Abmahnung durch Wettbewerbszentrale

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.164
Reaktionspunkte
27
Hallo! Frage zum Stichwort: Abmahnung duch Wettbewerbszentrale Ich versuche seit 3 Tagen , herauszubekommen, was ich jetzt genau und vollständig auf meiner Michseite stehen haben muß, um nicht wie tausende andere Verkäufer abgemahnt zu werden. Nun findet man viel geschriebenes Wort bei Ebay, aber imer nur zum Themea Neuware, Elektroartikel, Bekleidung, etc. Ich verkaufe alte, antike Münzen und Antiquitäten. Wie sieht es da jetzt aus mit Gewährleistung-wie lange? Rückgabe ohne Angabe von Gründen ??? Wo müssen die Klauseln stehen? Im Angebot, oder nur auf der Michseite beim Impressum? Oder im Angebot und auf der Michseite? Also so langsam steige ich nicht mehr durch. Es ist mir unverständlich, wie manche Leute das Gesetz ausnutzen und Unterklassungserklärungen an Neuanfänger versenden, weil sie Fehler gefunden haben.manchmal nur klitzekleine, z.b Postfach angegeben.Und dann mit beträgen on 600 -2300 Euro, die man zahlen muß. Ich habe im Ebay-Forum sehr viele Fälle gelesen, wo Abmahnungen versendet wurden und die Leute nun zahlen müssen!Ich war auf der Seite der Wettbewerbszentrale und habe keine Antworten auf meine obengenannten Fragen gefunden.ich war beim Finanzministerium und wurde darauf hingewiesen, die Hinweise der Wettbewerbszentrale ernst zu nehnmen, da diese durch unsere Regierung zum Abmahnen autorisiert wurde. Für mich als Neuexistenzgründer mit Kleingewerbe würde eine Abmahnung praktisch schon das aus bedeuten.Denn soviel verdient man am Anfang nicht.Also wer möchte mal in meine mich-seite sehen(rethorncoins) und auch mal in die Auktionen,und mir Fehler mitteilen? Selbst meinem sehr gutem Steuerberater ist diese alles ein Rätsel.Vielen Dank!Meine Mail ist krethorn@t-online.de
 
Hier
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/faq/detail.asp?id=13
findet man eigentlich das Wichtigste.

Wichtig sind "saubere" AGBs und natürlich das Rückgaberecht:
Beispiel:
Rückgaberecht: Sie sind berechtigt, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware ein uneingeschränktes Rückgaberecht auszuüben. Dieses Recht steht Ihnen ohne Angabe von Gründen kostenlos zu. Zur Fristwahrung ist die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens ausreichend. Die Rücksendung hat an ..... zu erfolgen.

Es gibt da mehrere Varianten.
Für einen Gewerbetreibenden unterscheidet sich Verkauf bei ebay nicht von einem Verkauf durch eine Verkaufsliste oder einen "normalen" online-Handel.

DIES IST NATÜRLICH KEINE RECHTSBERATUNG.
Und alles ohne Gewähr
 
Oben