Erfahrung mit Münzhändlern zu Reichsmünzen

Registriert
21.11.2009
Beiträge
639
Reaktionspunkte
564
Guten Morgen zusammen,

da ich nicht weiss, wo ich meine Frage einordnen soll, habe ich sie einfach mal als neues Thema angelegt. Falls es einen besseren Ort dafür gibt, bitte ich um Umplatzierung. ;)

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Münzhandel K**p, der bei ebay recht aktiv und in der Nähe von Erfurt ansässig ist? Auf freundliche Anfragen via ebay oder über seine Homepage zu seinen Angeboten gab es leider keine Antworten. Irgendwie schade.

Danke für eine kurze Rückmeldung!
 
Urlaub vielleicht ? Ich habe dort überwiegend gute Erfahrungen gemacht.
 
Ich habe dort auch schon gekauft, die Abwicklung war ok. Allerdings war die angegebene Erhaltung nicht so ok, also retoure. Ist aber schon 5..6 Jahre her.
 
Habe dort auch schon gekauft...Preis/Leistung wären okay, aber leider passen für mich seine Erhaltungsstufen nicht mit den tatsächlichen Stufen überein...Wenn Du aus der Nähe kommst, dann kannst Du die Stücke persönlich in Augenschein nehmen und selbst entscheiden...Ich kaufe jedenfalls nicht mehr bei Ihm. Die Abwicklung an sich läuft perfekt, Rückabwicklung klappt auch ganz gut...Aber den Stress und die Enttäuschung spare ich mir nun lieber.
 
Auf freundliche Anfragen via ebay oder über seine Homepage zu seinen Angeboten gab es leider keine Antworten. Irgendwie schade.
Urlaub wäre schon sehr lange.
Hatte wegen einem Willi 1 auch mal vor einigen Monaten angefragt und bekam auch keine Antwort.
 
Urlaub wäre schon sehr lange.
Hatte wegen einem Willi 1 auch mal vor einigen Monaten angefragt und bekam auch keine Antwort.
Vor Monaten sogar ? Dann scheint es, dass er seinen Geschäftsstil geändert haben könnte . Schade, aber nicht zu ändern.
 
Vielen Dank für das Vorzeigen des Stückes. Auch mir liegt es fern, einem Händler, den ich nicht kenne, Vorsatz zu unterstellen, allerdings ist diese Randschriftfälschung , bei denen die Ts wie " hängende Schwingen " aussehen, seit fünfzig Jahren bekannt und in der Sammlerliteratur beschrieben. Und bei Übergewicht hätte er eigentlich auch stutzig werden müssen. Oder bin ich da zu hart ?

Der macht schlicht und einfach seinen Job nicht seriös.

Entweder er sieht nicht richtig hin, oder er hat keine Ahnung, oder er bescheißt
Seinen Kunden. Alles nicht gerade vertrauenswürdig.

Man muß sich einfach mal von der Vorstellung verabschieden, daß alle
Verkäufer an einer vertrauensvollen Partnerschaft mit ihren Kunden interessiertsind.

Es werden fast immer bessere Erhaltungen suggeriert um dadurch bessere
Verkaufspreise zu erzielen. Im Bereich Reichsgold herrscht immer noch
Goldgräberstimmung. Aber auch das wird irgendwann überzogen sein
Und die Blase wird platzen.
 
Oben