Griechische Münze

Registriert
08.06.2023
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen,
Ich habe diese Münze und ich möchte mal fragen, ob jemand irgendwelche Infos darüber hat.
Ich würde mich sehr freuen über eine Rückmeldung.
LG Akho
20221120_132549.jpg
20221120_132521.jpg
 
Hallo Akho, da du bis jetzt noch keine Antwort von einem unserer Experten bekommen hast, wage ich mich mal vor... ich fürchte, es handelt sich um ein Touristenfake und nicht um eine echte antike Münze. Bei Fragen wie deiner ist es im Übrigen immer sinnvoll, wenn du auch Gewicht und Durchmesser der Münze möglicht genau angibst. Dann kann man manches direkt ausschließen.
 
Ich halte die Münze für echt.

Das Gewicht sollte bei ungefähr 14,3g liegen bei stempelfrischen Exemplaren.
Geringe Abweichungen von +- 0.3g sollten ok sein.
Außerdem muss man Gewichtsverluste durch Abnutzung, Korrosion und Kristallisation immer berücksichtigen.


PHOENICIA - Tyros
Schekel, Jahr 161 = 35-36 v. Chr. Av.: Büste des Melkart mit Lorbeerkranz und Löwenfelldrapierung n.r. Rv.: TYP-OY IEPAΣ - KAI AΣYΛOY, Adler mit angelegten Schwingen und Palmzweig n.l., darunter phönizischer Buchstabe beth über Prora, im l. Feld Datum über Keule, im r. Feld KP über Monogramm.


Das Jahr ist PΞ∆
Ρ = 100
Ξ = 60
A = 1

Das ergibt in Summe das Jahr 161 (nach deren Zeitrechnung) das entspricht dem Jahr 35-36 v. Chr. (unserer Zeitrechnung).
 
Zuletzt bearbeitet:
Wow @Amentia, dass nenne ich mal Fachwissen.

Ist das jetzt eine häufige oder eher seltene Münze und kann man etwas über den Wert in dieser Verfassung sagen?

Und auch ein dicker Daumen hoch für @Akho98.
Erster Post, freundlich, mit Anrede, viel Münze, wenig Unterlage, so gefällt das.
Willkommen im Forum :)
 
Die Buchreferenz für diese Prägeserie ist DCA Tyre, das ist kostenlos online aufrufbar und man kann es auch kostenlos runterladen.

Auf Seite 292 (part 1) findet man Schekel aus dem gleiche Jahr wie obige Münze


Band 2


Wegen den 30 Silberlingen die Judas für den Verrat an Jesus bekommen hat, sind die Schekel bei einigen CHristen beliebt und das führt zu einer Nachfrage nach diesen. Die 30 Silberlinge waren wohl tyrische Schekel.


Leider gibt es da störende Kratzer auf dem Avers, was den Wert doch klar mindert.

Ein Anhaltspunkt können Auktionsergebnisse andere Schekel liefern, da sollte dann die Erhaltung und Seltenheit ähnlich sein.

 
Nur weil man es kostenlos nutzen kann, heisst das nicht, dass man es auch nutzen kann.
Also, ich könnte es ohne dein Vorwissen nicht, daher, auch wenn es überhaupt nicht mein Sammelgebiet ist, danke dafür, heute etwas interessantes gelernt zu haben :)
Wahrscheinlich würde ich, wenn ich soweit zurückgehen würde, mit einer Athener Eule anfangen :)
 
Hallo zusammen,
Danke dass Sie mir geschrieben haben, ich konnte nicht zurück schreiben, ich lag im Krankenhaus.

Ich habe die Münze gemessen und gewogen. Die Maße lauten:
Gewicht: 14g
Tiefe: 3mm
Höhe: 24mm
Breite: 22mm
Danke nochmal für Ihre Mühe:)
LG Akho
 

Anhänge

  • 20230626_111258.jpg
    20230626_111258.jpg
    529,8 KB · Aufrufe: 68
  • 20230626_111330.jpg
    20230626_111330.jpg
    280,2 KB · Aufrufe: 66
  • 20230626_111359.jpg
    20230626_111359.jpg
    683,6 KB · Aufrufe: 69
  • 20230626_111020.jpg
    20230626_111020.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 68
Gewicht, Größe und Rand passen auch, ich hatte auch davor nicht den geringsten Zweifel an der Echtheit.
 
Gewicht, Größe und Rand passen auch, ich hatte auch davor nicht den geringsten Zweifel an der Echtheit.
Amentia danke für ihre Mühe, Sie haben echt tolle Experten Kenntnisse: )
Ich hätte 2 fragen:
1. Wüssten Sie, was der Wert von der Münze so ungefähr ist?

2. Wenn ich eine frage zu einer Münze hätte, könnte ich Sie dann auch anschreiben?
 
Zurück
Oben