Deutschland: 50-€-Goldmünzen, Serie "Deutsches Handwerk", 2023 - 2027

Die Kombination aus "Werkzeugen" und "Erzeugnissen" ist eine gute Idee, finde ich. Nur hätte ich letztere, wie schon erwähnt, ins Zentrum gerückt.

Was die Fleischlastigkeit angeht: Ja, die stößt auf. ;) Zumal da es um "Ernährung" im Rahmen einer Serie "Handwerk" geht. Das zuständige Bundesministerium führt z.B. hier folgende Bereiche auf: Bäcker, Brauer, Fleischer, Konditoren, Müller und Weinküfer. Zwar trinke ich weder Bier noch Wein, aber die beiden etwa hätten prima auf die Münze gepasst ...
 
Bin mal gespannt, was dabei herauskommt. :) Das Thema dieses Jahres – Ernährung – passt für mich prima zum Serienthema Handwerk; bei Mobilität leuchtet mir der Zusammenhang nicht unmittelbar ein. Das fällt für mich eher unter Industrie; es könnte aber natürlich um Zulieferbetriebe gehen ...
 
Bin mal gespannt, was dabei herauskommt. :) Das Thema dieses Jahres – Ernährung – passt für mich prima zum Serienthema Handwerk; bei Mobilität leuchtet mir der Zusammenhang nicht unmittelbar ein. Das fällt für mich eher unter Industrie; es könnte aber natürlich um Zulieferbetriebe gehen ...
Siehe dazu auch ab hier:
 

Das Bundesministerium der Finanzen informiert:​

Pressemitteilung

28.06.2023
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

50-Euro-Sammlermünze „Mobilität“​

  • Nummer 15/2023
1687967971296.png


Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 50-Euro-Sammlermünze „Mobilität“ aus Gold prägen zu lassen und im August 2024 herauszugeben. Die Münze ist die zweite Ausgabe im Rahmen einer fünfteiligen Serie „Deutsches Handwerk“, bei der im Zeitraum 2023 - 2027 jährlich eine Münze erscheint. Die Serie würdigt das Handwerk als einen der wichtigsten und vielseitigsten Wirtschaftsbereiche der Bundesrepublik Deutschland.

Die 50-Euro-Sammlermünze „Mobilität“ soll – wie die bisherigen deutschen 50-Euro-Goldmünzen – aus Feingold (999,9 Tausendteile) bestehen. Ihre Masse wird 7,78 Gramm und der Durchmesser 22 Millimeter betragen.

Der Entwurf der Münze stammt von der Künstlerin Stefanie Radtke aus Leipzig.

Das Motiv der Bildseite schaut mit kluger Symbolik aus der Perspektive des Handwerks in die Zukunft der Mobilität. Ausgehend vom universellen Sechskant wird das Symbol des Sechsecks auf die modulare und vernetzte Mobilität übertragen. Das Logo des Handwerks wird durch die besondere Darstellung in Form eines neuronalen Netzes zu einer wissenden Hand. Die Botschaft dahinter: Das Handwerk schraubt bildlich übersetzt an zentraler Stelle am Gelingen der Mobilitätswende.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2024, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt.

Quelle:
 
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:
05.01.2024

Sammler- und Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2025


[...]

Die 50-Euro-Goldmünzenserie „Deutsches Handwerk“ wird mit der Münze „Gesundheit“ fortgesetzt.

[...]


Quelle:
 
Zwar würde ich "Gesundheit" nicht unbedingt im Bereich "Handwerk" sehen, aber ein paar Überschneidungen gibt es da sicherlich. Bin mal auf das Motiv gespannt ...
 
Oben