Euro-Münzen angelaufen :-((

Ich habe den Eindruck, Goldnase und Dieter verstehen Cusco's Problem nicht ganz. Man muss eine Münze mögen, sonst sammelt man sie nicht. Er mag es nicht gerne, wenn sie anlaufen, und das kann ich verstehen,auch ich habe das nicht gerne. Mit der Wertminderung hat das hier nicht unbedingt zu tun.

Da find ich Mesodors Hinweise schon besser, hier gibts klare Lösungsansätze. So wie er bereits sagte, auch ich glaube bei Euromünzen ist PP ungünstig; ich kenne mich zwar nicht perfekt aus mit MEtallen, aber meine Erfahrung ist, dass Edelmetalle sich weniger verändern als unedle Metalle, und unsere KMS Euros sind nun mal allesamt unedel. Ich hatte z.B. in meinem Thread "komplette Münzsammlung runiert", beschrieben, wie ich in einem Banksafe, den ich nach 20 JAhren das erste mal wieder öffnete, eine Katastrohpe vorfand: Alle MÜnzen (ausser Gold) neongrell-grün leuchtend, den größten Teil davon konnte ich gott sei dank problemlos "entseuchen". Eines fiel mir aber auf: In mitten diesem grünen Sumpf waren 4 Kanadische Silberdollars Montreal 1975 in PP, in Kapseln - die hatten dieses münzenfeindliche Klima fast problemlos überstanden. Dies waren fast die einzigen Münzen die ihc in Kapseln hatte, von daher halte ich Kapseln einfach für das Beste. Wenn du nun deine Münzen sowieso in Kapseln hast, würd ich eben alles andere vermeiden, was schaden könnte; ob der Rauch nun die Ursache ist, weiss ich nicht, aber besser werden die Münzen vom Rauch bestimmt nicht! Und mir konnte bisher auch noch kein einziger Raucher meine Frage beantworten, was überhaupt der Sinn vom Rauchen ist (dass es "schmeckt", glaubst du wohl selbst nicht??! Fühlt man sich "besser" `Hust *Röchel* Würg) Hm... bist du dir darüber im Klaren, dass du alle 3 Monate einen Komplett KMS Vatikan in PP "in Rauch aufgehen" lässt? Und was hast du davon, ausser schlechter Luft, und mit 30 einen kaputten Körper?

Also, zurück zu den Münzen: Ich würde auf alle Fälle Feuchtigkeit vermeiden, ich habe meine verkapselten Münzen und KMS in Kartons, in denen ich haufenweise zusammengeknüllte Papiertücher oder Papier lege, damit es trocken bleibt, dazu lüfte ich ziemlich viel. Ich glaube viel mehr kann man nicht tun, vor allem bei unedlen Metallen müssen wir uns wohl damit abfinden, dass sie irgendwann anlaufen. Dass die Münzen mit Kapseln reagieren, kann eigentlich nicht sein. Ich würde also vor allem für trockene und frische Luft sorgen, ob es das Rauchen ist, weiss ich wie gesagt nicht, aber förderlich ist es bestimmt nicht.

Gruß,
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach ja, die Anti-Raucher-Argumente ...
Die sind jedem Raucher wohlvertraut und er könnte selbst noch viel mehr nennen.
Man raucht nicht, weil man will, sondern weil man muß. Es ist einfach eine Sucht, das ist alles.
 
Käme ein Kaiserreich- oder Mittelaltersammler auf die Idee, sich über Patina aufzuregen? Nein!
Das Problem vieler Eurosammler ist m.E., daß alle nur auf glitzernde Münzen aus sind, die auch "nur" unter dem Gesichtspunkt der vermeintlichen Wersteigerung gesammelt werden.
 
olidana schrieb:
Käme ein Kaiserreich- oder Mittelaltersammler auf die Idee, sich über Patina aufzuregen? Nein!
Das Problem vieler Eurosammler ist m.E., daß alle nur auf glitzernde Münzen aus sind, die auch "nur" unter dem Gesichtspunkt der vermeintlichen Wersteigerung gesammelt werden.

Vergleicht doch nicht immer "alte" Münzen mit "neuen" Münzen.
Wenn jemand "neue" Münzen sammelt, dann vielleicht gerade deswegen, weil sie noch so schön glänzen und neu aussehen. Und dann stören Verfärbungen oder Flecken schon sehr. Wäre doch genauso, wenn man eine perfekt glänzende Mittelaltermünze hätte. Das sehe doch echt sch..sse aus.

Gruß Hoinzje
 
Hoinzje schrieb:
Wenn jemand "neue" Münzen sammelt, dann vielleicht gerade deswegen, weil sie noch so schön glänzen und neu aussehen. Und dann stören Verfärbungen oder Flecken schon sehr.
Völlig richtig. Unlogisch aber ist, daß man sie dann nicht wegmacht. Schmeißt die Münzen in die passende Brühe, dann funkeln sie wieder für 10 Jahre.
 
Florin schrieb:
Ich habe den Eindruck, Goldnase und Dieter verstehen Cusco's Problem nicht ganz. Man muss eine Münze mögen, sonst sammelt man sie nicht. Er mag es nicht gerne, wenn sie anlaufen, und das kann ich verstehen,auch ich habe das nicht gerne. Mit der Wertminderung hat das hier nicht unbedingt zu tun.

Ganz richtig. Ich glaube aber schon das sich bei Euromünzen eine angelaufene Münze weniger wert ist als eine Frische. Das wird sich bei ebay schon bemerkbar machen. Oder würdet ihr eine Angelaufene einer frischen vorziehen die in 10Auktionen angeboten wird und ebend einmal eine Angelaufene? Ich glaube nicht :mad:

Florin schrieb:
... Katastrohpe vorfand: Alle MÜnzen (ausser Gold) neongrell-grün leuchtend, den größten Teil davon konnte ich gott sei dank problemlos "entseuchen". Eines fiel mir aber auf: In mitten diesem grünen Sumpf waren 4 Kanadische Silberdollars Montreal 1975 in PP, in Kapseln - die hatten dieses münzenfeindliche Klima fast problemlos überstanden. Dies waren fast die einzigen Münzen die ihc in Kapseln hatte, von daher halte ich Kapseln einfach für das Beste. Wenn du nun deine Münzen sowieso in Kapseln .

Naja die Gedenkmünzen sind auch aus Silber wie dein Kanader, ich denke daher das die auch ein paar Jahrzehnte halten sollten ohne Anzulaufen wenn sie sich in einer Kapsel befinden. Ich halte auch Kapseln für die beste Aufbewahrungsmögflichkeit in Sachen Schutz.

Florin schrieb:
... hast, würd ich eben alles andere vermeiden, was schaden könnte; ob der Rauch nun die Ursache ist, weiss ich nicht, aber besser werden die Münzen vom Rauch bestimmt nicht! Und mir konnte bisher auch noch kein einziger Raucher meine Frage beantworten, was überhaupt der Sinn vom Rauchen ist (dass es "schmeckt", glaubst du wohl selbst nicht??! Fühlt man sich "besser" `Hust *Röchel* Würg) Hm... bist du dir darüber im Klaren, dass du alle 3 Monate einen Komplett KMS Vatikan in PP "in Rauch aufgehen" lässt? Und was hast du davon, ausser schlechter Luft, und mit 30 einen kaputten Körper?

Naja in drei Monaten nicht, wohl eher 6. Ich gebe ca 50Euro für Tabak und Hülsen im Monat aus (Stopfe selber, ist nur ca halb so Teuer) und rauche ca 15-30 Zigaretten am Tag. Und ich rauche vorallem weil ich muss, wache Täglich immer 00:05, 03:05 und 06:05 auf weil ich das gefühl habe eine Rauchen zu müssen, höhstens eine Schlaftabelette bringt mich dazu von ca 20-22:00Uhr bis 6-8:00Uhr durch zu schlafen

Florin schrieb:
Also, zurück zu den Münzen: Ich würde auf alle Fälle Feuchtigkeit vermeiden, ich habe meine verkapselten Münzen und KMS in Kartons, in denen ich haufenweise zusammengeknüllte Papiertücher oder Papier lege, damit es trocken bleibt, dazu lüfte ich ziemlich viel. Ich glaube viel mehr kann man nicht tun, vor allem bei unedlen Metallen müssen wir uns wohl damit abfinden, dass sie irgendwann anlaufen. Dass die Münzen mit Kapseln reagieren, kann eigentlich nicht sein. Ich würde also vor allem für trockene und frische Luft sorgen, ob es das Rauchen ist, weiss ich wie gesagt nicht, aber förderlich ist es bestimmt nicht.

Gruß,
Peter

Wie ich schrieb sind die Kursmünzen die in Kapseln sind noch nicht angelaufen
 
@Cusco

Ich kann Dich vielleicht beruhigen, am rauchen liegts wohl weniger - das konserviert eher.:D Ich bin auch starker Raucher und bei mir läuft nix an. Zwei weitere Fehlerquellen: Hast Du Holzschränke, die geklebt sind? Lüftest Du die Räume zu wenig und die Luftfeuchtigkeit ist zu hoch? Sind nur so Gedankengänge... :rolleyes:
 
Münzenspezi schrieb:
@Cusco

Ich kann Dich vielleicht beruhigen, am rauchen liegts wohl weniger - das konserviert eher.:D Ich bin auch starker Raucher und bei mir läuft nix an. Zwei weitere Fehlerquellen: Hast Du Holzschränke, die geklebt sind? Lüftest Du die Räume zu wenig und die Luftfeuchtigkeit ist zu hoch? Sind nur so Gedankengänge... :rolleyes:

Ne die sind offen im Regal in Münzboxen von Lindner. Das Regal und der Schrank stammt noch aus der DDR 70er Jahre, es sind Spanplatten die mit einer Holzfolie oder wie sich das nennt beklebt sind. Wie hoch die Luftfeuchte ist weisss ich leider nicht, aber ich schwitze ziemlich viel ob dadurch die Feuchte zu nimmt? :D :confused:
 
Cusco schrieb:
es sind Spanplatten die mit einer Holzfolie oder wie sich das nennt beklebt sind..........................................

Vielleicht liegt ja da der Hund begraben:


Spanplatten bestehen aus Holzspänen, die mit Hilfe unterschiedlicher Bindemittel zu Platten verpresst werden. Eingesetzt werden Leimharze wie Harnstoff-Formaldehyd-Harze, Harnstoff-Melamin-Harze, Diisocyanatklebstoffe (polymeres MDI), Zyanacrylat, und ähnliche Wortungeheuer.
Vor einiger Zeit gab es in der Holz- und Möbelindustrie ziemliche Aufregung, da bei Möbel noch nach vielen Jahren diese Verbindungen, vor allem Formaldehyd, in der Raumluft nachgewiesen wurden und diese Chemikalien als gesundheitsschädlich (krebserregend) eingestuft wurden.
Vielleicht kann ja ein Chemiker beurteilen, wie weit Deine alten DDR-Spanplatten, die sicher noch hohe Anteile dieser Stoffe beinhalten, für die Verfärbungen Deiner Münzen verantwortlich sind.
An Deiner Stelle würde ich überlegen, ob Du - auch im Interesse Deiner Gesundheit - diese alten Spanplatten-Kisten wegschmeißt und durch Massivholzregale ersetzen solltest.
 
Oben