Mehr als 10 Jahre Forumsmitglied - wer ist noch dabei?

Vor 4 Tagen habe ich die 20 Jahre Forum vollgemacht.

Kurzer Rückblick:

Schon in jungen Jahren habe ich Mark und Pfennige aus dem Umlauf nach Jahrgängen sortiert. Und erntete skeptische Blicke meiner Eltern.

Dabei freute ich mich immer sehr, wenn ich 2 Pfennig-Münzen aus den 60ern hatte. Die waren so total dunkel aber sahen trotzdem irgendwie edel aus, weil sie völlig gleichmäßig gealtert waren und keine Flecken hatten.

Und die 1 Pfennig-Stücke mit der Jahreszahl 1948 habe ich auch behalten, weil ich dachte, das sei was besonderes. Bank deutscher Länder stand da drauf. Cool. Die habe bestimmt nur ich, weil auf den anderen steht ja überall Bundesrepublik Deutschland drauf.

Ich versuchte krampfhaft, 1951, 1952 und 1953 usw. im Umlauf zu finden. Die musste es doch geben, 1950er hatte ich schließlich jede Menge. Die waren aber absolut nicht zu finden. Frustrierend.

Dann war und wurde irgendwann anderes wichtiger und so ein bisschen los ging es erst wieder mit der Goldmark 2001.

Anfang 2002 meinte meine bessere Hälfte, die verschiedenen 1-Euro-Münzen Europas alle aus dem Umlauf haben zu wollen und hat irgend so ein Schrott-Album vom Lidl gekauft. Das war dann der Startschuss.

Die deutsches Goldies wollte ich auch komplett haben. 100er und 200er aus 2002 habe ich heute noch komplett, aber so ab 2006 wurde es dann mit dem anziehenden Goldpreis unerschwinglich, immer alle 5 Prägestätten zu haben.

Zu Beginn habe ich auch noch die ganzen KMS gesammelt. Ziel war, alle Euromünzen mit allen Jahreszahlen zu besitzen.

Das Vorhaben habe ich ungefähr 2005 ad acta gelegt, weil die KMS immer teurer wurden. Außerdem erdreisteten sich Staaten wie Monaco, einfach mal ein Jahr lang oder auch zwei einfach keine Kursmünzen prägen zu lassen. Oder nur in PP. Das ging in meinen Augen gar nicht. Hinzu kam, dass der Papst keine Neukunden aufnahm und ich die KMS alle für viel Geld hätte hinzukaufen dürfen.

Außerdem nahmen die ganzen Pappen viel zu viel Platz weg. Und die 1 Cent-, 2 Cent- und 5 Cent-Münzen bekamen trotz vernünftiger Lagerung schwarze Flecken. Da war die Liebe dann schnell vorbei.

Parallel habe ich die deutschen Silberzehner gesammelt und bin anfangs noch für jede neue Ausgabe zur Bundesbank-Filiale gefahren. 2011 erkaltete auch diese Liebe, als der Übergang zu den Blechzehnern erfolgte. Also weg damit. Lediglich die erste (siehe Avatar) habe ich heute noch in Normalprägung und Spiegelglanz.

Tja....viel passiert in den letzten 20 Jahren. Heute fokussiere ich mich einzig und alleine auf die Doppeleuros. Und leiste mir den einen oder anderen Satz oder das eine oder andere Einzelstück, wenn er oder es mir gefällt.

Ein schönes Hobby, das wir da haben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für deinen Bericht!! und herzlichen Glückwunsch!!
Habe daraufhin erschrocken bemerkt, dass wir fast gleichzeitig das 20-jährige erreicht haben :respekt:

Mit allem was du schreibst, kann ich mich total identifizieren, das mit den DM-Münzen aus dem Umlauf, den ersten Anfängen zunächst alle Euro-Kursmünzen zu sammeln und dann zu merken, dass das ja absoluter Wahnsinn ist :D

Auch bei mir liegt der Fokus bei Münzen jetzt auf den 2ern, da das überschaubar und trotzdem abwechslungsreich ist.
Nur gilt mein Herz mittlerweile bei meiner privaten Sammlung mehr den deutschen Banknoten, das braucht wenig Platz, ist super spannend und so ein Schein bleibt bei entsprechender Lagerung einfach (weitgehend) wie er ist, während mir doch sehr viele Münzen im Rähmchen angelaufen sind... (und für Goldmünzen ist das Budget zu knapp :schaem:)
Das Komplett-Sammeln der 0-Euro-Scheine habe ich mittlerweile aufgegeben, auch wenn ich damit handle, wird mir die Ausgabenflut für eine private Komplettsammlung doch einfach zu groß :(
 
Ich kann es zeitlich nicht mehr ganz genau eingrenzen, wann ich mit dem Münzensammeln angefangen habe, aber ich weiß, dass mein Vater mir im März 1973 Münzen von einer Balkanreise mitgebracht hat: jugoslawische, bulgarische und griechische Kursmünzen aus dem Umlauf. Viele davon sind immer noch in der Sammlung, und ich kann mich erinnern, dass ich damals schon gesammelt habe.

Ich kann also mittlerweile auf eine 50-jährige Sammel-Tätigkeit zurückblicken. Ein halbes Jahrhundert-Jubiläum sozusagen. Goldenes Abzeichen oder so... :D

Ist OffTopic, ich weiß. Mir fiel es nur kürzlich ein... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben