Seltsame 2 Euro Münze gefunden - Fehlprägung?

Registriert
21.02.2008
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,
ich habe eine seltsame 2 Euro Münze Frankreich 2001 gefunden.
Der Rand und die Sterne sind goldfarben, der Rand ist seltsam geprägt und auch sonst sind Auffälligkeiten an der Münze.
Kann mir jemand sagen ob das eine Fehlprägung ist und ob diese einen Wert hat?
Bilder füge ich bei.
Danke vorab.
Simone
 

Anhänge

  • 20160905_153811.jpg
    20160905_153811.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 752
  • 20160905_153840.jpg
    20160905_153840.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 730
  • 20160905_153906.jpg
    20160905_153906.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 672
  • 20160905_154049.jpg
    20160905_154049.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 705
Moin Moin,

da hast du "leider" nur eine Fälschung gefunden.

Beste Grüße
michel008
 
Schade, ok.
Danke für die schnellen Antworten.
Diese Münze war in einer Rolle von der Bank...:wut:
Muss ich dort mal reklamieren...:motz:
 
Schade, ok.
Danke für die schnellen Antworten.
Diese Münze war in einer Rolle von der Bank...:wut:
Muss ich dort mal reklamieren...:motz:

Wenn sowas in einer Rolle von der Bank aufkreuzt, solltest du das definitiv reklamieren. Inzwischen verlangen immer mehr Banken ordentlich Geld um Geld in Empfang zu nehmen und begründen das unter Anderem mit den hohen Kosten dafür die Geldzeichen auf Echtheit zu prüfen. Von meiner Bank erwarte ich echtes Geld, wenn ich schon immer mehr blechen muss!
 
Dann wird die Fälschung aber eingezogen und ob Du dafür 2€ bekommst ist auch fraglich.
 
Schade, ok.
Danke für die schnellen Antworten.
Diese Münze war in einer Rolle von der Bank...:wut:
Muss ich dort mal reklamieren...:motz:

Ob der Schalterbeamte das auch glauben wird ? Mit genügend Mistrauen könnte man so eine Reklamation auch als Versuch, Falschgeld in den Umlauf zu bringen werten. Bestimmt findet sich hier im Forum ein Falschgeldsammler, falsche Münzen sind durchaus interessant.
 
Die Frage des Schalterbeamten wird sein, ob er beweisen könne, dass die Fälschung in einer Rolle derselben Bank war...
 
Oben