Denkwürdige Begebenheiten/Erlebnisse im Münzhandel

Registriert
08.03.2014
Beiträge
2.122
Reaktionspunkte
4.757
Moin allseits! Die Idee zu diesem potenziell unterhaltsamen Plauder-Thread kam mir angesichts zweier Begebenheiten, deren direkter oder indirekter Zeuge ich in den vergangenen Jahren werden durfte und dich ich kürzlich erinnerte. Diese teile ich gerne in der Hoffnung auf vielfältige weitere Storys, die zum Staunen, Schmunzeln und Kopfschütteln einladen können.

Begebenheit Nr. 1 trug sich etwa 2018 in Göttingen zu, allerdings nicht beim Platzhirsch, sondern dem seit Jahrzehnten eher für Briefmarken bekannten Händler. Dort wurde eine ältere Dame vorstellig, die stolz von der großen und vollständigen und bestens erhaltenen Sammlung Weimarer Münzen ihres Mannes berichtete. Diese wolle sie gerne veräußern in der Hoffnung auf eine stolze Summe. Im Gespräch zur Vereinbarung eines Termines zwecks Inaugenscheinnahme berichtete sie stolz, sie habe quasi vorausschauend schon einmal sämtliche Münzen mit einem Tuch poliert. Der Blick des Händlers dürfte sich im selben Maße ins Negative verändert haben wie der Wert der Münze.

Begebenheit Nr. 2 trug sich etwa 2020 am Heumarkt in Kölle nur wenige Meter vom potenziellen Münzhandelsziel einer Familie zu. Diese hatte die zur Sichtung vorbereiteten Münzen gar schon vor dem Laden ausgepackt, so dass ich als von eben dort kommender Passant sehen konnte, dass es eine recht stattliche Danziger-Sammlung war mit sämtlichen selteneren Silberlingen dieser kurzen Epoche. Ob die Münzen echt waren, vermochte ich nicht zu sagen, dazu war im kurzen Gespräch dann nicht der Raum und ohne Vergleichsbilder hätte ich mir das da auch nicht sicher zugetraut. Jedenfalls machte ich die freudestrahlende Familie darauf aufmerksam, dass sie die Münzen doch bitte nicht vor der Prüfung auf Echtheit kräftig gegeneinander schlagen sollten. Dies taten sie in ihrer Nervosität doch recht intensiv bis zu meiner Intervention :D
 
Hallo bernwetz

Schade um die Münzen. :(
So schön Dein Beitrag auch geschrieben ist, aber als Münzfreund bekomme ich dabei Depressionen.
Auf Dauer wäre dieser Thread für meine Gesundheit abträglich. ;)
 
Zurück
Oben