"Seltene Stücke"

@Graustufe

Die Wertentwicklung wird (nur) von der Nachfrage geprägt. Und wenn Du Dir mal das Ergebnis meiner kürzlichen Umfrage anschaust, wirst Du sehen, dass es doch verhältnismäsig viele Gedenkmünzensammler und Sammler von Umlaufmünzen (ss - vz) gibt. Ich will jetzt nicht sagen, dass die paar Stimmen den Markt representieren, doch sieht man auch hierbei, dass nicht jeder die Niedrigauflagen und sonstige Exoten favorisiert. Im allgemeinen wird vielmehr in das Sammelgebiet investiert, was am günstigsten zu komplettieren ist. Und irgendwann werden auch die Ausnahmestücke, die bei vielen Sammlungen fehlen, in die Sammlung ergänzt (zuerst ss, dann wird getauscht mit vz und dann irgendwann mal in st). D.h. die Exoten sind immer eine Geldanlage wert, egal in welcher Qualität.

Ich gehöre auch zu den "Ausnahmesammlern" und sammle lieber seltene Exemplare und Sätze in Besterhaltung. Entscheidend ist aber sicherlich der Geldbeutel jedes einzelnen.
<p>
 
Man sollte bedenken, dass der Preis für das Germanische Museum wohl seit 15-20 Jahren nicht mehr so niedrig war. Dass er weiter fällt, scheint mir extrem unwahrscheinlich. Also: Jetzt ist der Zeitpunkt zum Kaufen!

Zur Qualität: Bankfrisch sollte es schon sein! Mindestens aber vorzüglich, aber es ist natürlich Geschmackssache.

Zum Thema Händler oder eBay: Ich habe neulich das Museum in perfektem Bankfrisch bei eBay gekauft (für 700), es war mir am Anfang natürlich mulmig, aber bei welchem Händler bekommt man es so günstig?
Wichtig ist: Auf einen aussagekräftigen Scan der Münze achten (viele, besonders die teuren Stücke sind ganz oft von Hand geputzt oder poliert!) und außerdem die Bewertungen (in meinem Fall war es ein Powerseller mit 5000 positiven und 0 negativen Bewertungen).

Somit kann man, gerade jetzt, wo die Preise bei DM-Münzen wieder niedrig sind, über eBay ein Schnäppchen machen.

Viel Spaß!
 
Original geschrieben von Münzenspezi
@Graustufe

Die Wertentwicklung wird (nur) von der Nachfrage geprägt.
<p>

Gut, daß Du das ansprichst: Wie viele neue Amateursammler hat die Währungsumstellung hervorgebracht! Wie viele halten sich auf einmal für Sammler, weil sie es verpennt haben, ihre letzten DM-Münzen einzutauschen? Wie viele wollen auf einmal DM-Sammler der letzten, und Euro-Sammler der ersten Stunde sein? Wie lange werden sie durchhalten?

Wenn ich die Werbungen von MDM und Bayerischem Münzkontor und die Angebote in den Shopping-TVs sehe, die KMS aus ganz Europa anbieten und haarsträubende Wertsteigerungen versprechen, könnte man fast meinen, daß einige Prägungen ausschließlich hergestellt wurden, um in irgendeinem Blister in einer Schublade zu verschwinden, statt in Umlauf zu kommen.

Die Nachfrage für Euro ist gerade hoch, für DM niedrig. Ich habe meine Zweifel, ob die Nachfrage für DM in absehbarer Zeit steigen wird, ich denke, da werden Jahrzehnte vergehen! Bis dahin wird man auch wissen, was die letzten Umlaufmünzen wert sind, die durch glückliche Umstände dem Entwerter entgangen sind.

Also hol ich schon mal den Spaten und verbuddle meine Münzen für die Nachwelt im Garten.
 
Also, ich muss mich hierzu auch einmal äußern:
Germ. Museum, Schiller, Markgraf und Eichendorff sind die absoluten Highlights jeder BRD Sammlung. Richtig ist, dass man sie momentan sehr günstig kaufen kann. Museum 700 die anderen ca. 360 - 380 in stempelglanz. Man sollte schon auf die Erhaltung schauen. Besonders Schiller und Markgraf sind aber in 1a stempelglanz schwer zu beschaffen. Die beiden Kursmünzen 50G und 58J sind nicht ganz so gefallen und sind ab sehr schön in eine Sammlung aufzunehmen. Preise 50 G ca. 300 58 J ca 600 Euro. Weitere BRD Highlights sind die KMS von 1986 stgl. und besonders 1995 stgl. + PP. Man kann alle Münzen ruhigen Gewissens bei einem E-Bayer mit vielen Bewertungen (ab 200 100% psositiven) kaufen. Ich habe da immer gute Erfahrungen gemacht.
 
Ja, bei den Gedenkfünfern kann

Original geschrieben von finanzi
Also, ich muss mich hierzu auch einmal äußern:
Germ. Museum, Schiller, Markgraf und Eichendorff sind die absoluten Highlights jeder BRD Sammlung. Richtig ist, dass man sie momentan sehr günstig kaufen kann. Museum 700 die anderen ca. 360 - 380 in stempelglanz. Man sollte schon auf die Erhaltung schauen. Besonders Schiller und Markgraf sind aber in 1a stempelglanz schwer zu beschaffen. Die beiden Kursmünzen 50G und 58J sind nicht ganz so gefallen und sind ab sehr schön in eine Sammlung aufzunehmen. Preise 50 G ca. 300 58 J ca 600 Euro. Weitere BRD Highlights sind die KMS von 1986 stgl. und besonders 1995 stgl. + PP. Man kann alle Münzen ruhigen Gewissens bei einem E-Bayer mit vielen Bewertungen (ab 200 100% psositiven) kaufen. Ich habe da immer gute Erfahrungen gemacht.

man durchaus bei seriösen Ebayern zuschlagen, bei den fälschungsgefärdeten bdl 50 g und 58 j würde ich es lassen.
Habe bisher 2 bdl 50 g von seriösen Ebayern gekauft ( nur positive Bewertungen und deutlich über 100 ) und sie waren beide falsch. In beiden Fällen ist mir aber kein Schaden entstanden, und ich nehme den Verkäufern auch ab, dass sie selber nicht bemerkt haben, dass sie falsch waren.

Gruß Olaf
 
Hallo,

Wie hoch ist denn das Risiko bei den ersten 5 Gedenkfünfern ein Fälschung zu erwischen?
Sind überhaupt Fälschungen bekannt?
Wenn ja: Wie unterscheidet man echt und falsch?

Frank
 
Die Gedenkfünfer sind ungefährlich

Es gibt, soweit ich weiß, keine wirklich gefährlichen Fälschungen.
Es gibt die komischen Nachprägungen, die sehen aber anders aus und vereinzelt auch gegossene Stücke, die aber zumeist unklare Konturen haben und leicht zu erkennen sind, zumal das Gewicht auch meist nicht stimmt.

Gruß Olaf
 
Herr Franquinet schrieb mir kürzlich auf meine Anfrage nach dem germanischen Museum:

Sehr geehrter Herr Hegele,

ich bin sehr in Eile, daher eine kurze Antwort.

Es gibt Fälschungen vom Germ. Museum. Diese sind bisher allerdings nicht sehr gefährlich. Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass es auch sehr gefährlich Fälschungen gibt.

Wo nachzulesen, weiß ich nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Guy Franquinet
 
Konkret

Original geschrieben von hegele
Herr Franquinet schrieb mir kürzlich auf meine Anfrage nach dem germanischen Museum:


Es gibt Fälschungen vom Germ. Museum. Diese sind bisher allerdings nicht sehr gefährlich. Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass es auch sehr gefährlich Fälschungen gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Guy Franquinet

Das hilft weiter! :p

Gruß Olaf
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet