Münzsammlung

Registriert
08.05.2006
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
hallo!

ich habe die münzsammlung meiner großmutter erhalten und da ich leider überhaupt keine ahnung von so etwas habe wollte ich mich hier im forum mal erkundigen ob die münzen a) näher bestimmt werden können und b) der wert ungefährt bestimmt werden kann!
ich habe mal 17 (von ca. 50) antike münzen für euch eingescannt. könnt ihr mir bei den dingern weiter helfen?? ich nehme schwer an, dass sie römischen ursprungs sind, aber da bin ich dann auch schon mit meinem kläglichen latein am ende.


viele grüße


matthias
 

Anhänge

  • Scannen0004.jpg
    Scannen0004.jpg
    75 KB · Aufrufe: 228
hier das bild noch einmal mit nummerierung
 

Anhänge

  • Kopie von Scannen0004.jpg
    Kopie von Scannen0004.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 222
Nr. 12 sieht nach einem Antoninian von Gordian III aus.

röm. Kaiser von 238 bis 244.

Wert ca. 15 bis 20 Euro.
 
1: großbronze der lucilla (gattin das lucius verus)
2: ?
3: antoninian des gallienus
4: antoninian des claudius gothicus (posthum)
5: ?
6: denar des antoninus pius
7: antoninian des gallienus
8: antoninian des claudius gothicus
9: ?
10: denar des maximinus thrax
11: ?
12: antoninian des gordianus III
13: denar des trajan
14: großbronze des domitian
15: denar der faustina maior (posthum)
16: antoninian des aurelianus
17: ?

die münzen sehen auf den ersten blick alle echt aus.
für eine genauere bestimmung der münzen müsste man auch ein fote der anderen seiten sehen. besonders bei den mit fragezeichen versehenen. ohne avers geht da einfach nichts. nr. 11 könnte griechisch sein. auch wären durchmesser und gewicht der großbronzen für eine exakte bestimmung wichtig.

cheers donolli
 
erst einmal herzlichen dank für die bestimmung! mir liegt ein angebot über 120 € für die oben gezeigten münzen vor. ist der preis in ordnung?

bitte habt jetzt keinen falschen eindruck von mir, ich bin kein geldgeier oder so etwas, möchte die münzen lediglich zu einem fairen, angemessenen preis veräussern! :);)
 
Hallo! Ich würde dir sogar 130 Euro dafür bezahlen.Bei einigen weiß ich nicht, was es ist, aber fürs Album sehen alle ganz gut aus.Melde dich ruhig, wenn du sie verkaufen möchtest.
 
hallo leute!


erst einmal vielen dank für eure antworten!
ich habe mir nochmal zeit genommen und von 24 münzen die voder- und rückseite gescannt! ich hoffe das hilft ein wenig weiter im hinblick auf echtheit, herkunft und wert.

viele grüße


matthias


ps.: ich melde mich zu gegebener zeit wenn ich die münzen verkaufen möchte.
 

Anhänge

  • Scannen0005.jpg
    Scannen0005.jpg
    114,4 KB · Aufrufe: 234
  • Scannen0006.jpg
    Scannen0006.jpg
    115 KB · Aufrufe: 228
Hallo.

Die Münzen sehen alle echt aus.
Wenn du die einzeln bei e-bay verkaufst kriegst du viel, viel mehr als 120 €.
So ab 500,00 € sind drin.

Grüße
peterf.
 
für mich sind die stücke wie gesagt ok.

versuch dich einfach mal hier mit der ganauen bestimmung:

http://www.wildwinds.com

da kannst du auch über "partial inscription search" lesbare inschriften-fragmente eingeben um somit die stücke bestimmen zu können. wenn du bei einzelnen römern nicht weiterkommst, helf ich dir gerne weiter.

ansonsten schließ ich mich der meinung von peterf an, dass du bei ebay (ist für solche römer der beste absatzmarkt) für die stücke, einzeln angeboten, wesentlich mehr als die 120 euro bekommen wirst.

cheers donolli
 
Vor einem evtl. Verkauf sollte sich ein Fachmann die Stücke mal "live" ansehen, um die Echtheit möglichst zweifelsfrei nachzuweisen. Fälschungen gibt es mehr als genug bei Ebay. Gute Preise bekommst Du nur dann, wenn Du die Echtheit garantierst. Und das solltest Du nur dann tun, wenn Du Dir da sicher bist. Sonst bekommst Du viel schlechtere Preise und/oder Ärger mit den Käufern.

Gruß Razorback
 
Oben