Infos zum Sammelversand via Santik (Versand über SLS)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
21.05.2003
Beiträge
1.452
Reaktionspunkte
19
Hallo liebe Weltmünzsammler,

die meisten von euch kennen das schon und wissen, um was es bei dem Sammelversand geht. Ich möchte aber dennoch das ganze rund um den Ablauf nochmals neu zusammenfassen, in erster Linie für diejenigen, die erst vor kurzem zu unserer Sammlergemeinschaft gekommen sind. Immer wieder erhalte ich PN´s mit der Bitte, den Ablauf zu erläutern. Und so faul ich ich es bin, will ich diese und künftige Fragen auf ein mal beantworten :D
Jeder kennt das: man kauft ein paar lose Münzen, die preislich vielleicht unter einem Euro liegen, und muss für deren Versand mehr zahlen als für die Münzen selbst, was den Gesamtpreis der Münze erhöht. Genau hier, beim Versand, gibt es noch Potenzial, etwas an Kosten zu sparen. Also, der Grundgedanke ist einerseits Portoersparnis für Besteller (weniger Versandkosten) und andererseits Arbeitsersparnis für Beschaffer (man muss weniger Sendungen verschicken). Der Sammelversand bedeutet aber automatisch längere Wartezeit. Deshalb sollte jeder für sich überlegen, ob es sich für ihn lohnt... Für jemanden, der oft bei verschiedenen Aktionen bestellt, macht es schon Sinn; bei ein-zwei Bestellungen im Jahr eher wenig.

Service-Bereich
ist in erster Linie Forumsbereich "Ausländische Münzen" und speziell "Beschaffung Weltmünzen". Jede Beschaffungsaktion, die in diesem Bereich stattfindet, wird gerne von mir unterstützt, auch ohne Vorabsprache- nur zu!
Für künftige Aktionen in anderen Bereichen (Euro-Münzen, Tauschbörse etc.) bitte nur noch nach vorherigen Abstimmung: je nach Aufwand könnte ich helfen, oder auch nicht- bitte um Verständnis dafür.

Abwesenheiten:

Urlaubsbedingte Abwesenheit gebe ich rechtzeitig bekannt. Das ist vorausschaubar und nicht das Problem. Dafür aber Angelegenheiten, die meinen Alltag bestimmen, haben dieses Jahr immer wieder zur längeren Abwesenheiten geführt und für gewisse Verunsicherungen im Forum gesorgt (was ist los, keine Antwort auf PN etc.). Bitte nehmt mir dies nicht übel. Solche Ausfälle lassen sich leider schlecht planen und zur Zeit kaum vermeidbar- da kann es schon sein, dass eine PN 2 oder 3 Wochen ungelesen bleibt (im Profil kann man ja Zeit und Datum der letzten Aktivität sehen); doch sobald ich Zeit habe, schaue ich unbedingt im Forum vorbei und das erste, was ich dabei mache- ist natürlich Postfach-Check. Zur Beruhigung: jeder Moderator aus dem Forumsbereich "Weltmünzen" und auch einige Forumsmitglieder wissen genau, wie und wo man mich außerhalb von Forum erreichen kann.

Nachfolgend zusammengefasste Infos speziell für Besteller / für Beschaffer.

Edit 18.12.09: Service-Bereich, Abwesenheit hinzu
 
Zuletzt bearbeitet:
Infos für Besteller

Infos für Besteller:

Sammelfach einrichten:
... ist ganz einfach: dieses Thema durchlesen (und verstehen- ansonsten nochmals hier nachfragen ;)), dann eine kurze PN mit Angaben von Adresse und eventuell bevorzugten Versandarten an mich schicken- fertig.

Bestellungen:
Für diejenigen, die es wünschen, fasse ich bestellte Münzen aus mehreren Beschaffungsaktionen zusammen. Alles, was man dafür braucht: bei Abgabe der Bestellung "Versand über Santik" wählen. Der Beschaffer schickt dann alle solche Bestellungen aus seiner Aktion mir zu. Jeder Besteller hat bei mir einen "Fach", welcher nach und nach mit angesammelten Münzen gefüllt wird.
Das Ansammeln kann schon einige Monate dauern, so dass manche den Überblick verlieren. Deshalb führe ich eine grobe Übersichtsliste, die ich immer wieder aktualisiere. Genauere Notizen für sich selbst zu machen empfehle ich dennoch jedem. Nach ein paar Monaten verschicke ich die zwischzeitlich "gesammelte" Bestellungen.

Auslieferung: Achtung, Änderung!
Bisher habe ich etwa alle 2 bis 4 Monate, die zwischzeitlich "gesammelte" Bestellungen zu mehr oder weniger festen Zeitpunkten verschickt. Mittlerweile tue ich mich schwer, zu entscheiden, wann genau ich eine große Auslieferungsrunde machen soll (wann habe ich Zeit?) und wann eine Bestellung "versandreif" ist (lohnt sich das Porto schon?): in einem Fach liegen nur ein-zwei Münzlein, im anderen bereits anderthalb Kilo... Ich habe mich deshalb entschlossen, auf solche große Auslieferungen ganz zu verzichten und mein System komplett auf "Versand auf Abruf" umzustellen. D.h., nicht ich, sondern der Besteller entscheidet, wann er seine Münzen haben will. Eine kurze PN, keine email! genügt: ich brauche Angaben über Versandart (s.unten) und die aktuelle Adresse (falls ich sie noch nicht habe) - bald darauf werden die Münzen verschickt. Klar, dass man nie weiß, wie schwer eine Sendung letztendlich wird, aber ich brauche wenigstens Richtung: normal, mit Einschreiben oder als Paket. Wird dazu nichts erwähnt, nehme ich an, es wird die günstigste Alternative gewünscht. Von sich aus versuche ich immer so zu packen, dass die Münzen jeweils möglichst günstig verschickt werden können. Das heißt, ich wiege zunächst mal die Münzen, um die passende Portoklasse zu ermitteln. Dann entscheide ich, wie genau ich packen muss, um auch von der Verpackung her die zulässigen Abmessungen nicht zu überschreiten (besonders bei Großbriefen mit max. 20mm Dicke wichtig). Ich verzichte auf teure neue Verpackungsmaterialien und greife oft auf alternative Mitteln zurück- das hilft ebenso, Versandkosten niedrig zu halten. Meistens sieht es dann so aus: http://www.emuenzen.de/forum/502881-1-post.html
Eine zweite Möglichkeit- bis zu einem bestimmten Gewicht sammeln, z.B. bis zu knapp 1 Kilo (für Maxibrief)- besteht nach wie vor. Solche Sendungen würde ich dann verschicken, sobald das gewünschte Gewicht erreicht ist.

Was für mich ebenso wichtig ist, zu wissen, ob für jemanden bestimmte Versandarten gar nicht in Frage kommen (z.B. auf keinen Fall eine Hermes-Sendung). Oder aber auch, ob ich Münzen für bestimmte Besteller zusammen verschicken kann/soll.

Folgende Versandarten stehen zu Verfügung (in Deutschland):
Kompaktbrief bis 50g (optional: Einwurfeinschreiben / Einschreiben): 0,90€ (+1,60€ / + 2,05)
Großbrief bis 500g (optional: Einwurfeinschreiben / Einschreiben) 1,45€ (+1,60€ / + 2,05)
Maxibrief bis 1000g (optional: Einwurfeinschreiben / Einschreiben) 2,20€ (+1,60€ / + 2,05)
DHL-Päckchen bis 2000g: 3,90€
Hermes-Paket bis 25kg: 4,30€
DHL-Paket bis 10 kg: 6,90€
Eventuelle Preisvorteile durch Gutscheine, Paketmarkensets etc werden selbstverständlich weitergegeben.

Dass Münzen grundsätzlich und ausschließlich bei DHL-Paketen versichert sind, brauche ich nicht zu erwähnen. Sollte eine unversicherte Sendung unterwegs verloren gehen- was bisher noch nie der Fall war, liegt der Schaden beim Empfänger. Unterwegs können sich einzelne Münzen ganz sicher nicht verlieren, aufgrund der Verpackungsmethode- eher würde eine Sendung komplett verschwinden. Wenn schon etwas fehlt, dann ist es bestimmt mein Fehler: ich habe die Münzen bem Verpacken der Sendung übersehen und sie liegen noch bei mir- kommt ab und zu vor. Dann kann ich nachliefern (auf meine Kosten), oder wieder bis zum nächsten Versand einlagern. Das lässt sich per PN klären.

Abrechnungen
I.d.R. berechnet der Beschaffer seinen Bestellern die Münzen und den Portoanteil für die Sammelsendung vom Beschaffer zu mir. In manchen Fällen, bei sehr niedrigen Beträgen, kann eine Abrechnung von mir übernommen werden. Ansonsten, wenn die Sendung keine Münzen aus meinen eigenen Beschaffungen beinhaltet, bekomme ich von Bestellern lediglich meine Auslagen, also Versandkosten von mir zum Besteller. Pro Sendung berechne ich neben Porto noch eine geringe Pauschale von 5 Cent für Verpackung, sonst nichts. Es kann schon sein, dass zwischen Auslieferung und Abrechnung mehrere Wochen vergehen- man muss sich deshalb aber keine Sorgen machen- ich werde mich schon melden :D

Edit 18.12.09: Sammelfach hinzu
 
Zuletzt bearbeitet:
Infos für Beschaffer:

Infos für Beschaffer:

Euch will ich es möglichst einfach machen. Ihr bekommt die Münzsendung (woher auch immer), prüft den Inhalt, entnehmt ihre eigene Münzen, legt dazu die Liste mit Angaben wer-was-wieviel bekommt (die entsteht ja bereits bei Bestellungsannahme) und schickt die Sachen, so wie sie sind, an mich weiter. Wenn es sich um lauter gleiche Münzen oder Sätze handelt, dann müsst ihr sie nicht unbedingt vorsortieren oder gar aufwendig einwickeln/verpacken. Letztes ist manchmal sogar störend. Denn ich muss die Münzen oft wieder umpacken. Ihr könnt zwar die Münzen nach Sätzen sortieren, jeweils in Druckverschlussbeutel legen, und mit Forumsnick versehen. Das wäre aber schon mehr als genug. Schließlich ist das meine Aufgabe :).

Abrechnungen:
Ihr rechnet mit Bestellern die Münzen und anteilige Versandkosten von euch zu mir. Geht es bei kleineren Beschaffungen insgesamt um sehr niedrige Beträge (so unter 50€), könnte ich nach Absprache die komplette Abrechnung übernehmen. Wenn es bei einem Beschaffer parallel zwei oder mehrere Aktionen erfolgreich laufen, macht es vielleicht Sinn, Münzen daraus ebenso zusammen zu schicken.

Versandart an mich beliebig:
Briefe (auch Einwurfeinschreiben), Pakete aller Dienstleister werden stets angenommen, auch wenn ich nicht zu Hause bin. Aber bitte, wenn möglich, keine Übergabe-Einschreiben. Die muss man persönlich quittieren- für mich bedeutet das meistens extra Fahrt zur Post :(

Ansonsten gibt es meinerseits keine Wünsche mehr :D
Liebe Grüße
Santik
 
So, habe ich noch etwas vergessen? Fragen, Meinungen, Kritik zum Thema an sich immer gerne .:) Jetzt ist die Übersichtsliste dran- die will ich auch etwas umbauen.
 
Erstmal Danke für die aufwändige Erklärung!
Jetzt weiß ich wie das ganze funktioniert, ich habe mich schon oft gefragt was SLS ist und wie es läuft.

Kritik oder eher ein Tipp:
Ich finde es unfair (dir gegenüber) das du die Münzen die du eventuell mal vergessen oder ausgelassen hast auf deine eigene Kosten versenden musst/willst. Ich meine es kann ja mal vorkommen und ohne hin machst du alles umsonst, wenn du dann noch minus machst... ist dann doch zuviel des guten.
Mach liebe eine Regelung, so dass die bei nächster Lieferung mitgeliefert werden.

Und sonst muss man dich echt loben, die Service scheint echt genial zu sein!!!:respekt::respekt::respekt:
 
Vielen Dank für die guten Worte, doch vielmehr wollte ich eigentlich hören, ob Ihr noch irgendwelche Anregungen für mich habt, auch in Bezug auf die Übersichtsliste (Aufbau, detailiertere Angaben?)...
 
Vielen Dank für die guten Worte, doch vielmehr wollte ich eigentlich hören, ob Ihr noch irgendwelche Anregungen für mich habt, auch in Bezug auf die Übersichtsliste (Aufbau, detailiertere Angaben?)...

Habe ich:
Wenn Du selber als Mitbesteller Münzen von Beschaffern bekommst oder selber Münzen beschaffst, erwarte ich, dass Dein Portoanteil auf alle anderen Mitbesteller umgelegt wird.
Ist eigentlich selbverständlich und von den Beschaffern automatisch zu berücksichtigen.

Django
 
Einspruch, Euer Ehren! Meine Sachen will ich schon selber zahlen ;) Ich habe ja schon oft genug erwähnt, dass ich es freiwillig mache und erwarte und will dafür auch keine Belohnugen- seht das einfach als Teil einer Beschaffung. Jeder könnte auf eine oder andere Weise sich aktiv am Forumsgeschehen beteiligen: sei es Infos rund um Münzen, Beschaffungen, numismatische Länderberichte oder Bilder- es gibt ja viele Möglichkeiten... SLS ist halt mein Beitrag dazu, nicht weniger und nicht mehr.

Gruß
Santik
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben