Österreich 2 Euro 2002 Bertha von Suttner

Registriert
31.10.2023
Beiträge
4
Reaktionspunkte
2
Sehr geehrte Münzsammler und Experten,

ich wende mich an Sie mit einer Frage bezüglich einer 2 Euro Münze aus Österreich aus dem Jahr 2002, die ein Portrait von Bertha von Suttner auf der Bildseite zeigt. Mir ist eine ungewöhnliche Eigenschaft auf der Zahlseite der Münze aufgefallen, bei der ich vermute, dass es sich um eine Fehlprägung handeln könnte.

Wie im angehängten Bild zu erkennen ist, befindet sich im Bereich der EU-Karte eine auffällige Wölbung, die als Wulst deutlich hervortritt. Der Pfeil im Bild zeigt auf den betreffenden Bereich. Diese Wölbung scheint nicht dem Standard zu entsprechen, und ich bin neugierig, ob es sich hierbei um eine seltene Fehlprägung handeln könnte.

Könnten Sie bitte anhand des Bildes einschätzen, ob es sich tatsächlich um eine Fehlprägung handelt? Zudem wäre ich für Informationen zur Häufigkeit solcher Fehlprägungen und zu ihrem möglichen Wert sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Expertise und Hilfe.

Beste Grüße,
Rudi
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    1 MB · Aufrufe: 133
  • 1_1.jpg
    1_1.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 136
Hallo Rudi,

herzlichen willkommen im Forum und vielen Dank für Deine nett formulierte Anfrage. Bitte und Danke sind leider inzwischen eine Seltenheit.

Zu Deiner Münze: Ja, es handelt sich um eine Fehlprägung, ein sogenannter Stempelausbruch. Bei der Massenproduktion von Euromünzen kommt soetwas immer mal wieder vor und stellt damit keine große Seltenheit da. Der Mehrwert hält sich somit in Grenzen. Mit viel Glück findet sich vielleicht ein Sammler der 1-2 Euro mehr als den Nennwert bezahlt. Ob sich der Aufwand lohnt ist dann wieder eine andere Frage. Daher meine Empfehlung: behalte die Münze als Andenken/Kuriosum.

Gruß stauba
 
Ich bin immer wieder froh, wenn solche Stücke gezeigt werden, denn man kann evt. von solchen gezeigten Stücken einen Hergang rekonstruieren.

Ich zeige euch hier eine meiner ersten gefundenen echten Fehlprägungen. Die Aufnahme ist 2011, also etwa neun Jahre nach dem Fund entstanden und ich habe damals ein Riff vor der andalusischen Küste gesehen. Hat sich hier vielleicht der von Rudi gezeigte Stempelausbruch angekündigt?
Oder hatten die damaligen Stempel eine Sollbruchstelle? ;)

Ich bin auf die Meinung der Spezialisten sehr gespannt... :D

AT-3089-2002 Riff vor Andalusien.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben