Ein wenig in Erinnerung schwelgen.... So ging "Sammeln" damals und es war schön

Allgemein mag das leider stimmen. Aber unser Forum bietet auch den Gegenbeweis: Hier hilft man sich gerne. Das Tauschforum und die anderen gegenseitigen Hilfen, auch über die deutsch-österreichische Grenze hinaus ;), sind doch wirklich erwähnenswert.
Meine Erfahrungen mit Kauf/Tausch im Internet sind eher durchwachsen, deswegen bevorzuge ich das Tauschen direkt vor Ort. Hier in dem Forum habe ich kaum getauscht oder gehandelt. Das mit dem Helfen hier ist so eine Sache, einige Anfragen werden ignoriert, man bekommt keine Hilfe. Da werden einem User als Experten genannt, man schreibt sie an und bekommt als Antwort: Exakt gar nichts, die Anfrage wird schlicht ignoriert. Das finde ich extrem schade und ziehe daraus meine Schlüsse.
Wenn man das hier mal weiter denkt, dann bin ich gespannt, was die Internet - Generation, die damit bereits aufgewachsen ist, Ihren Kindern mal erzählt, wie toll das damals mit dem Internet war und wie freundlich man in einem Forum geplaudert, gefachsimpelt, getauscht und beschafft hat.

Vielleicht sind der nächsten Generation schon Münzen an sich ein Fremdwort.
Bisher sagt jede Generation, das "früher alles besser war". Ich glaube zwar nicht dran, aber einiges, wie z.B. das Sammeln, war damals definitiv interessanter als heute. Finde ich jedenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Erfahrungen mit Kauf/Tausch im Internet sind eher durchwachsen, deswegen bevorzuge ich das Tauschen direkt vor Ort. Hier in dem Forum habe ich kaum getauscht oder gehandelt. Das mit dem Helfen hier ist so eine Sache, einige Anfragen werden ignoriert, man bekommt keine Hilfe. Da werden einem User als Experten genannt, man schreibt sie an und bekommt als Antwort: Exakt gar nichts, die Anfrage wird schlicht ignoriert. Das finde ich extrem schade und ziehe daraus meine Schlüsse.

...
Ich finde es schade und wundert mich doch etwas, dass du hier offensichtlich schlechte Erfahrungen gemacht hast. Das sollte uns allen Ansporn sein, uns zu steigern.
 
Bisher sagt jede Generation, das "früher alles besser war". Ich glaube zwar nicht dran, aber einiges, wie z.B. das Sammeln, war damals definitiv interessanter als heute. Finde ich jedenfalls.

Du sagt es. Jemand der in den 90ern aufgewachsen ist der hat eben einen anderen Musikgeschmack als jemand aus den 80ern. Jede Zeit prägte seine Generation. Die Menschen haben sich mit den damals gegebenen Möglichkeiten arangiert gehabt.


Mir fällt dazu von Joe Cocker N'Oubliez Jamais ein.

Papa, warum spielst Du
Immer die gleichen alten Lieder
Warum singst Du
Mit der Melodie mit

Denn unten auf der Straße
Passiert etwas
Es gibt einen ganz neuen Beat
Und ganz neue Lieder

Er sagte
In meinem Leben gab es so viel Ärger
Ich bereue immer noch gar nichts
Ich war genau so ein Rebell wie Du
Also tanze Deinen eigenen Tanz, und vergess niemals

Vergeßt niemals
Hörte ich meinen Vater sagen
Jede Generation hat ihre eigene Art


...

Mama, warum tanzt Du
Zu den selben alten Liedern
Warum singst Du
Nur diese Harmonie

Unten auf der Straße
Passiert etwas
Es gibt einen neuen Beat
Und ein ganz neues Lied

Sie sagte
In meinem Herz ist die Leidenschaft eines jungen Mädchens
Für ein lebenslanges Duett
Eines Tages, bald
Wird Dich das Lächeln eines anderen verfolgen

Vergeßt niemals
Hörte ich meinen Vater sagen
Jede Generation hat ihre eigene Art
...
 
Meine Erfahrungen mit Kauf/Tausch im Internet sind eher durchwachsen, deswegen bevorzuge ich das Tauschen direkt vor Ort. Hier in dem Forum habe ich kaum getauscht oder gehandelt. Das mit dem Helfen hier ist so eine Sache, einige Anfragen werden ignoriert, man bekommt keine Hilfe. Da werden einem User als Experten genannt, man schreibt sie an und bekommt als Antwort: Exakt gar nichts, die Anfrage wird schlicht ignoriert. Das finde ich extrem schade und ziehe daraus meine Schlüsse.

Bisher sagt jede Generation, das "früher alles besser war". Ich glaube zwar nicht dran, aber einiges, wie z.B. das Sammeln, war damals definitiv interessanter als heute. Finde ich jedenfalls.
Sorry das ich hier eine gegenteilige Ansicht habe die ich auch darlegen möchte. Jeder hier im Forum ist aus Spaß am Hobby hier . Natürlich gibt es erfahrene Sammler hier sowie nicht so erfahrene bzw neue Sammler wo ich mich mit Anfang dreißig dazuzähle.

Alleine durch das Lesen älterer Beiträge bekommt man hier schon viel Wissen vermittelt wenn man sich für die Materie interessiert und sich etwas mühe gibt die Suchfunktion zu benutzen .

Nur weil ein user nicht zurückschreibt (wozu niemand gezwungen werden kann) hier von negativen Erfahrungen zu sprechen sorgt zumindest bei mir für Kopfschütteln. Frage mich wie man dazu kommt hier einen "Servicegedanken" aufzubauen.

Grüße und schönen Sonntag
 
Als in den 90er Jahren geborener Sammler kenne ich die im Ausgangs-Post geschilderten Verhältnisse leider nicht mehr. Zwar kenne ich es nicht mehr wirklich anders, aber ich bin froh in einer Zeit das Münzensammeln entdeckt zu haben, als es schon das Internet gab.
Einerseits verschafft das Internet mir als Sammler altdeutscher Münzen aus meiner Heimatregion die Möglichkeit, viele Informationen zu recherchieren, die so in der Fachliteratur nicht zu finden sind.
Darüber hinaus gibt mir das Internet die Möglichkeit, Sammler mit ähnlichem Schwerpunkt finden, die ich sonst niemals kennengelernt hätte, da das Sammelgebiet einfach zu klein und zu speziell ist.
Besonders dankbar bin ich über Auktionsdatenbanken wie sixbid, numisbids und co, da ich hierrüber Angebote in Auktionen finde, deren Kataloge ich in gedruckter Form niemals in die Finger bekommen hätte. Die Übersicht über vergangene Auktionen schafft dabei eine Preis-Transpatenz, die früher unmöglich zu recherchieren gewesen wäre.
Daher denke ich, dass die Möglichkeiten, die das Internet bietet - zumindest bei exotischeren und älteren Sammelgebieten - eine große Hilfe sein kann, ohne die viele Sammler auch nur annähernd eine so umfangreiche Sammlung hätten wie sie sie jetzt haben können. Und trotzdem weit davon entfernt sind, jemals auch nur annähernd komplett zu sein...
 
Nur weil ein user nicht zurückschreibt (wozu niemand gezwungen werden kann) hier von negativen Erfahrungen zu sprechen sorgt zumindest bei mir für Kopfschütteln. Frage mich wie man dazu kommt hier einen "Servicegedanken" aufzubauen.
Warum urteilst du über mich, obwohl du weder mich, noch die genauen Begebenheiten überhaupt kennst ? Leider ist exakt so ein Verhalten heutzutage üblich, man urteilt über Leute und verurteilt sie, obwohl man überhaupt nichts näheres dazu weiß.

@Muppetshow Es war damals umständlicher, an bestimmte Infos zu kommen, ohne Frage. Auch die Recherche nach Preisen war schwieriger, keine Frage. Trotzdem hatte auch das damals einen ganz besonderen Reiz, vor allem die vielen Unterhaltungen mit den erfahrenen Sammlern bei den unterschiedlichsten Treffen. Da ich damals immer sehr viel Unterstützung erfahren durfte, habe ich die letzten 23 Jahre auf diversen Plattformen im Internet, oder auch direkt vor Ort, sehr vielen Neulingen genau diese Hilfe auch zukommen lassen. Man kam früher auch an die gewünschten Infos, nur war das halt über ein paar Ecken und nicht selten mit zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man kam früher auch an die gewünschten Infos, nur war das halt über ein paar Ecken und nicht selten mit zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden.
In " Falschmünzer und Münzfälscher " schreibt Voigtlaender 1976, dass das Fälchungserkennungsbuch , das Loos 1828 veröffentlichte, so gut wie unzugänglich sei. Heute kann man es aus dem Internet runterladen.

Beim Durchblättern alter Sammlerzeitschriften von damals, wie z. B " Die Münze " wünsche ich mir aber stets, dass Sammlerzeitschriften heute noch so wären wie damals.
 
Beim Durchblättern alter Sammlerzeitschriften von damals, wie z. B " Die Münze " wünsche ich mir aber stets, dass Sammlerzeitschriften heute noch so wären wie damals.
Den ganzen Journalismus, wie wir ihn von früher kennen, wird es künftig so nicht mehr geben. Nicht nur im Bereich Münzen, auch in allen anderen Bereichen. Heutzutage ist kaum noch jemand bereit, für diese Artikel zu zahlen, die Leute wollen kostenlose Infos aus dem Internet. Eine sehr bedenkliche Entwicklung, wie ich finde.
 
Oben