Ebay

Der Nachteil ist man kriegt zum Ibeh-Preis nichts verkauft, Nur sehr wenige Interessenten und als Käufer sind die Münzen meist zu teuer. Ibeh is halt bekannter:( ,d.h.: mehr Kunden,bessere Preise);) PS: Ich bin kein Ibeh-Angestellter.
 
Ich verstehe nicht ganz, warum Anbieter ohne Verkaufsgebühren wie www.**************** sich nicht wirklich am Markt etablieren können.

Diese Ebay-Truppe schröpft ja ihre Mitglieder (bzw. ihre Verkäufer) immer unverschämter.

Können wir als Forum nicht irgendwie ein klein wenig beitragen, dass sich das ändert ?
Immerhin hat dieses Forum doch eine ziemliche Breitenwirkung.

Wenn theoretisch (ich weiss, das ist Utopie) alle Forumsmitglieder nur noch bei z. B. www.**************** kaufen / verkaufen, dann würde das vermutlich schon etwas bewirken.

www.**************** scheint mir nämlich momentan die interessanteste Alternative zu sein: ausschliesslich Münzauktionen, doch einiges an bebotenen Auktionen und eine nicht so üble Benützerplattform.

Ich finde die derzeitge E-Bay-Hegemonie auch deswegen etwas verwunderlich, weil ansonsten Gratis-Anbieter gegenüber kommerziellen Anbietern besser reüssieren.

E-Bay wirbt halt wahnsinnig viel (bei Yahoo,...), das spielt sicher eine grosse Rolle.

Alexander

P.S. Ich stehe in keinerlei Verbindung zu www.****************, ich bin nur ein inzwischen ziemlich gefrusteter E-Bay-Verkäufer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gerade mal nach dem KMS Irland 2002 BU gesucht:

Ergebnis: 1 Treffer Preis: ab 199 € :p

Nein danke.
 
bei münzauktion.com kaufe ich auch zu relativ realistischen preisen knapp unter marktpreisen (sorry, ebaypreisen).

aber aus quantitatovem gründen sind bei ebay immer noch richtige schnäppchen möglich (besonders in den morgenstunden).

bei münzauktion.com gibt es so gut wie keine schnäppchen, da der startpreis schon relativ markttreu liegt.
 
Bei den DDR-Münzen ist Muenzauktion keine Alternative für Käufer, da der Startpreis weit über Ebehniveau liegt, teilweise höher als der Katalogpreis. Wenn ich bei Ebeh meine ST´s kaufe biete ich ca. 40-50 % des Katalogwertes und bin damit bin ich bei ca. jeder 4. Auktion erfolgreich.
 
Ich bin recht neu hier im Forum und lese das meiste nur über ebay, bin aber schon einige Zeit bei Muenzauktioln.com und muss sagen dass es für mich eine gute Möglichkeit ist Münzen einzukaufen.

Wenn man richtig hinschaut findet man hier und da ganz nette Angebote.

Was die Werbung betrifft könnte **************** schon mehr machen. Aber die Gebote sind zur Zeit bei ebay auch mager, es sei denn ab 1 EUR, dann muss man auch bei ebay Glück haben den gewünschten Preis zu bekommen.

**************** hatte in der letzten Moneytrend eine Anzeige wird aber wahrscheinlich nicht das Geld haben in jeder Zeitschrift jeden Monat Werbung zu schalten.

Nochwas am Rande:
Als ich auf einem Verkäufer gestossen bin, der nicht ganz ehrliche Absichten hatte wurde ich gleich mehrmals von anderen Benutzern gewarnt. Sogar von **************** bekam ich eine Mail, in der vor dem Verkäufer gewarnt wurde und die Empfehlung den Treuhand-Service zu benutzen.

Also neben ebay auch eine sehr gute Möglichkeit.

Pusty
 
@€uroPlatin: kann ich nur zustimmen deshalb müssen die bei münzauktion auch bekannter werden, die Idee als Fachauktion ist schon gut, denn so wie **** oder andere ist der Weg noch viel schwieriger gegen ebay eine Chance zu haben.
 
Oben