Münze mit doppeltem Datum?

Registriert
25.06.2023
Beiträge
230
Reaktionspunkte
167
Hallo,

Ich habe diese Münze gefunden, bei der es so aussieht, als wäre die Jahreszahl nach oben "leicht doppelt".

Könnte es sich hier um einen Doppelschlag handeln?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • 20240509_130035.webp
    20240509_130035.webp
    674,5 KB · Aufrufe: 79
  • 20240509_130144.webp
    20240509_130144.webp
    458,6 KB · Aufrufe: 86
  • 20240509_130207.webp
    20240509_130207.webp
    623,5 KB · Aufrufe: 73
  • 20240509_125959.webp
    20240509_125959.webp
    795,7 KB · Aufrufe: 67
  • 20240509_130015.webp
    20240509_130015.webp
    700,1 KB · Aufrufe: 74
Hallo,

Ich habe diese Münze gefunden, bei der es so aussieht, als wäre die Jahreszahl nach oben "leicht doppelt".
Ich sehe das auch. Aber müssten bei einem Doppelschlag nicht die Konturen der anderen Bildelemente (zumindest in der Nähe des Datums) auch "leicht doppelt" erscheinen?
 
Hallo,
Ich habe diese Münze gefunden, bei der es so aussieht, als wäre die Jahreszahl nach oben "leicht doppelt".
Könnte es sich hier um einen Doppelschlag handeln?
Vielen Dank für eure Hilfe!
Moin Moin,
mit Sicherheit nicht.
Es ist vermutlich eine partielle Mehrfachsenkung nach ca. 6 Uhr (hier wahrscheinlich eine Zweifachsenkung).
Sind die Abb. Fotos oder Scans?

Siehe fürs bessere Verständniss diese Beiträge: 1€ Ireland 2010 Doppelpraegung
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Moin,
mit Sicherheit nicht.
Es ist vermutlich eine partielle Mehrfachsenkung nach ca. 6 Uhr (hier wahrscheinlich eine Zweifachsenkung).
Sind die Abb. Fotos oder Scans?

Siehe fürs bessere Verständniss diese Beiträge: 1€ Ireland 2010 Doppelpraegung
Vielen Dank varukop!
Da hab ich wieder was zum googlen, mehrfachsenkungen kenne ich noch nicht und ist damit ein Erstfund für meine Fehlprägungssammlung.
Spannend, dass es nur partiell ist und nicht alles betrifft, aber da werde ich mich noch etwas mehr in den Prägevorgang einlesen.

Alle Bilder sind Handyfotos, keine Scans.

Nochmals vielen Dank!
 
Moin Moin,
dann fertige doch bitte ein paar Abb. an, bei denen das Licht von einer anderen Seite auf die Münze fällt. Das ermöglicht die Einschätzung des mir ebenfalls doppelt vorkommenden rechten unteren Blattstieles. Wäre jedenfalls nichts Außergewöhnliches.
 
Moin Moin,
dann fertige doch bitte ein paar Abb. an, bei denen das Licht von einer anderen Seite auf die Münze fällt. Das ermöglicht die Einschätzung des mir ebenfalls doppelt vorkommenden rechten unteren Blattstieles. Wäre jedenfalls nichts Außergewöhnliches.
Sehr gerne, ich hoffe die Bilder helfen!
Nochmals vielen Dank dir @varukop
 

Anhänge

  • 20240513_153135.webp
    20240513_153135.webp
    1,2 MB · Aufrufe: 24
  • 20240513_153133.webp
    20240513_153133.webp
    951,6 KB · Aufrufe: 24
  • 20240513_153121.webp
    20240513_153121.webp
    767,2 KB · Aufrufe: 25
  • 20240513_153111.webp
    20240513_153111.webp
    833,4 KB · Aufrufe: 24
  • 20240513_153102.webp
    20240513_153102.webp
    769,2 KB · Aufrufe: 24
  • 20240513_153044.webp
    20240513_153044.webp
    777 KB · Aufrufe: 22
  • 20240513_153034.webp
    20240513_153034.webp
    608,5 KB · Aufrufe: 19
  • 20240513_153026.webp
    20240513_153026.webp
    677,6 KB · Aufrufe: 19
  • 20240513_153019.webp
    20240513_153019.webp
    668,7 KB · Aufrufe: 25
Sehr gerne, ich hoffe die Bilder helfen!
Nochmals vielen Dank dir @varukop
Moin Moin,
vorweg - ich meinte das untere linke Blatt und habe rechts geschrieben :oops: ;)
Ja, sie helfen weiter.
Besonders bei den im Uhrzeigersinn um ca. 90 Grad gedrehten Abb. sind für mich bei den beiden linken Blattstielen ebenfalls doppelte Konturen - wie bei Mz und Jz oberhalb - zu erkennen. Darüber liegt mit einiger Wahrscheinlichkeit eine partielle Mehrfachsenkung (zweifach sichtbar) vor.
Bei einem Münzbild mit ausschließlich Mehrfachkonturen beim Mz und / oder bei der Jz könnte man neben einer Mehrfachsenkung auch Mehrfachpunzierungen dieser beiden nicht zum "Urrelief" gehörenden und später hinzugefügten Merkmale vermuten.
 
Moin Moin,
vorweg - ich meinte das untere linke Blatt und habe rechts geschrieben :oops: ;)
Ja, sie helfen weiter.
Besonders bei den im Uhrzeigersinn um ca. 90 Grad gedrehten Abb. sind für mich bei den beiden linken Blattstielen ebenfalls doppelte Konturen - wie bei Mz und Jz oberhalb - zu erkennen. Darüber liegt mit einiger Wahrscheinlichkeit eine partielle Mehrfachsenkung (zweifach sichtbar) vor.
Bei einem Münzbild mit ausschließlich Mehrfachkonturen beim Mz und / oder bei der Jz könnte man neben einer Mehrfachsenkung auch Mehrfachpunzierungen dieser beiden nicht zum "Urrelief" gehörenden und später hinzugefügten Merkmale vermuten.
Nochmals 1000 Dank dir, varukop!

Dann fällt die Mehrfachpunzierung bei mir aber raus, wegen der beiden Blattstielen, richtig?
Ich würde damit auf meinem Münzrähmchen notieren:
"Partielle Mehrfach (wahrscheinlich Zweifach) -senkung ab ca 5 Uhr (Datum, Prägebuchstabe und die unteren linken Blattstiele"

Viele Grüße
 
Nochmals 1000 Dank dir, varukop!

Dann fällt die Mehrfachpunzierung bei mir aber raus, wegen der beiden Blattstielen, richtig?
Ich würde damit auf meinem Münzrähmchen notieren:
"Partielle Mehrfach (wahrscheinlich Zweifach) -senkung ab ca 5 Uhr (Datum, Prägebuchstabe und die unteren linken Blattstiele"

Viele Grüße
Moin Moin,
wie immer "gern geschehen".
Ich würde nur schreiben ... "nach ca. 5 Uhr" ...
 
Oben