Fehlprägung 2 Euro Münze?

Registriert
06.03.2018
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo, liebe Forum-Mitglieder!
Mein Sohn hatte letztens Langeweile und hat in seiner Geldbörse eine scheinbare Fehlpr
20180306_200110.jpg
20180306_195950.jpg
20180306_200136.jpg
20180306_195926.jpg
20180306_200110.jpg
ägung einer 2 Euro Münze entdeckt: der Rand mit den Sternen befindet sich auf der Vorderseite der Münze, der hintere Rand um den Bundesadler herum ist (für mich) nicht zu entziffern. Die Münze ist wohl aus 2002.
Fotos anbei ... Kann mir jemand, der sich auskennt, hierzu etwas sagen? Ist diese Fehlprägung selten/wertvoll oder kann es sich sogar um eine Fälschung handeln?
Vielen Dank für kompetente Auskünfte!
 
Das Innenteil ist herausgeschlagen und falsch wieder eingesetzt worden. Daher nur (mutwillig) beschädigt und leider keine Fehlprägung. Mutwillig beschädigte Münzen sind rein rechtlich keine gültigen Zahlungsmittel mehr.
 
Ist nicht so kompliziert. Es reicht ein Hammer, ein Durchschläger, etwas, wo man die Münze drauflegen kann und die Pille durchfallen kann, und anschließend eine stabile Unterlage um die Pille wieder in den Ring zu hauen. Wenn man sich Mühe gibt, nimmt man noch 'nen Holzklotz zwischen Werkzeug und Werkstück oder so um allzugroße Schäden durch die Gewalteinwirkung zu vermeiden.
Ist dann 'ne Sache von einer Minute.
 
Werkstatt- oder Hydraulikpresse. Wenn man in einer Werkstatt arbeitet kann man mal schnell solche Spielereien machen wenn der Werkstattmeister nicht gerade da ist.
Mit 10 Tonnen Druck gar kein Problem.
 
Könnt ihr mir dazu Bissi was sagen?
Wo ist’s Fehlprägungen und wo Toleranz
 

Anhänge

  • 04BE4537-F9F2-4671-B2F2-72252A6AB9CC.jpeg
    04BE4537-F9F2-4671-B2F2-72252A6AB9CC.jpeg
    609 KB · Aufrufe: 701
  • 760DA1A8-D70F-48D1-A20D-C167422A9A80.jpeg
    760DA1A8-D70F-48D1-A20D-C167422A9A80.jpeg
    689,7 KB · Aufrufe: 914
0012F03B-37DC-4470-B23A-88204CEBD517.jpeg
 

Anhänge

  • B6F10645-E846-4194-9DB7-C8FC79DA6ED0.jpeg
    B6F10645-E846-4194-9DB7-C8FC79DA6ED0.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.137
  • 0D635EB8-F566-49FF-91D0-21A6A08720F6.jpeg
    0D635EB8-F566-49FF-91D0-21A6A08720F6.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 665
  • 844880D3-0B31-45E0-8F1D-131DC41C542F.jpeg
    844880D3-0B31-45E0-8F1D-131DC41C542F.jpeg
    893,2 KB · Aufrufe: 924
Könnt ihr mir dazu Bissi was sagen?
Wo ist’s Fehlprägungen und wo Toleranz
Das deutsche Zwiggl scheint eine hübsche Stempeldrehung zu sein. Ob jetzt "S90" (bzw. etwas mehr als 90) oder "S270" (bzw. etwas weniger als 270) ist mir nicht klar. Bin kein Fehlprägungsexperte. Glückwunsch zum Fund.

Das Zwiggl "ohne Bildseite" mit der Verfärbung auf der Pille scheint eine Verfärbung auf der Pille zu haben, wie ich sie schon auf vielen Zwiggln aus Hamburg und auch aus dem Ausland gesehen habe. Kann mich aber auch irren.
Wenn es eine Verfärbung ist, wie sie gerne auf Hamburger Zwiggln zu sehen sind, dann ist das einfach nur eine nicht so schöne normale Münze.

Der Spanier 2002 ist meines Erachtens nur stark zirkuliert.

Auf dem Gruppenbild scheinen normale mehr oder weniger zirkulierte Münzen aus verschiedenen Ländern zu sein.

Ob das A of dem Olympia-Griechen einfach nur durch Zirkulation beschädigt ist, ober ob das "Loch" im A durch einen Stempelausbruch fast weg ist vermag ich nicht sicher zu beurteilen.
 
Oben