Plauderthread: Diskussion zu den Saalauktionen

Ja, an schnelle Spekulation habe ich da auch schon gedacht.
Das Aufgeld wäre da natürlich ein Hinderniss.

Man hört aber immer mal wieder, daß Händlerkollegen dieses Aufgeld
nicht bezahlen müssen.

Aber mir fehlen da entsprechende Insider Informationen.
So richtig koscher scheint mir das aber nicht zu sein.
 
Das habe ich auch öfter alles schon gehört, also wird schon irgendwas dran sein.
Genau werden wir es wohl nicht erfahren, aber es fällt schon bei der extremen Häufung auf.
 
Bezüglich des 1874er Hessen haben ich mich oben bereits geäußert. Aus vz ist jetzt vz+ geworden. Den Rest habe ich noch nicht durchleuchtet
 
Das achte mir bekannte Stück für jemanden, der die preussischen Doppelkronen sammelt, denn ich finde, in
eine komplette Sammlung gehört ein solches Stück zum Jahrgang 1910:
Der Startpreis hat sich zu vorherigen Auktionen mittlerweile verdoppelt, der Endpreis lag bei 2400 bis 3100€.
 
Das achte mir bekannte Stück für jemanden, der die preussischen Doppelkronen sammelt, denn ich finde, in
eine komplette Sammlung gehört ein solches Stück zum Jahrgang 1910:
Der Startpreis hat sich zu vorherigen Auktionen mittlerweile verdoppelt, der Endpreis lag bei 2400 bis 3100€.
Wieso 1910 ? Gibt es da Informationen?
Ist in den acht Stück mein Exemplar von 2016 ( MA ) enthalten ?
 
Das achte mir bekannte Stück für jemanden, der die preussischen Doppelkronen sammelt, denn ich finde, in
eine komplette Sammlung gehört ein solches Stück zum Jahrgang 1910:
Der Startpreis hat sich zu vorherigen Auktionen mittlerweile verdoppelt, der Endpreis lag bei 2400 bis 3100€.
Für mich muss dieser für die Schmuckindustrie erzeugte Rohling nicht in einer komplette Preußen Sammlung enthalten sein.
Ausserdem wäre dann ein 10 Mark Willi II 1889 das für die Sammlung wichtigere Stück, natürlich auch deutlich teurer. Ich brauche jedenfalls beide nicht.
 
Ich finde, diese Industrieronden sind eine interessante Ergänzung einer Reichsmünzensammlung. Durch Jaegers Erwähnung im Kapitel über die Reichsgoldmünzen sind sie quasi katalogisiert ,zudem durfte so eine Praxis einmalig sein, soetwas ist mir aus keinen anderen Land bekannt.
 
Ja, wenn man schon alles hat und einem zu gutem Preis über den Weg läuft, warum nicht.
Aber bis es soweit ist müssen noch viele viele andere Stücke vorher in meine Sammlung.
Da habe ich die nächsten vielen Jahre genug zu tun :)
 
Oben