2€CC Portugal 2024/1 "50. Jahrestag der Revolution vom 25.04.1974" (PT032)

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
17.555
Reaktionspunkte
17.623
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
2024 PT1.jpg


2024 PT1-1.jpg

2024 PT1-2.jpg


Auflagen: 500.000 in Rollen, 7.500 BU, 7.500 Proof


Quelle: Europäischer Rat
 
Hintergrundwissen:

Nelkenrevolution​


Die Nelkenrevolution (portugiesisch Revolução dos Cravos/? oder 25 de Abril) war der durch den Militärputsch in Portugal am 25. April 1974 gegen die autoritäre Diktatur des Estado Novo ausgelöste Übergang zur Demokratie. Der Putsch, der von der linksgerichteten Armeegruppe Movimento das Forças Armadas geführt und von der Bevölkerung unterstützt wurde, verlief weitgehend widerstandslos – vier Menschen starben jedoch, als regimetreue Truppen auf unbewaffnete Demonstranten feuerten.
Die Nelkenrevolution führte nach einer von politischer und sozialer Unruhe geprägten Übergangsphase, in der das Militär verschiedene provisorische Regierungen einsetzte, zu den ersten freien und demokratischen Wahlen, zur Verfassungsgebung und 1976 schließlich zur friedlichen Übergabe der Staatsgewalt an das neu gewählte Parlament und den neu gewählten Präsidenten und damit zur Dritten Portugiesischen Republik.
Die Revolution verdankt ihren Namen den roten Nelken, die aufständischen Soldaten in die Gewehrläufe gesteckt wurden.

Quelle und mehr:
 
Hintergrundwissen:

Zum literarischen Text auf der Münze:


Dieser stammt von Sophia de Mello Breyner Andresen und ist eine kleine Poesie "O Nome das Coisas" (1977)

:

Literatur.jpg


Online-Übersetzung:

Dies ist die Morgendämmerung, auf die ich gewartet habe
Der erste volle, klare Tag
Wo wir aus der Nacht und der Stille auftauchen
Und frei wir die Substanz der Zeit bewohnen.​


Sophia de Mello Breyner Andresen​


Sophia de Mello Breyner Andresen (* 6. November 1919 in Porto; † 2. Juli 2004 in Lissabon) war eine der wichtigsten portugiesischen Autorinnen. Sie war 1999 die erste portugiesische Frau, die den wichtigsten literarischen Preis der portugiesischsprachigen Welt, den „Prémio Camões“, erhielt.

Quelle und mehr: Sophia de Mello Breyner Andresen – Wikipedia
 
Der Entwurf lässt mich etwas ratlos. Die schöne Nelke ist mir viel zu klein (lässt aber auch Potential für Einfärbungen ;)), die symbolischen konzentrischen exzentrischen Kreise wirken ein bisschen wie manisches Gekritzel in einer Klischee-Psychiatrie und erschließen sich höchstens (!) Eingeweihten; dann also noch Text draufgepappt (gab's auch schon...).
Zumindest werden Kratzer auf umlaufenden Stücken weniger auffallen.

EDIT: Die Kreise sind exzentrisch
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Entwurf lässt mich etwas ratlos. Die schöne Nelke ist mir viel zu klein (lässt aber auch Potential für Einfärbungen ;)), die symbolischen konzentrischen Kreise wirken ein bisschen wie manisches Gekritzel in einer Klischee-Psychiatrie und erschließen sich höchstens (!) Eingeweihten; dann also noch Text draufgepappt (gab's auch schon...).
Zumindest werden Kratzer auf umlaufenden Stücken weniger auffallen.
Sag das nicht.Denke an die 2021er Portugals EU-Ratspräsidentschaft. Da war alles auf den Münzen aus der Rolle zu sehen, auch erhärtete grüne Flecken.
 
Oben