[Tripreport] Helgoland, HH, Bergen

Registriert
12.01.2002
Beiträge
2.491
Reaktionspunkte
194
Hallo,

beginnen will ich diesen Report mit einem kleinen Rückblick auf das Jahr 2005. Damals hatte Condor im Rahmen eines Flughafenfestes einen Rundflug ab Paderborn nach Helgoland angeboten.

25.06.2005, 19:30 - 21:00 Uhr

1.jpg

2.jpg

3.jpg


Seit dem Tag wollte ich die Insel unbedingt auch mal "von unten" sehen. Aufgrund sonstiger Reiseziele habe ich das jedoch immer wieder hinaus geschoben und mich erst letzte Woche spontan für einen Trip dorthin entschieden. Da ich sowieso am Samstag einen Flug ab Hamburg hatte, bot es sich an beides miteinander zu verbinden und am Freitag nach Helgoland zu fahren... oder sollte ich besser sagen zu "fliegen"? Denn das Verkehrsmittel sollte der Halunder Jet werden, ein Katamaran der mit teils über 70 km/h von Hamburg aus die Elbe hinauf bis in die Nordsee fährt bzw. halt über das Wasser fliegt. ;)

Erst einen Tag vorher buchte ich mir dann eine Tagesrückfahrkarte für 70,30 Euro. Will man erst einen oder mehrere Tage später zurück, wird es etwas teurer. Man könnte auch noch vor Ort Tickets für den Preis kaufen, allerdings besteht dann immer das Risiko das man keinen oder nur noch einen schlechten Sitzplatz bekommen, denn die sind fest reserviert.

Freitag, 02.09.2011
09:00 Uhr - 12:45 Uhr Hamburg-Helgoland
16:30 Uhr - 20:15 Uhr Helgoland-Hamburg

GPS-Log der Strecke:
helgogps.jpg


Früh morgens machte ich mich am Freitag dann mit dem Auto auf den Weg nach Hamburg und war pünktlich zur Abfahrt dort an den Landungsbrücken.

IMG_1722.JPG

IMG_1723.JPG

IMG_1736.JPG

IMG_1737.JPG

IMG_1748.JPG


Am Ticketschalter tauschte ich meine Buchungsbestätigung gegen Ticket und Bordkarte und schon konnte es losgehen.

IMG_1771.JPG


Erstmal ging es noch recht langsam der Elbe entlang... zwischendurch gab es auch immer wieder Durchsagen, was es rechts und links der Strecke zu sehen gab.

IMG_1774.JPG

IMG_1781.JPG

IMG_1802.JPG


Das hier ist der "Alter Schwede", ein Findling aus der Eiszeit, der in der Elbe gefunden wurde.

IMG_1815.JPG


Die folgenden beiden Bilder zeigen Blankenese.

IMG_1824.JPG

IMG_1831.JPG


In Wedel gab es den ersten Zwischenstopp, um weitere Passagiere aufzunehmen.

IMG_1842.JPG

IMG_1845.JPG


Vorbei am Kernkraftwerk Brokdorf...

IMG_1853.JPG


...und ungefährlicherer Stromerzeugung... ;)

IMG_1861.JPG

IMG_1862.JPG


...ging es dann zum zweiten und letzten Zwischenstopp nach Cuxhaven.

IMG_1864.JPG

IMG_1869.JPG

IMG_1895.JPG

IMG_1904.JPG


Von Cuxhaven aus braucht der Katamaran für die restliche Strecke über die Nordsee noch etwa 75 Minuten. Wie gesagt, es geht größtenteils mit bis zu 70 km/h voran, was schon enorm schnell ist im Vergleich zu einem normalen Schiff. Zudem merkt man fast nicht das man sich auf einem Boot befindet, denn es schaukelt kaum während es über Wellen fährt, fast wie auf Schienen.

IMG_1911.JPG

IMG_1917.JPG

IMG_1921.JPG

IMG_1927.JPG


Während andere Passagiere noch auf ihr Gepäck warten mussten, startete ich sofort nach Ankunft meinen Rundgang.

IMG_1932.JPG

IMG_1939.JPG

IMG_1941.JPG


Helgoland gehört weder zum deutschen noch zum EU-Steuergebiet, daher kann man dort Zoll und Mwst.frei einkaufen. Es gelten aber natürlich die gleichen Höchstgrenzen (430 Euro bzw. beschränkte Mengen Ankohol und Zigaretten) wie bei Einkäufen außerhalb der EU. Auf dem Rückweg standen in Cuxhaven auch mehrere bewaffnete Zöllner vor dem Boot und haben Passagiere kontrolliert, in Hamburg dagegen nicht.

IMG_1949.JPG

IMG_1953.JPG

IMG_1959.JPG

IMG_1964.JPG


Zu dem Rundgang gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen, ich denke die Bilder sprechen für sich. :)

IMG_1982.JPG

IMG_1983.JPG

IMG_1989.JPG

IMG_1999.JPG

IMG_2005.JPG

IMG_2011.JPG

IMG_2014.JPG

IMG_2018.JPG

IMG_2021.JPG

IMG_2028.JPG

IMG_2033.JPG

IMG_2045.JPG

IMG_2071.JPG

IMG_2080.JPG

IMG_2082.JPG

IMG_2097.JPG

IMG_2109.JPG

IMG_2111.JPG

IMG_2127.JPG

IMG_2133.JPG

IMG_2136.JPG

IMG_2145.JPG

IMG_2147.JPG

IMG_2152.JPG

IMG_2155.JPG

IMG_2180.JPG

IMG_2188.JPG

IMG_2208.JPG


Ich würde mir ja auch gerne so eine Palme in den Garten stellen. :)

IMG_2219.JPG

IMG_2225.JPG


Im Hintergrund ist hier die "Düne" zu sehen, die Nachbarinsel von Helgoland. Bzw. waren beide früher mal eine Insel, die durch eine Sturmflut vor knapp 300 Jahren voneinander getrennt wurden. Heute kann man mit der Fähre zur anderen Insel übersetzen, auf der sich zwei Strände und ein Flughafen befinden. Zeitlich wurde mir das aber zu knapp, daher habe ich diesmal auf die Überfahrt verzichtet. Am liebsten würde ich ja eh mit dem Flugzeug hinfliegen, vielleicht klappt das ja mal.

IMG_2232.JPG

IMG_2243.JPG


Autos gibt es auf Helgoland zwar, jedoch nur mit Elektroantrieb. Und wenn ihr als Tourist euer Fahrrad mitnehmen oder eins mieten wollt... vergesst es gleich wieder, geht nicht. :)

IMG_2277.JPG

IMG_2285.JPG

IMG_2292.JPG

IMG_2297.JPG

IMG_2310.JPG

IMG_2316.JPG

IMG_2327.JPG


Braucht jemand noch einen Weihnachtsbaum? ;)

IMG_2333.JPG

IMG_2335.JPG

IMG_2362.JPG

IMG_2366.JPG

IMG_2373.JPG

IMG_2378.JPG

IMG_2390.JPG

IMG_2391.JPG


Süß. ;)

IMG_2396.JPG

IMG_2398.JPG

IMG_2400.JPG

IMG_2409.JPG


Gegen 16:15 Uhr war ich dann wieder am Boot, welches den ganzen Tag (bzw. waren es ja nicht mal 4 Stunden) dort gewartet hat. Helgoland ist schon eine tolle Insel und so gar nicht mit den anderen Nordseeinseln vergleichbar. Auch wenn es nur kurz war, ich finde der Ausflug hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Zurück ging es dann wieder mit Zwischenstopp in Cuxhaven und Wedel.

IMG_2450.JPG


Da ich auf dem Rückweg auf der rechten Seite saß, gab's auch noch einen kleinen Blick auf das Airbus Betriebsgelände.

IMG_2459.JPG

IMG_2467.JPG

IMG_2474.JPG

IMG_2476.JPG

IMG_2488.JPG


Eigentlich wäre der Tripreport hier nun zu Ende, aber ich hänge den Rest des Wochenendes auch mal an, auch wenn es sich fotomäßig nicht wirklich lohnt... aber bevor wieder jemand behauptet ich hätte immer Glück mit dem Wetter, muss auch das mal gezeigt werden. ;)

Am Samstag hatte ich bis zum Abflug am Nachmittag aber noch genug Zeit, so dass ich den Vormittag im Miniaturwunderland Hamburg verbrachte. Auf den Fotos kommt das aber nicht so wirklich rüber, da ja alles in Bewegung ist. Bei Interesse solltet ihr euch die Videos bei Youtube anschauen, vor allem die vom Flughafen, der dieses Jahr eröffnet wurde. Starts, Landungen, Bodenverkehr... alles computergesteuert und sehr detailgetreu umgesetzt.

Am interessantesten war die Führung, bei der man einen Blick hinter die Kulissen werfen kann. Die kostet zwar 15 Euro extra, dauert aber auch eine Stunde und man erfährt und sieht viel, was man ansonsten nie mitbekommen hätte. Einige der folgenden Fotos zeigen die Modelle auch von "hinten". Vor allem die Technik bei den Flugzeugstarts und Landungugen war beeindruckend, dort durfte man aber leider nicht fotografieren, da mit Infrarot gearbeitet wird und der Blitz stören würde.

IMG_2516.JPG

IMG_2517.JPG

IMG_2520.JPG

IMG_2527.JPG

IMG_2536.JPG

IMG_2538.JPG

IMG_2540.JPG

IMG_2558.JPG

IMG_2584.JPG

IMG_4974.JPG

IMG_4982.JPG

IMG_4993.JPG

IMG_5013.JPG

IMG_5080.JPG

IMG_5100.JPG

IMG_5107.JPG

IMG_5111.JPG

IMG_5126.JPG

IMG_5131.JPG

IMG_5151.JPG

IMG_5158.JPG

IMG_5182.JPG

IMG_5188.JPG


Nach fast 4 Stunden habe ich mich dann auf zum (echten) Hamburger Flughafen gemacht, denn es sollte ja noch nach Norwegen gehen. Das war eigentlich der Hauptgrund für die ganze Reise, aber der Wetterbericht machte keine großen Hoffnungen das das ein schöner Trip werden würde. Für Samstag und Sonntag war jeweils Dauerregen vorhergesagt... aber naja, Flüge und Hotel waren gebucht, da muss man durch. ;)

Sa, 03.09.2011, 15:30 - 16:55, Hamburg-Bergen
So, 04.09.2011, 17:35 - 19:05, Bergen-Hamburg

bergengps.jpg

IMG_5222.JPG


Los geht's...

IMG_2591.JPG

IMG_2596.JPG

IMG_2598.JPG

IMG_2601.JPG

IMG_2604.JPG


Sylt war das letzte was noch einigermaßen klar zu sehen war, danach wurde es wolkig.

IMG_2610.JPG

IMG_2612.JPG

IMG_2613.JPG


Anflug auf Bergen...

IMG_2622.JPG

IMG_2623.JPG

IMG_2627.JPG

IMG_5225.JPG

IMG_5228.JPG


Vom Flughafen aus fährt etwa alle 20 Minuten ein Bus in die Innenstadt. Man sollte sich gleich eine Hin- und Rückfahrkarte kaufen, das ist deutlich günstiger als Oneway-Tickets. Obwohl... günstig ist in Norwegen eigentlich nichts. Bei vielen Produkten kann man fast vom doppelten Preis wie in Deutschland ausgehen, so kostete eine 0,5 Liter Flasche Cola am Flughafen umgerechnet 4,30 Euro und selbst im Supermarkt noch 2 Euro. Auch Hotels gibt es kaum welche unter 100 Euro die Nacht.

Aber die Stadt ist schon schön und das Wetter war doch nicht ganz so schlimm wie vorhergesagt. Es war zwar ständig bewölkt, aber geregnet hat es tatsächlich nur etwa 2 Stunden während ich dort war. Aber natürlich sind so keine schönen Fotos möglich... versucht hab ich es trotzdem. ;)

IMG_2634.JPG

IMG_2644.JPG

IMG_2645.JPG

IMG_2665.JPG

IMG_2680.JPG

IMG_2687.JPG

IMG_2700.JPG

IMG_2703.JPG

IMG_2720.JPG

IMG_2721.JPG

IMG_2733.JPG

IMG_2742.JPG

IMG_2744.JPG

IMG_2750.JPG

IMG_2842.JPG

IMG_2751.JPG

IMG_2758.JPG


Wie der Name schon sagt, ist Bergen recht bergig. ;) Mit einer Art Seilbahn kann man einen Berg herauf fahren von dem man eine schöne Fernsicht hat... zumindest bei gutem Wetter.

IMG_2767.JPG

IMG_2769.JPG

IMG_2774.JPG

IMG_2775.JPG

IMG_2818.JPG

IMG_2785.JPG


Aber den Wald da oben fand ich fast interessanter als die Aussicht...

IMG_2794.JPG

IMG_2800.JPG

IMG_5268.JPG

IMG_2814.JPG

IMG_2820.JPG

IMG_5282.JPG


Wieder unten angekommen, musste ich mich schon bald auf den Rückweg zum Flughafen machen.

IMG_5310.JPG


Nach verstpäteten Rückflug und anschließendem Stau auf der Autobahn war ich dann erst um Mitternacht wieder zu Hause, aber es kann ja nicht immer alles glatt gehen. Mal schauen, was die nächsten Trips bringen, nächsten Samstag geht's wieder von Hamburg aus weg, dann nach Kopenhagen. Hin mit dem Flugzeug, zurück mit dem ICE... wollte nämlich schon immer mal sehen, wie das ist mit dem Zug auf ein Schiff zu fahren. :) Und in zwei Wochen steht mit Trondheim noch einmal Norwegen auf der Liste.
 
Hallo Michael,

wieder einmal vielen Dank für die klasse Bilder. Ich frage mich immer wieder, wie Du das schaffst. Wenn ich mal Rentner bin:rolleyes: kauf ich mir auch eine anständige Ausrüstung, aber lernen werd ichs wohl nie...
 
Danke Michael,
ich mag seit vielen Jahren deine Trip-Reports und lese und schaue sie immer.
 
Danke für den interessanten Bericht und die tollen Bilder. :respekt:
 
Hallo Michael,

wieder einmal vielen Dank für die klasse Bilder. Ich frage mich immer wieder, wie Du das schaffst. Wenn ich mal Rentner bin:rolleyes: kauf ich mir auch eine anständige Ausrüstung, aber lernen werd ichs wohl nie...

Also ne anständige Ausrüstung hab ich auch nicht. ;)

Die Bilder oben sind zum Teil sogar mit dem Iphone geschossen. Die meisten aber mit der Canon Powershot SX230 HS, sprich einer sehr kompakten 250 Euro Kamera. Die "Kompaktheit" ist mir bei solchen Trips lieber als gute Qualität. Und mehr als die Kamera auf das Motiv halten und den Knopf im Automatikmodus drücken mache ich ja auch nicht, das kann jeder. Einzig die Motivsuche habe ich in den letzten Jahren vielleicht etwas optimiert. ;)
 
Hallo Michael,

auch ich lese Deine Reiseberichte immer mit grossem Interesse. Mit Trondheim und Kopenhagen hast Du zwei sehr interessante Reiseziele auf dem Program. Beide Städte sind sehr kompakt , so dass sie sich gut im laufe eines Tages ablaufen lassen. Bin schon gespannt auf die Reportagen.
 
Zurück
Oben