61 x 10-DM

Registriert
23.02.2011
Beiträge
60
Reaktionspunkte
7
Website
www.pyrotechnik.tv
Auch auf die Gefahr hin, das ich mich als blutiger Anfänger hier oute :
ich bin etwas durcheinander,
möglicherweise bin ich der Lösung ganz ganz nahe.
Aber im Moment komme ich einfach nicht dahinter.
Dieser Verkäufer verkauft eine Münzkassette für alle
10-DM Gedenkmünzen.

Aber warum 61 Stück ?
Auch wenn ich den Michelkatalog vor- und rückwarts zähle,
ich komme immer auf 37 Gedenkmünzen und 6 Olympische Spiele.
Also 43 Stück.
Woher kommen die restlichen 18 Stück ?
Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler ?

Hier ist der Link :
1
Leuchtturm HMK3T10DMBL Holz-Münzkassette drei Tableaus bei eBay.de: Aufbewahrung (endet 13.04.11 13:42:25 MESZ)

Verkäufer habe ich schon angeschrieben, aber der wohl keine Zeit, er verkauft schliesslich 35.000 Artikel (ganz schön heftig)
 
Hallo Dreas,
die Olympia-Münzen wurden (in zu der Zeit) allen vier bundesdeutschen Prägestätten, also München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G) und Hamburg (J) geprägt und sind damit - sofern man alle Prägestätten sammelt - nicht nur sechs sondern 24 Münzen. Addiert zu den anderen 37 Stücken, die es in der Normalprägung nur aus je einer Prägestätte gab, kommst Du auf 61 Münzen.
 
Alles klar, Dankeschön Robert !

Die leeren Felder kann man ja auch mit anderen lustigen Sachen füllen.
 
Hallo Dreas,

wenn Du die Prägestätten bei den Olympia-10ern nicht sammelst, würde ich Dir von der Box abraten (aber nicht nur dann). Ich habe die Box gekauft, damit ich eine Box habe, die von Art und Gestaltung (insbes. auch wegen des Aufdrucks) den Boxen für 5-DM-Gedenkmünzen, 10-Euro-Gedenkmünzen und DDR-Gedenkmünzen passt. würde ich nochmal ein neues System suchen, dann definitiv nicht mehr dieses vorbedruckte...

Es stört nicht nur, dass die Box für 5-DM-Gedenkmünzen von der Grundfläche her etwas kleiner ist (was beim Stapeln echt bescheiden aussieht). Vielmehr hat sich Leuchtturm vor allem bei der Aufteilung in der 10-DM-Box überhaupt keine Mühe gegeben.

Um kurz zu erläutern, was ich meine:

Die DDR-Box und die 5-DM-Box sortieren - beginnend vom obersten Tableau - von vorn nach hinten durch. Das ist schön und so soll es ja auch sein.

Die 10-DM-Box ist genau andersherum aufgebaut. Die 1972er Olympia-Münzen beginnen auf dem untersten (= letzten) Tableau in der Ecke oben links und sortieren "zeilenweise" immer von links nach rechts durch.

-> Erstes No-go: Es passen 5 Münzen nebeneinander und vier untereinander. Leuchtturm war nicht in der Lage, die vier Prägestätten untereinander anzuordnen, sondern tat dies NEBENEINANDER (!!!). Das hat den unangenehmen Nebengeschmack, dass gleich in der ersten "Zeile" an letzter Stelle das nächste Motiv kommt und die anderen Prägestätten in der nächsten "Zeile" beginnen (und so zieht sich das durch). :wut:

Auf dem mittleren Tableau folgen dann (wieder von oben links nach unten rechts) die letzte Olympia-Münze mit ihren 4 Prägebuchstaben und die Münzen ab "750 Jahre Berlin". Auf dem obersten Tableau geht es dann mit den aktuellsten Münzen weiter.

Ich hab kein Problem, wenn rückläufig sortiert wird, aber dann doch bitte so konsequent, dass die erste Münze ganz am Ende kommt (also unterstes Tableau unten rechts) und die letzte Münze ganz vorn...

Über die verkorkste Rückläufigkeit kann ich vielleicht noch mit weinendem Auge hinwegsehen, aber die Anordnung der Prägestätten bei den Olympiamünzen macht mir optisch die ganze Box kaputt. :motz:

Diese Box würde ich nie wieder kaufen!
 
@Robert
Ich habe auch zwei sehr schöne Kassetten von Leuchtturm :
43 x 5 DM Gedenkmünzen mit Kapseln passen rein, es ist auch ein silberner Druck auf dem Deckel.
Etwas zu modern, aber passt schon.
Und dann noch für 90 x 10 Euro/DM Gedenkmünzen, ohne Aufdruck.
Am besten gefällt mir an den Kasseten, das die so ein schönes Holztablett drin haben, echt hübsch.
Meine Reihenfolge sieht so aus, das, wenn ich alle Tabletts rausnehme, die älteste Münze oben links hinkommt,
die zweitälteste darunter, usw.
Quasi wie eine Tabelle von oben nach unten.
Da ich noch eine Zeitlang leben werde, reichen mir erstmal 90 Vertiefungen für die 10 Euro/Gedenkmünzen.

Bei der besagten Kassette stört mich auch der Aufdruck auf dem Velour.
? Welche Kassette könntest Du denn empfehlen ?

@Andreas
mein Sohn würde Dir 5 Euro dafür geben !
 
mein Sohn würde Dir 5 Euro dafür geben !

Das wäre aber ein gewaltiger Wertverlust. Die Kassette (Volterra DeLuxe) hat mich knapp 40 Euro gekostet. Empfohlener Preis von Leuchtturm sind 49,90 Euro.

Sorry, aber dann lasse ich die Kassette doch lieber in meinem Tauschangebot drin.
 
? Welche Kassette könntest Du denn empfehlen ?

Hallo Dreas,

ich tendiere mittlerweile zu den etwas einfacheren VOLTERRA-TRIO-Kassetten. Diese haben zwar leider keine Holz-Tableaus und keinen Deckeldruck, aber dafür den Vorteil, dass man sogar das unterste Tableau aus der Kassette herausnehmen kann, was ja bei den bedruckten DE-LUXE-Kassetten nicht geht. Für meine paar Kaiserreichmünzen habe ich mir solch eine Kassette (mit Tableaus für unterschiedliche Größen) gekauft und bin recht zufrieden. (Zugegebenermaßen hatte ich mich da ursprunglich lediglich vergriffen, bin aber trotzdem so zufrieden, dass ich dabei bleiben werde.)

Eigentlich wollte ich bei den DE-LUXE-Kassetten bleiben, weil mir die Holz-Tableaus und der Deckeldruck gefallen, aber einerseits gibt es sowieso nicht alle mit Deckelprägung (warum Leuchtturm noch keine bedruckte Kassette für 2-Euro-Gedenkmünzen hat (mit Ausnahme der Kassette für die Bundesländerserie), ist mir sowieso ein Rätsel) und andererseits finde ich es echt angenehm, dass man auch das unterste Tablett herausnehmen kann...

Zwar nicht ausschlaggebend, aber auch nicht unwillkommen ist mir, dass die einfacheren VOLTERRA TRIO auch etwas preiswerter als die DE LUXE sind. Der Leuchtturm-Preis liegt hier bei 24,90 Euro (und bei meinem Standard-Zubehörhändler bekomme ich sie in der Regel für 19,99 Euro).
 
Zurück
Oben