Der größte (?) Portoabzocker bei ebay?

Immer wieder das selbe Spielchen (bei diesem Thema):

Beginnen tut's bei
Der größte (?) Portoabzocker bei ebay?
(siehe auch den Thread-Titel)
aber einige müssen das zwangsläufig sozusagen in eine

"Der dümmste E-Bay-Käufer"-Diskussion verwandeln... :confused: :(

Alexander
 
Umgehung von ebay-Gebühren

Ebay verbietet in seinen Regeln ganz klar "Angebotstechniken, mit denen die Gebührenstruktur von ebay umgangen wird". Als Beispiel wird u.a. aufgeführt "Angebote mit niedrigen Startpreisen, aber unverhältnismäßig hohen Versandkosten".
Wenn für 9,80 € tatsächlich ein Paketversand erfolgt, dann ist dies meines Erachtens noch nicht "unverhältnismäßig"; sollte dies jedoch für den unversicherten Versand durch Kompaktbrief (1 € Porto) verlangt werden, so halte ich das schon nicht mehr für zulässig.
 
Original geschrieben von alex11
Immer wieder das selbe Spielchen (bei diesem Thema):

Beginnen tut's bei

(siehe auch den Thread-Titel)
aber einige müssen das zwangsläufig sozusagen in eine

"Der dümmste E-Bay-Käufer"-Diskussion verwandeln... :confused: :(

Alexander


Dann mal eine Frage: Würdest Du bei dem Typen kaufen ?


Und tu nicht so als fände hier jeder den Verkäufer toll, das ist Unsinn! Aber ein Käufer muss bei so einem Typen wenn schon unverhältmnismässtige Portokosten im Auktionstext stehen, gerade bei Fragen zum Versand (wie z.B. gemeinsames Verschicken) einfach vor dem bieten fragen. Alles andere ist halt einfach dumm, egal wie Du das auch versuchst zu ignorieren.
 
Und tu nicht so als fände hier jeder den Verkäufer toll, das ist Unsinn! Aber ein Käufer muss bei so einem Typen wenn schon unverhältmnismässtige Portokosten im Auktionstext stehen, gerade bei Fragen zum Versand (wie z.B. gemeinsames Verschicken) einfach vor dem bieten fragen. Alles andere ist halt einfach dumm, egal wie Du das auch versuchst zu ignorieren.

<b>Wer</b> in diesem Thread hat jemals bestritten, dass schlampiges Lesen der Auktionsbeschreibung oder ein Nicht-Hinterfragen der hohen Versandkosten ein Zeichen von wenig Cleverness seitens des Käufers ist ?

Aber das ist eben <b>nicht das Thread-Thema</b>, capisci ? :D

Ich weiss, man kann niemanden vorschreiben was er hier hinein tippt und auch das Abgleiten in teilweises oder vollständiges Off-Topic ist im Prinzip nichts Ungewöhnliches, aber ich finde es halt schade, wenn Selbstverständlichkeiten bis zum Abwinken aufgewärmt werden.

Ausserdem "Dummheit", "Schlampigkeit" oder "Unvorsichtigkeit" von seiten der Käufer mag oft dabei sein bei kleinen oder grossen Schadensfällen speziell bei ebay, aber wer würde deswegen z. B. diesem vermutlichen Grossbetrüger "cyberes" (ich hatte schon lange vorm Auffliegen dieser Causa guten Münzkollegen gegenüber meine feste Meinung vertreten, dass da was nicht mit rechten Dingen zugehen kann) eine weisse Weste ausstellen ?

Für mich ist es definitiv und unzweideutig (moralisch) zu verurteilen, wenn ein Verkäufer in offensichtlicher, bewusster Schädigungs- oder unangemessener Selbstbereicherungsabsicht handelt, egal ob es sich um 5 E, 500 E oder 50.000 E handelt.
 
Original geschrieben von alex11
....

Für mich ist es definitiv und unzweideutig (moralisch) zu verurteilen, wenn ein Verkäufer in offensichtlicher, bewusster Schädigungs- oder unangemessener Selbstbereicherungsabsicht handelt, egal ob es sich um 5 E, 500 E oder 50.000 E handelt.

AMEN

Aber gekauft hättest Du doch bei dem nicht, oder ? :rolleyes:

Ausserdem kann man diesen Fall einfach nicht mit Cyberes vergleichen, weil der Verkäufer hier einfach dumm ist und nicht abzockt !!! So wie ich das verstanden habe verschickt er tatsächlich alle Artikel wie im Auktionstext beschrieben, auch wenn einer 2 oder mehr gekauft hat. Immer zu 9,80 Euro. Das ist super dumm, aber keine Abzocke!! Und bereichern tut er sich hier auch nicht!!! Oder habe ich etwas übersehen?
 
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8004&item=3047221960

Eine einzelne Banknote im Paket, das ist wohl Real-Satire.
Und bereichern tut er sich hier auch nicht!!!
Wenn ein Käufer drei mal drei Rollen (Verkaufswert ca. je 2 E, insgesamt also ~ 6 E) an den <b>selben</b> Käufer nicht in ein Paket sondern in deren drei verschiedene packt (für schlappe ~ 30 E), das ist das für mich sehr wohl ein Fall von unangemessener Bereicherung.

Oder wie bei dieser originalen E-Bay-Bewertung:
Beschwerde : Schickt 6 Münzen in 6 Packeten zu 6 mal Porto von 9,80Euro,Schwachsinn.
Es ist jedenfalls beeindruckend wie Du diesen Verkäufer verteidigst.
Ob er dieser "Ehre" wirklich würdig ist, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Alexander
 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
@alex11

Also jemanden, den ich mehrfach als sehr dumm bezeichne möchte ich eigentlich damit nicht verteidigen. Aber ein Abzocker ist er einfach nicht!
Er bereichert sich auch nicht!!!
Sonst würde er das Porto irgendwie einsacken, aber er verschickt tatsächlich zu den Konditionen. Irgendwie scheinst Du mich nicht zu verstehen .
Abzocke wäre, wie ich schon sagte, wenn er 9,80 Euro kassiert und zu 2,00 Euro verschickt. Das tut er aber nicht!!

Der Typ ist m.E. irgendwie gestört, weil es keinen Sinn macht was er da treibt, aber Geld verdient der so nicht !!!

Aber wir können uns ja vielleicht darauf einigen, dass wir ihn beide bescheuert finden und beide nie bei ihm kaufen würden, auf einen grösseren gemeinsamen Nenner können wir es wohl hier nicht schaffen......
 
Original geschrieben von goldcoin
Vielleicht arbeitet er in der Post oder in der Poststelle eines grossen Betriebes? Dann würde das ganze schon wieder Sinn machen.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8004&item=3047221960

aber wenn er so weit unter Nominal verkauft, macht selbst das keinen Sinn, egal wieviel Rabatt er bei den Paketmarken bekommt, da müsste er die schon klauen damit da noch ein Plus rauskommt.
Aber soweit wollen wir hier sicher nicht gehen.
 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Für mich ist der Schlüssel zum Verständnis folgendes (aus seinen Auktionen):
...den Portokosten von 9,80 € (Porto für Paket mit Abhol-Service der Deutschen Post AG – Stand 01.03.2003)
Nun wer kann denn ausschliessen, dass er die Pakete nicht normal bei der Post abgibt und die Differenz einkassiert ? :D

Ich glaube dass ist des Rätsel's Lösung, gebe aber gleichzeitig zu, dass ich auch falsch liegen kann.

Aber ausser (Arbeits-)Masochismus und freiwilliger E-Bay-Berwertungs(selbst-)zerstörung käme mir dann sonst überhaubt kein "Motiv" mehr in den Sinn... :rolleyes:

Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben