Till Eulenspiegel - ick bin ulen spegel - Ul’n spegel

Bei der Menge an immer wieder neuen Lizenzen scheint es die Souvenirschein GmbH ja nicht zu stören.
 
Es geht doch nicht nur darum, dass der/die Schein(e) ab 100 Stück preiswerter wird/werden.
 
also ich persönlich finde das schon eine sehr gute rabattierung, wenn man von einem basispreis von 4,90 euro ausgeht.
ich kenne keinen anderen herausgeber, der einen einzelpreis je schein von ca. 5 euro hatte, der bei abnahme von 100 stück
einen rabatt von 1,40 euro je schein angeboten hat. ganz im gegenteil, die meisten haben auf ihre ca. 5 euro bestanden.
So eine Disskussion hatten wir schon beim 2018-1 Bamberg - Altes Rathaus im Fluss [Preisdiskussion]
Und was ist aus 10 Euro geworden? sieh mal hier: [Beschaffung] XEAG 2018-1 BAMBERG - altes Rathaus im Fluss
 
Ich habe gerade mal auf die Beschaffungskosten aus dem letzten und diesem Jahr geschaut und wir haben öfters mehr mehr als 3,50 Euro gezahlt.
Es wird immer von den früheren Zeiten und den Preisen von 2,00 € gesprochen, aber seien wir mal ehrlich, wenn man ohne Forum auf sich allein gestellt war, gab es nur die Möglichkeit, entweder zufällig in der Nähe eines Automaten zu wohnen, Bekannte quer durch Deutschland zu haben und sich den Schein als Brief zuschicken zu lassen (incl Briefmarke), oder bei Scheinen für 2,00 € mindestens 5 Stück zu nehmen und Porto/Bearbeitsgebühren zu zahlen, aber wer kam wirklich für 2,00 € an einen Schein.

Ich finde die Sache mit dem Exempel auch mal eine gute Sache wenn es zu dolle wird, auch wenn es mich schon die ganze Zeit in den Fingern juckt,
aber wieso starten wir diese Demo eigentlich genau bei diesem Schein, wo der Mann schon sehr von seinen Preisvorstellungen von 4,90 € auf 3,50 € runterkam?
Um ihm gleich mal zu zeigen, wie der Hase läuft? Oder geht es tatsächlich nur darum, ob wir ihn auf 3,00 Euro drücken können.

Vielleicht sollte man sowas mal machen, wenn es um erfahrener Herausgeber geht, aber die täten sich wohl nicht davon beeindrucken lassen, wenn ein
Forum mit ca 180 Scheinen einen Aufstand probt, schließlich werden ja auch Scheine aus dem Nahen Osten, Haiti, Indonesien, Indien,...im Forum beschafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Um auch einmal meine Meinung hier kundzutun:

Vor vielen, vielen Jahren war ich auch einmal in Mölln gewesen.
Es gibt sogar ein Foto von mir vor dem Eulenspiegelbrunnen, der auf dem Schein abgebildet ist. :newwer:
Leider gab es den Schein damals noch nicht, sonst hätte ich ihn als Erinnerung bestimmt mitgenommen.
Lieber so einen Schein, als die ohne Souvenir-Bezug. :(
Auch wenn man über Preise natürlich immer streiten kann und soll.
 
Den Schein gibts übrigens inzwischen bei mindestens einem Händler für 3,50 € im Vorverkauf pro einzelnen Schein, dafür braucht es keine 100 Stück beim Herausgeber.
 
Zuletzt bearbeitet:
und wo bist du dann pro schein, wenn du das nicht gerade günstige porto mit einrechnest ? :rolleyes:
Sydiver will eher sagen ... dass Mölln noch "Rabatt-Potential" hat, wenn französische Händler den Schein für 3,50 € abgeben können. Der Händler macht das auch nicht umsonst. Mit Auslandsporto ist der Kauf natürlich Unsinn.
 
und wo bist du dann pro schein, wenn du das nicht gerade günstige porto mit einrechnest ? :rolleyes:
M.E. nicht wesentlich teurer wenn man z.B. 100 kauft und nur einmal Porto bezahlt. Dann landet so ein Schein vielleicht Beie E 3,60 oder zumindest in der Nähe. Es sei denn mit Kopfrechnen hätte ich es nicht so??
 
dann schau dir mal die portokonditionen genau an, wo du alleine an porto bei einer bestellung von 100 scheinen liegen würdest.
wäre völliger blödsinn, dort 100 scheine zu bestellen, anstelle diese menge direkt in mölln, wo du vielleicht 7 euro für einen
paketversand bezahlst.
wie gesagt - immer ausgehend von deinem 100 stück - beispiel.
Für einen Paketversand - egal von wo nach wo in Deutschland - kostet glaube ich gleich viel?
Wenn ein Paket von Mölln 7 Euro kostet ist dies aus anderen Orten/Städten wohl auch so. Es sei denn die Post macht
Unterschiede - was ich eher nicht glaube.
Aber am günstigsten ist natürlich die Beschaffung direkt vor Ort. Dazu muß aber der/die Beschaffer/-in erst einmal hinfahren.
Also entstehen da auch Fahrtkosten????
 
Oben