre Erhaltung und das Verlustrisiko ist begrenzt. Etwas später kannst Dich ja dann auch etwas sicherer an die teureren Exemplare wagen.
 
Lagerung/Erhaltung/Tipps

Moin Moin :)

Ich habe mich jetzt nach etwas Überlegung fest auf das Sammelgebiet Deutsche Münzen ab 1871 begrenzt.

Diese Faszination der wunderschönen Münzen aus Preussen oder die alte DM sind einfach der Grund warum ich dieses Sammelgebiet ausgewählt habe.

Ich habe mich gestern Abend schon etwas mit Münzen bis max. 20€ pro Münze eingedeckt um das Gefühl für die Erhaltung und Lagerung zu bekommen.

Ich habe jetzt noch ein paar Fragen zu diesen Themen:

Lagerung: Wie Lagere ich meine Münzen sicher, auch wenn diese teilweise längere Zeit im Banksafe liegen? Ich habe hier schon viel gelesen und da sind ja echt Horror Geschichten von komplett zerstört Sammlungen mitunter bei.

Erhaltung: Hier werde ich auch nicht wirklich schlau. Ist das für jeden Sammler eine gefühlte eigene Meinung, oder gibt es auch Anhaltspunkte welche Eigenschaften die jeweilige Erhaltung vorweisen muss. Welche Werkzeuge verwendet Ihr, um die Erhaltung eurer Münzen nicht zu schädigen? Gibt es spezielle Handschuhe? Lupe zur Erkennung von Fälschungen? Soll man bestimmte Verschmutzungen reinigen und wenn ja wie?

Dann noch die Frage welche Bücher sind die Besten? Ich habe mir den "Großen Deutscher Münzkatalog" zugelegt und schnell gemerkt das die Preise zu 95% falsch sind. Gibt es eine alternative zu dem Katalog der die Preise marktnäher bestimmt?

Ich wäre auch über Links zu tollen Seiten (Shops, Preislisten usw.) auch sehr dankbar.



Vielen Dank schonmal an "Silberheini" für die tolle Beantwortung meines letzten Beitrages und natürlich auch an alle anderen die sich meinem Thema angenommen haben.

Allerdings ist dort noch eine Frage offen. Kann mir dabei vielleicht noch jemand weiterhelfen?

"Zudem habe ich über ein "neues" Gesetzt ... §24 UStG Differenzbesteuerung gelesen, zudem die MwST. Erhöhung von 7% auf 19%?

Ich habe es leider nicht ganz verstanden wie sich das bei gebrauchten oder neuen Münzen mit Silber/Gold Anteil verhält. Wäre über eine Aufklärung sehr dankbar!"

Ich hoffe ich stelle nicht zuviel Fragen und hoffe auf nette Antworten :)

LG

Sapla
 
Nimm Kapseln und Münzschuber. Das ist momentan meiner Meinung nach die sicherste und schönste Aufbewahrung.
 
Gibt es einen guten Onlinestore? Oder einfach bei eBay suchen?
 
... Lagerung: Wie Lagere ich meine Münzen sicher, auch wenn diese teilweise längere Zeit im Banksafe liegen? Ich habe hier schon viel gelesen und da sind ja echt Horror Geschichten von komplett zerstört Sammlungen mitunter bei....

Unabhängig davon, ob Deine Münzen im Banksafe sicher sind oder nicht, stellt sich auch die Frage, ob Du das auch wirklich willst. Ist es nicht viel schöner, wenn man seine Sammlung zuhause hat und sie hin und wieder aus dem Regal holen und sich beim Durchschauen und Sortieren daran erfreuen kann? Apropos Sortieren: Es kommen ja ständig neue Münzen hinzu, die Du in Dein Sammelsystem einsortieren willst. Dafür jedes Mal zur Bank rennen zu müssen, wäre mir persönlich zu stressig.
 
Oben