KMS 2004 Deutschland: Abzocke??

wieso diese Nibelungentreue ?

euro-fighter schrieb:
(...) Wenn mir die Nerven durchgehen, kaufe ich bei Ebay, kündige alle meine Abos und bestelle nur noch, wenn es wieder 200er Goldies gibt... :eek:
... also ich habe all meine BWpV-abos gekappt, aber nicht, weil mir die Nerven durchgingen, sondern wohlüberlegt. Ein Abo bei der BWpV ist zur Zeit einfach Schwachsinn, alles ist teurer und man wartet 3-6 Monate länger auf den Krempel.
 
Wenn die BSV schon 2 Arten von KMS herausgibt (mit und ohne Adresse), was zu Gunsten (und sicher im Auftrag) der Händler ist, ist es dann schwer zu glauben, dass lange Lieferzeiten, falsche Abbuchungen, keine Antworten ... usw. denselben Effekt erzielen sollen ?
 
Marvek schrieb:
Wenn die BSV schon 2 Arten von KMS herausgibt (mit und ohne Adresse), was zu Gunsten (und sicher im Auftrag) der Händler ist, ist es dann schwer zu glauben, dass lange Lieferzeiten, falsche Abbuchungen, keine Antworten ... usw. denselben Effekt erzielen sollen ?

Die Lieferreihenfolge (erst an Händler, dann an Privatkunden) hat sicher System, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass bewusst falsche Abbuchungen getätigt werden...

Viele Grüße,
kkaefer
 
Was ich nicht verstehe ist warum wenn auch ein Abo auf die 10 Euro PP´s hat, diese nicht mit auf die Rechnung kommen? Aber das ist sicher zu kompliziert für die Herren und Damen in Bad Homburg.
 
Das Problem ist wie gesagt nicht die BWpV, sondern die hohen Auflagen. Die Händler müssen ihre Bestände zu Geld machen, denn Liquidität ist das A und O beim handeln, da werden dann auch gerne Verluste in Kauf genommen.

Das ist aber doch ein alter Hut, das gleiche ist bei den 10 DM Münzen schon passiert. Ihr könnt ja mal Herrn Honscha fragen, wie viel Spass ihm die 10 DM Münzen gemacht haben. Wahrscheinlich stehen immer noch welche Kistenweise im Keller.

Wegen der Differenz von ein paar Euro würde ich mich hier aber auch nicht so aufregen und gleich das Abo kündigen. Es mag ja sein, dass zur Zeit die KMSe bei ebay billiger sind, aber das kann nächstes Jahr auch wieder total Umschlagen. Wer weiß denn schon ob es nicht wieder 95er auflagen gibt, ohne Abo hat man dann fast keine Chance billig daran zu kommen.
 
Einen grossen Knall wie bei 1995 wird es sicherlich nicht wieder geben. Aber wenn viele Ihre Abos kündigen oder sogar Händler ihre Bestellmenge reduzieren und Spekulanten aufgeben, kann es sein wie 1997-99, dass der Marktpreis doch merklich über dem Ausgabepreis liegt.
 
Man braucht sich weder über die Preise noch über die Auflagen der deutschen KMS aufzuregen.

Die deutschen Preise sind konkurrenzlos günstig. In welchem anderen Land bekommt man einen Stempelglanz-Satz für 9 € und einen Spiegelglanz-Satz für 18 € ?

Was die Auflage angeht: Es werden genau so viele hergestellt, wie bestellt werden. Man hat reichlich Zeit, sich gut zu überlegen, wieviele man wirklich haben möchte. Alles, was man bis zum Stichtag 30.09. bestellt hat, bekommt man auch zugeschickt. In welchem anderen Land kann man sich so einfach und zuverlässig mit der gewünschten Menge KMS eindecken?

Ich kann darin nicht den Hauch von Abzocke entdecken.
Ich verstehe zwar, dass man sich ärgert, wenn man hinterher die KMS auf dem Zweitmarkt viel billiger bekommen kann, als in Bad Homburg. Oder wenn man damit Geld verdienen wollte und ein Minusgeschäft daraus wird.
Das ist aber kein Grund, der BWpV die Schuld daran zu geben. Sowas tun eigentlich nur Leute, die nicht in der Lage sind, die Verantwortung für ihr eigenes Handeln selbst zu tragen.
 
Abzocke

eccki schrieb:
Werden wir also jetzt auch noch von der Bundeswertpapierverwaltung abgezockt?
Eccki


"Abzocke" deshalb, weil ich nicht an die Theorie glaube, dass Händler sich verspekuliert hätten und deshalb jetzt "unter Preis" ihre Bestände loswerden werden müssen, um wieder liquide zu sein.

Auch wenn es "nur ein paar Euro" zu sein scheinen; es wären immhin 15% unter Einkaufspreis + Verwaltungs- und Beschaffungskosten. Bei einer Großzahl von Sätzen läppert sich da ganz schön was zusammen.

Nein, ich glaube, dass die Großhändler tatsächlich Sonderkonditionen bekommen, weil die BWPV natürlich ein großes Interesse an den Großhändlern hat. Denn der Aufwand für die BWPV ist in der Relation ja viel geringer, wenn sie 500 Sätze auf einmal abgibt, als wenn sie einzelne Sätze verpacken und versenden muss.

Deshalb werden die Großhändler ja auch früher beliefert, damit sie ihr Zeug schon wieder los haben, bis die breite Masse an die KMS herankommt.

"Abzocke" deshalb, weil die BWPV vom "kleinen Mann" ganz offensichtlich einen anderen Preis verlangt, als vom Großhändler.

Bisher ist diese Tatsache wohl nur nicht bekannt gewesen und wir alle glaubten, mit dem Einkauf einer KMS-Serie zu 45 Euro bei der BWPV hätten wir zu dem günstigsten Preis eingekauft, der möglich ist. Erst jetzt sieht man, dass selbst bei einer Weitergabe des KMS-Satzes zu 45 Euro der Händler ganz offensichtlich trotzdem noch ein Geschäft gemacht hat.

Die Preise für die PP-Prägungen, die tatsächlich teilweise deutlich unter dem Einkaufspreis (des "kleinen Mannes") liegen bestätigen ebenfalls diese Theorie.

Klar, genau weiß ich es natürlich nicht und es wird auch niemanden geben, der aus dem Nähkästchen plaudert und seine Konditionen preisgeben wird. So ist es natürlich nur eine Vermutung und die Formulierung "Abzocke" sollte als Frage und nicht als Tatsache verstanden werden.

Eccki
 
eccki schrieb:
Nein, ich glaube, dass die Großhändler tatsächlich Sonderkonditionen bekommen, weil die BWPV natürlich ein großes Interesse an den Großhändlern hat. Denn der Aufwand für die BWPV ist in der Relation ja viel geringer, wenn sie 500 Sätze auf einmal abgibt, als wenn sie einzelne Sätze verpacken und versenden muss.

"Abzocke" deshalb, weil die BWPV vom "kleinen Mann" ganz offensichtlich einen anderen Preis verlangt, als vom Großhändler.

Eccki
Du schreibst es doch selbst. Die BWPV hat bei Händlern weniger Aufwand. Und würde, wenn sie tatsächlich Rabatte vergibt (was ich nicht weiss) diese Kosteneinsparung an diese weitergeben. Das ist doch gerade das Gegenteil von Abzocke. Es ist grösstmögliche Transparenz.

Wenn du im Grosshandel einkaufen gehst, erwartest du bestimmt auch dass der Super-Family-Pack billiger ist wie die Einzelportion.

Und sowieso: Gönnst du den Händlern nicht die kleinste Gewinnspanne, die sie zum Überleben brauchen? Ist bei Dir jeder Händler-"gewinn" gleich Abzocke?

Gruss,
jeggy
 
Oben