Thematische Medaillen: Personenmedaillen

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.528
Reaktionspunkte
7.076
Hier könnt Ihr Fotos/Scans von Personenmedaillen einstellen.

Was sind Personenmedaillen?

Im Netz findet sich ein "Numislexikon" mit folgender Definition:

Personenmedaillen sind ohne besonderen Anlass gegossene oder geprägte Medaillen, Gedenk- oder Schaumünzen auf Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Politik, im Gegensatz zu Ereignis- und Gelegenheitsmedaillen.

Im "Lexikon der Numismatik" von Tyll Kroha (Bertelsmann Lexikon-Verlag, 1977) ist folgendes zu lesen:

Personenmedaillen, Medaillen auf nicht regierende Personen, zu deren Jubiläen, auf ihre Entdeckungen, Erfindungen oder ohne besonderen Anlass meist mit ihrem Porträt gegossen oder geprägt.

Für diesen Thread möchte ich aus beiden Definitionen folgende Merkmale/Abgrenzung festlegen:

1. Bei den dargestellten Personen ist es egal, ob es sich um Herrscher, bekannte Persönlichkeiten oder den "Otto-Normalverbraucher" handelt.

2. Thema der Medaille kann die Person selbst oder ein auf diese Person bezogenes, persönliches Ereignis sein (z.B. Geburtstag, Jubiläum, Erfindung oder Entdeckung).

Bitte beschreibt Eure Medaille kurz und nennt die wichtigsten Daten (Anlass, Entstehungsjahr, Größe, eventl. Gewicht, Material) sowie den Medailleur, sofern bekannt.
 
Medaille aus dem Jahr 1817 auf den französischen Historiker Francois Eudes de Mézeray (1610 bis 1683).

Die Medaille ist Teil einer Suite (Serie) auf bedeutende Franzosen.

Medailleur: Francois-Auguste Caunois (1787 bis 1859)

Durchmesser: 41 mm
Gewicht: 36,6 Gramm
 

Anhänge

  • Mezerey1.jpg
    Mezerey1.jpg
    56,5 KB · Aufrufe: 369
  • Mezeray2.jpg
    Mezeray2.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 372
Zuletzt bearbeitet:
Medaille aus dem Jahr 1816 auf den französischen Autor und Dramatiker Pierre Corneille (1606 bis 1684).

Die Medaille ist Teil einer Suite (Serie) auf bedeutende Franzosen.

Medailleur: Jaques-Eduard Gatteaux (1788 bis 1881)

Durchmesser: 41 mm
Gewicht: 36,38 Gramm
 

Anhänge

  • Cornelle1.jpg
    Cornelle1.jpg
    57,2 KB · Aufrufe: 380
  • Cornelle2.jpg
    Cornelle2.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 346
Zuletzt bearbeitet:
Medaille aus dem Jahr 1817 auf den französischen Staatsmann und Berater Königs Heinrich IV, Pierre Jeannin (1540 bis 1622).

Die Medaille ist Teil einer Suite (Serie) auf bedeutende Franzosen und wurde nach einer Skulptur von Guillaume Dupré (1576 bis 1648) gestaltet.

Medailleur: Raymond Gayrard (1777 bis 1858)

Durchmesser: 41 mm
Gewicht: 36,42 Gramm
 

Anhänge

  • Jeanin1.jpg
    Jeanin1.jpg
    55,8 KB · Aufrufe: 345
  • Jeanin2.jpg
    Jeanin2.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 349
Medaille aus dem Jahr 1817 auf den französischen Schriftsteller und Staatstheoretiker, Baron de La Bréde et de Montesquieu (1689 bis 1755)

Die Medaille ist Teil einer Suite (Serie) auf bedeutende Franzosen.

Medailleur: Francois-Auguste Caunois (1787 bis 1859)

Durchmesser: 41 mm
Gewicht: 36,6 Gramm
 

Anhänge

  • Monte1.jpg
    Monte1.jpg
    59,7 KB · Aufrufe: 372
  • Monte2.jpg
    Monte2.jpg
    50,4 KB · Aufrufe: 361
Bronzemedaille aus dem Jahr 1841 auf das 50jährige Dienstjubiläum des Forstrats Joseph Ritter von Thoma.

Medailleur: signiert FÜRST F.

Durchmesser: 45,5 mm
Gewicht: 37,97 Gramm
 

Anhänge

  • Thoma2.jpg
    Thoma2.jpg
    58,5 KB · Aufrufe: 360
  • Thoma1.jpg
    Thoma1.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 333
Bronzemedaille aus dem Jahr 1870 auf den Genfer Maler Joseph Hornung (1792 bis 1870).

Medailleur: Charles J. Richard

Durchmesser: 63 mm
Gewicht: 128 Gramm
 

Anhänge

  • Hornung1.jpg
    Hornung1.jpg
    131,3 KB · Aufrufe: 347
  • Hornung2.jpg
    Hornung2.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 330
Bronzemedaille aus dem Jahr 1898 auf den Sprachwissenschaftler Richard Heinzel (1838 bis 1905) und dessen Übersetzertätigkeit Mittelhochdeutscher Texte.

Medailleur: unsigniert

Durchmesser: 60 mm
Gewicht: 70,66 Gramm
 

Anhänge

  • heinzel1.jpg
    heinzel1.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 365
  • heinzel2.jpg
    heinzel2.jpg
    124,4 KB · Aufrufe: 330
Bronzemedaille aus dem Jahr 1835 auf den französischen Komponisten, Autor und Journalisten Charles Guillaume Etienne (1778 bis 1845). Gewidmet vom Abgeordneten der französischen Akademie für die Region Maas. Die Rückseite nimmt Bezug auf eines der Werke von Etienne.

Medailleur: Emile Rogat (1770 bis 1852)

Durchmesser: 42,2 mm
Gewicht: 41,58 Gramm
 

Anhänge

  • etienne1.jpg
    etienne1.jpg
    56,1 KB · Aufrufe: 344
  • etienne2.jpg
    etienne2.jpg
    61,7 KB · Aufrufe: 318
Bronzemedaille aus dem Jahr 1841 auf Ioannes Giraud (zu dieser Person konnte ich keine Informationen finden. Die sitzende Thalia auf der Rückseite ist in der griechischen Mythologie die Muse der Unterhaltung und der komischen Dichtung. Insoweit könnte es sich bei Giraud um einen vergessenen Schauspieler oder Autor handeln).

Medailleur: Guiseppe Girometti (1780 bis 1851)

Durchmesser: 45 mm
Gewicht: 45,22 Gramm
 

Anhänge

  • giraud1.jpg
    giraud1.jpg
    57,8 KB · Aufrufe: 330
  • giraud2.jpg
    giraud2.jpg
    61,7 KB · Aufrufe: 315
Zurück
Oben