Projekt Münzzeitung

Dieses Argument ist doch an den Haaren herbeigezogen. 99 % der Sammler sind doch hier angemeldet. Wen interessieren denn 1 % Querulanten ?


Naja 32.000 User hier, im anderen Forum fast 7000.....
das macht 25% , oder ein Viertel. Mathematik scheint sich gewandelt zu haben seit dem ich in der Schule war.
Und unter diesen 7000 "Querulanten" sind ganz viele liebe und nette Menschen, von denen ich zu keinem Zeitpunkt etwas "Querulantisches" lesen konnte. ;)

Frage: was muss ich machen um mein Nutzerkonto hier aufgelöst zu bekommen? Für mein Sammelgebiet war hier nie etwas los und der Tonfall und die Art wie man hier über Sammler spricht schmeckt mir nicht.

WupperTaler
 
... Ich finde nur eine Zeitung sollte objektiv sein und nciht an die Meinung und den Gefallen einer Partei gebunden sein. Wie Sie das sehen möge ihnen überlassen sein.


Nun ja, das hier ist ja in der Tat ein Händlerforum und man läuft Gefahr, zensiert zu werden, wenn sich etwas als geschäftsschädigend herausstellt. Das ist ja an für sich auch ganz in Ordnung. Nur wenn ein solches Projekt auf einer Platform innerhalb dieses Forums angelegt wird, dann sollte Meinungsfreiheit und Objektivität schon gewährleistet sein. Es sollte z.B. auch die Freiheit geben, andere Münzforen als Quelle nennen zu dürfen. Hier im Forum direkt darf man das ja nicht.
 
Naja 32.000 User hier, im anderen Forum fast 7000.....
das macht 25% , oder ein Viertel. Mathematik scheint sich gewandelt zu haben seit dem ich in der Schule war.
Und unter diesen 7000 "Querulanten" sind ganz viele liebe und nette Menschen, von denen ich zu keinem Zeitpunkt etwas "Querulantisches" lesen konnte. ;)

Frage: was muss ich machen um mein Nutzerkonto hier aufgelöst zu bekommen? Für mein Sammelgebiet war hier nie etwas los und der Tonfall und die Art wie man hier über Sammler spricht schmeckt mir nicht.

WupperTaler

Nein, die Mathematik hat sich nicht gewandelt, seitdem ich meinen Mathe LK mit 15 Punkten abgeschlossen habe, aber von Schnittmengen (ich glaube 4. Klasse) haben Sie noch nichts gehört ?
 
Und was haben Eure mathematischen Kenntnisse nun mit der Zeitung zu tun? :schaem:
 
Nein, die Mathematik hat sich nicht gewandelt, seitdem ich meinen Mathe LK mit 15 Punkten abgeschlossen habe, aber von Schnittmengen (ich glaube 4. Klasse) haben Sie noch nichts gehört ?

Doch durchaus, aber die Schnittmenge zählt ja nach ihren Worten zu den Querulanten, und ist (scheinbar) unwichtig

Denn:

Dieses Argument ist doch an den Haaren herbeigezogen. 99 % der Sammler sind doch hier angemeldet. Wen interessieren denn 1 % Querulanten ?
 
Zu der Zensur-Kritik :

Wenn sich die Artikel auf das Nachplappern von "Quellen", die hier nicht genannt werden dürfen, beschränken, so haben sie sowieso keinen Wert. Das Nachbeten von schon bekannten Fakten, macht keine gute Zeitung aus. Don_Carleones Texte haben ein ganz anderes Niveau. Wenn ich die Ausrichtung der Artikel falsch verstanden habe, sollten wir die Vorbereitungen hier im Forum beenden, bevor sich qualifizierte Leute noch Arbeit gemacht haben. Von meiner Seite besteht dann kein Interesse so ein Projekt zu unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Doch durchaus, aber die Schnittmenge zählt ja nach ihren Worten zu den Querulanten, und ist (scheinbar) unwichtig

Denn:

Nochmal den Text der Textaufgabe lesen, gerade hinsetzen, vielleicht fällt dann der Groschen.

P.S.: Zur Löschung des Accounts reicht eine PN an mich.
 
Ich darf sie korrigieren. DIe mathematische Korrekte Formel lernt man heute in der 13 Klasse Mathe, sowohl GK als auch LK. Das nennt sich Satz von Bayes . Darüber darf ich morgen meine Mathe-Lk Klausur schreiben. Dennoch sollten sie bei der Benutzung von solchen Statistischen Daten vorsichtig sein, da sie sicher den Spruch über gefälschte Statistiken kennen.

ABer zurück zum Thema:

Ich habe nichts dagegen, dass sie das Projekt unterstützen. Die Frage ist eher wie es unterstützt wird. Natürlich haben sie ihre eigenen Interessen die sie gewahrt haben möchten, doch sollten sie sich selbst fragen was das für auswirkungen hat. Und damit es nciht zu Verwechslungen kommt:Ich möchte ihnen nicht vorschreiben was sie zu tun haben und was nicht. Sehen sie meinen Einschub eher als Appel zum Nachdenken.
 
Oben