Unsere DDR Schätze

Warum schreibst du in deiner Nachricht einen Anbieter mit "****". Ist mir hier schon öfters aufgefallen.
Dieses Münzforum wird von einem Münzhändler betrieben und kostet viel Geld. Fremdwerbung wird verständlicherweise deshalb hier nicht gerne gesehen. Die Forensoftware ist so programmiert, dass erkannte Fremdwerbung automatisch ge-xxx-t wird.
 
Hi Uli,

danke schön für deine Antwort. Dann wird das eine der von dir erwähnten Ebay-Münzen sein, denn wenn du meinst, dass das eine der ersten Plastikboxen ist, dann passt diese wiederum nicht zur Münze, die 1987 verausgabt wurde. Die Münze wurde dann also später in die Box gelegt...

Was meinst du mit "...ob das wo so rechtens war was da immer angeboten wurde."? Ich denke, dass es nicht illegal ist/war, die Münzen aus den Boxen zu entfernen bzw. eine andere reinzulegen. Klar, wenn es die originale Verpackung ist, dann ist das sicher immer besser - würde ich auch bevorzugen ;)

Warum schreibst du in deiner Nachricht einen Anbieter mit "****". Ist mir hier schon öfters aufgefallen.
Es wäre halt mal interessant bis wann die PP Münzen Hüllen genutzt wurden. Ich denke die Reihenfolge war:
1. blaue Hüllen mit dem Siegel oben aufgesetzt
2. blaue Hüllen mit dem Plombe und Kordel
3. durchsichtigew fablose Hüllen mit Plombe und Kordel
4. eingeschweiste Münzen in Kunststoffhülle
Gruß Uli
 
Ja aber die blauen mit Siegel ober wurde denke ich von den blauen mit Plombe und Kordel abgelöst. Aber wann ?????Ich habe schon mal BBT von 88 in pp in blauer Hülle mit Plombe und Kordel gesehen. Das kann doch garbicht sein. Aber diese Hüllen mal leicht gebogen und schon sind sie auf ohne jegliche Schaden.
 
Es wäre halt mal interessant bis wann die PP Münzen Hüllen genutzt wurden. Ich denke die Reihenfolge war:
1. blaue Hüllen mit dem Siegel oben aufgesetzt
2. blaue Hüllen mit dem Plombe und Kordel
3. durchsichtigew fablose Hüllen mit Plombe und Kordel
4. eingeschweiste Münzen in Kunststoffhülle
Gruß Uli
Wer sich für die Verpackungen der PP Münzen in der DDR interessiert, dem kann ich das 2014 erschienene
Sonderheft "PP-Münzen" von der MünzenRevue und Münze&Sammeln empfehlen. Hier geht es zwar allgemein um PP-Münzen, aber gerade zu diesem "Spezialgebiet" gibt es ausführliche Artikel und Übersichten.
Hier wird folgende Reihenfolge genannt.

1. "Etui mit Schieber" (Eine Plombe, Schnur durch Eckloch) - Ausgabe 1974 - 1981
2. "Etui mit Schieber" (Zwei Plomben seitlich auf dem Etui) - Ausgabe 1981 - 1982
3. "Klappetui mit Lasche" (Eine Plombe durch Außenlasche) - Ausgabe 1982 - 1990
4. "Kapsel in Folie" - Ausgabe vermutlich ab 1988

Die 4. Verpackung wird auch als "neuzeitlich" bezeichnet, weil es eine Produktion von Hartkapseln in der DDR nicht gab.

Es wird allerdings auch darauf hingewiesen, dass die Ausgabe einer Münze auch "planmäßig" in zwei unterschiedlichen Verpackungen erfolgt sein kann. Dies gilt vor allem für die Verpackungsarten 3 und 4.

Ein spannendes Thema. So manches Rätsel wird sich aber wohl nicht mehr lösen lassen.
 

Danke Joerginle für deine Auflistung. Da lag ich ja mit meinem Gefühl der Nr. 1 und 2 voll daneben. Man lernt halt nie aus.​

Gruß Kleist​

 
Oben