Thematische Medaillen: Personenmedaillen

Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten - es würde mich zumindest nicht wundern. Ob es damals überhaupt schon so eine Gesetzgebung für Beamte gab wie heutzutage? Zu dieser Zeit waren das noch "königliche Diener"... ;)

Außerdem wären es (vorausgesetzt, er wäre nach dem 50. Dienstjubiläum gleich in den Ruhestand gegangen) auch nur 3 Jahre mehr als heute (wo es auch Verlängerungsoptionen gibt und die Sache bei Wahlbeamten ohnehin anders aussieht).
 
Nach einigen klassizistischen Medaillen nun ein "modernes" Stück aus dem Jahr 1931 auf den Tod des Bildhauers Julius Lagae (1862 bis 1931). Gestaltet wurde die Bronzemedaille von Josué Dupon (1864 bis 1935).

Die Medaille hat einen Durchmesser von 60mm und wiegt 87 Gramm.
 

Anhänge

  • 011-avers.jpg
    011-avers.jpg
    621,2 KB · Aufrufe: 27
  • 011-revers.jpg
    011-revers.jpg
    556,5 KB · Aufrufe: 29
Bleiben wir bei den "modernen" Porträtmedaillen. Eine Medaille von Jules Clement Chaplain (1839 bis 1909) einem der wichtigsten Vorreiter der Art Nouveau und Erneuerer der Medaillenkunst in Frankreich.

Die undatierte Bronzemedaille ist dem französischen Staatsmann Jules Barthélemy-Saint-Hilaire (1805 bis 1895) von der französischen Akademie der Wissenschaften gewidmet. Laut der Wikipedia soll er angeblich ein natürlicher Sohn Napoleons gewesen sein...

Die Medaille jedenfalls hat einen Durchmesser von 51mm und wiegt 61 Gramm.
 

Anhänge

  • 007-avers.jpg
    007-avers.jpg
    456 KB · Aufrufe: 23
  • 007-revers.jpg
    007-revers.jpg
    469,6 KB · Aufrufe: 23
Zurück
Oben