Rathäuser

66332123_2456128064445570_3247790583460134912_o.jpg

ZEAZ 2019-1 BRUSSELS

recto_9_5ae9c1d9ceaf2_collector_2017_15_grand_place_bruxelles.jpg

UE15C 2017 GRAND-PLACE DE BRUXELLES
"Das Rathaus (frz. Hôtel de Ville, nl. Het Stadhuis) wurde 1401 bis 1421 von Jacob van Tienen, einem Schüler von Jan van Osy, gebaut. Zunächst war nur der heutige linke Flügel als Anbau an einen bereits bestehenden Belfried errichtet worden und größer war das Rathaus ursprünglich nicht geplant. Nachdem sich aber die Gilden gegen die Patrizierfamilien Teilnahme an der Stadtregierung erstritten hatten und der Bau für den vergrößerten Rat zu klein geworden war, wurde 1444 bis 1448 der zweite, kürzere Flügel des Rathauses errichtet."
Quelle: Grand-Place/Grote Markt – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
upload_2018-7-2_16-27-22-png.153554

SEAM 2018-1 Andorra
"Die Casa de la Vall in Andorra la Vella, wörtlich übersetzt Haus des Tales, ist der Sitz des andorranischen Parlaments, des Consell General de les Valls. Das Gebäude wurde 1580 als Patrizierhaus mit Verteidigungsturm der Familie Busquets erbaut und 1702 vom Vorläufer des Generalrats, dem Consell de la Terra, gekauft."
Quelle: Casa de la Vall – Wikipedia
 
37828812_2106767552930161_1934045604707565568_o.jpg

NEAJ / 2018 - 1 / Stadtgemeinde Neunkirchen
"Das Rathaus Neunkirchen der Stadt Neunkirchen in Niederösterreich steht am Hauptplatz 1.
Der ursprüngliche Vorgängerbau wurde zwischen 1889 und 1891 an der südöstlichen Häuserfront des Hauptplatzes im späthistorischen Stil errichtet. 1945 fiel der Komplex einem Brand zum Opfer. Von 1948 bis 1950 wurde nach den Plänen des Architekten Leo Kammel im Ausmaß des Vorgängerbaues ein dreigeschossiges Rathaus wiederaufgebaut."
Quelle: Rathaus Neunkirchen – Wikipedia
(Das rechte Gebäude auf dem Schein.)
 
Zuletzt bearbeitet:
upload_2018-10-29_18-33-34-png.158215

XEPM 2018-1 KÖPENICK DER HAUPTMANN VON KÖPENICK
"Das Rathaus Köpenick befindet sich in der Straße Alt-Köpenick 21 im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick, Ortsteil Köpenick. Es wurde 1901 bis 1905 anstelle eines Vorgängerbaus für die damals eigenständige brandenburgische Stadt Cöpenick (seit 1. Januar 1931 Schreibung: Köpenick) erbaut. Das zwischen 1927 und 1949 in Abschnitten nochmals erweiterte Bauwerk steht seit 1982 unter Denkmalschutz.
Weltbekannt wurde das neue Köpenicker Rathaus genau ein Jahr nach seiner Einweihung, als der 57-jährige arbeitslose Schuster Friedrich Wilhelm Voigt am 16. Oktober 1906 in einer zuvor erworbenen Hauptmannsuniform des 1. Garde-Regiments mit zehn herbeikommandierten Soldaten Bürgermeister Georg Langerhans verhaftete, um sich der Stadtkasse zu bemächtigen. Der gelungene Streich flog erst nach dem Verschwinden des mehrfach Vorbestraften auf und der zehn Tage später verhaftete Voigt ging als „Hauptmann von Köpenick“ in die Geschichte ein."
Quelle: Rathaus Köpenick – Wikipedia
 
san-marino-jpg.160740

"Der Palazzo Pubblico in San Marino ist zugleich Rathaus sowie Sitz des Consiglio Grande e Generale, des Parlaments und der Regierung des Kleinstaats, der Capitani Reggenti, des Consiglio dei XII und des Congresso di Stato.
Der Neorenaissance-Palast steht auf dem Monte Titano; er wurde in den Jahren 1884 bis 1894 errichtet, sein Vorgängerbau stammt aus den Jahren 1380 bis 1392. Eine letzte Restaurierung wurde im September 1996 durch Gae Aulenti beendet.
Der Palazzo ist auf dem Revers von San Marinos Zwei-Euro-Münze abgebildet."
Quelle: Palazzo Pubblico (San Marino) – Wikipedia
 
53016242_2249702841969964_5512406790010044416_o.jpg

XE FT 2019-1 DIE DEUTSCHEN BUNDESLÄNDER (Niedersachsen)

"Das Lüneburger Rathaus ist ein Beispiel mittelalterlicher und frühneuzeitlicher profaner Architektur in Norddeutschland. Es entstand um 1230, wurde über Jahrhunderte hinweg immer wieder erweitert und ist noch heute Hauptsitz von Rat und Verwaltung der Hansestadt Lüneburg."
Quelle: Rathaus Lüneburg – Wikipedia

"Das alte Rathaus in Göttingen wurde in mehreren Bauabschnitten ab 1270 errichtet und war bis 1978 Sitz des Rates und der Verwaltung der Stadt Göttingen. Es steht an der Westseite des Marktplatzes inmitten der Altstadt. Heute dient es repräsentativen Zwecken."
Quelle: Altes Rathaus (Göttingen) – Wikipedia

Und natürlich aus das neue Rathaus von Hannover.
 
Zuletzt bearbeitet:
53095692_2249702895303292_6705608160071122944_o.jpg

XE FT 2019-2 DIE DEUTSCHEN BUNDESLÄNDER (Nordrhein-Westfalen)

"Das historische Rathaus von Paderborn ist neben dem Hohen Dom eines der Wahrzeichen der Stadt Paderborn. Es wurde 1613–1620 durch Hermann Baumhauer als herausragendes Beispiel der Weserrenaissance im Auftrag von Fürstbischof Dietrich unter Einbeziehung eines Vorgängerbaus von 1473 errichtet. Der Bau zeigt die Prinzipien der Renaissance in Deutschland besonders prägnant: klare Disposition der Bauteile, Betonung der Fläche, linear-scharf eingeschnittene Fenster, die als Einzelelemente wirken und nicht wie später im Barock in eine große Gesamtbewegung einbezogen werden. In der Gestaltung der Erdgeschossarkaden werden sogar die italienischen Vorbilder aus Florenz deutlich sichtbar."
Quelle: Rathaus Paderborn – Wikipedia

"Das Historische Rathaus von Münster in Westfalen am Prinzipalmarkt ist neben dem St.-Paulus-Dom eines der Wahrzeichen der Stadt.
Bekanntheit erlangte Münsters Rathaus während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden in Münster und Osnabrück, der den Dreißigjährigen Krieg in Europa beendete. Zugleich ist es der Geburtsort der modernen Niederlande, da mit dem Frieden von Münster während des Kongresses am 15. Mai 1648 auch der 80-jährige Spanisch-Niederländische Krieg beendet wurde. Gleichzeitig mit den Niederlanden schied auch die Schweiz aus dem Heiligen Römischen Reich aus. Bis zur weitgehenden Zerstörung des ursprünglichen Bauwerkes im Zweiten Weltkrieg galt es und gilt erneut seit dem Wiederaufbau als eines der bedeutendsten profanen Baudenkmäler der Gotik."
Quelle: Historisches Rathaus Münster – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben