Lustiges & Interessantes über Münzen

Rollenmops schrieb:
In Finnland werden bloß keine (oder nicht viel) 1+2c Stücke im Umlauf zu finden sein, da schon länger gesetzlich vereinbart worden ist, das auf dem Preisschildern nicht 9,99 Euro oder 19,98 Euro drauf steht ( Irreführung des Käufers), da es nach viel weniger klingt als 10 Euro oder 20 Euro....
Daher wird alles auf 5 C auf- oder abgerundet.
Uh-oh. Das ist ungefähr so richtig oder falsch wie die Behauptung, es gebe keine finnischen 1- und 2-Cent-Münzen. :D In Finnland kann auf den Preisschildern selbstverständlich 9,99 oder 19,98 stehen. Gerundet wird an der Kasse ausschließlich die Endsumme, und auch die nur bei Barzahlung. Auch in den Niederlanden gibt's übrigens noch zahlreiche 1- und 2-Cent-Münzen, obwohl auch dort die meisten Geschäfte runden.

Passend zum Springer-Idee für ein 15-Pfennig-Stück: 1932 gab's mal eine 4-Pfennig-Münze - in der Hoffnung, damit das Preisniveau im Deutschen Reich senken zu können. :rolleyes:

Tschüs,
Christian
 
Ist zwar für das Referat zu spät, aber trotzdem möchte ich Euch diese Info nicht vorenthalten.

Es gibt exakt 4562 verschiedene Möglichkeiten, einen Euro in Kleingeld zu wechseln.
 
sind da auch...

...z.B. die ¼ Euro-Stücke aus Frankreich berücksichtigt? :D
 
moppel65 schrieb:
Ist zwar für das Referat zu spät, aber trotzdem möchte ich Euch diese Info nicht vorenthalten.

Es gibt exakt 4562 verschiedene Möglichkeiten, einen Euro in Kleingeld zu wechseln.
Stammt diese Information von einem (masochistisch veranlagten) Kassierer?
 
Don_Carleone schrieb:
Pauschal fällt mir noch das 1000 Lire Stück von 1997 ein.
Anstatt eines gesamtdeutschen Staates ist die BRD in ihrer Ausdehnung von vor 1990 auf der Europakarte zu sehen.

Also ohne die neuen Bundesländer.


Gruß,
Don


AUßerdem gehört die Niederlande zu Deruschland ( auf dieser Münze)
 
Raphael schrieb:
Stammt diese Information von einem (masochistisch veranlagten) Kassierer?


Nee, ich habe die Info aus einer Zeitschrift. In der Rubrik "Wussten Sie schon..." war dieser Miniartikel. Natürlich war keine Tabelle dabei, die die einzelnen Möglichkeiten aufgezeigt hat.
Sollte aber ohne weiteres mathematisch nachweisbar sein...
 
Oben