Der Goldpreis fällt und fällt ...

Gold in EUR

In EUR hat sich der Goldpreis in der letzten Woche sehr gut entwickelt, ob wohl der Goldpreis in USD eher gefallen ist.
Der Preis stieg von ca. 332 EUR auf mehr als 339 EUR.

Sind das vielleicht erste Anzeichen von einer Abkopplung des Goldpreises vom EUR/USD?
 
Cusco schrieb:
Naja, ich werde mir keine Goldmünzen mehr zulegen, ist einfach zu Teuer für die paar Gramm.
Umgekehrt ist es richtig. Ich kann mir keine Silbermünzen leisten, weil ich da nur Geld für Luft bezahle. Bei anständigen Goldmünzen behalte ich mein Geld und stecke es nur in die Sparbüchse.
 
Cusco schrieb:
Naja, ich werde mir keine Goldmünzen mehr zulegen, ist einfach zu Teuer für die paar Gramm. Ich besitze 5 Euro-Goldmünzen von 1/10 (2x Philamoniker) bis 1/2Unze (Quedlienburg) eine davon in PP. Ich bin von den Münzen nicht (mehr) so begeistert, vor allem von PP Münzen die sind fast nicht von ST zu unterscheiden, ich die PP auch nicht so prickeld finde weil sie nicht so Spiegeln wie Silber, ich empfinde es als eine Verschwendung Goldmünzen in PP heraus zu bringen.

Gold und zu teuer, das ist wirklich gut :D

Versuchen Sie es mal mit einer Unze, da bekommen Sie auch einen vernünftigen Preis, ca- 10-11 EUR das Gramm fein.

Münzen, die ca. 7 Gramm fein wiegen (Soverigns, 20-Mark-Stücke, 1/4-Unzen usw.), gibt´s schon unter 90 EUR

Manche Silber-EUR-Gedenkmünze im Unzengewicht oder darunter, Materialwert ca. 7 EUR, ist viel teurer. Den Kilobarren Silber gibtßs schon für ca. 200 EUR.
 
Ich denke, dass es Cusco um die Kosten pro grosse, schöne Münze geht, nicht
um den inneren Wertfaktor. Und das ist ein anderes Thema, als jenes, welches
ihr hier zur Diskussion stellt.

Gruss,
jeggy
 
Ein paar Silberkilos zu 200 EUR würde
ich gern jederzeit bei Übernahme der
Versandkosten meinerseits übernehmen.
 
Hallo!

Nach meiner Ansicht ist das hier eine Luftnummer-Diskussion, da es drei Arten von Goldmünzen gibt.

1) Reine Anlagemünzen wie z.B. der südafrikanische Krügerrand, deren Wert sich aufgrund der Millionenauflagen einzig und allein am Goldpreis orientiert.

2) Zwittermünzen wie z.B. das deutsche 200 Euro-Währungsunion Goldstück, das aufgrund einer Einzelauflage von 20.000 Stück pro Prägebuchstabe auch einen gewissen Seltenheitswert beinhaltet.

3) Reine Sammlermünzen wie z.B. das 20 Mark-Stück des Herzogtums Anhalt von 1875, das aufgrund seiner Seltenheit ungefähr dreißig mal so wertvoll ist wie der Wert seines Goldgehaltes.



Saibling
 
LordExcalibur schrieb:
In EUR hat sich der Goldpreis in der letzten Woche sehr gut entwickelt, ob wohl der Goldpreis in USD eher gefallen ist.
Der Preis stieg von ca. 332 EUR auf mehr als 339 EUR.

Sind das vielleicht erste Anzeichen von einer Abkopplung des Goldpreises vom EUR/USD?


Nein, das ist das Anzeichen eines fallenden Euros :D

Die Abkoppelung von Dollar und Euro wird aber m.E. bald eintreten.

Schließlich weiß das arme gebeutelte Kapital ja nicht mehr wohin mit der Riesenbubble... :D

Übrigens: Aktuell gerade 343 Euro!
 
Sonja schrieb:
Nein, das ist das Anzeichen eines fallenden Euros :D

Die Abkoppelung von Dollar und Euro wird aber m.E. bald eintreten.

Schließlich weiß das arme gebeutelte Kapital ja nicht mehr wohin mit der Riesenbubble... :D

Übrigens: Aktuell gerade 343 Euro!
Das ist vollkommen richtig, das das ganze durch den fallenden EUro zustande kommt, aber sonst hat sich Gold (in USD) immer entsprechend mitbewegt, so daß der Goldpreis in EUR immer ziemlich konstant blieb.
 
mesodor39 schrieb:
Gold und zu teuer, das ist wirklich gut :D

Manche Silber-EUR-Gedenkmünze im Unzengewicht oder darunter, Materialwert ca. 7 EUR, ist viel teurer. Den Kilobarren Silber gibtßs schon für ca. 200 EUR.

wo bekomme ich den kilobarren silber zu diesem preis?
 
Oben