50 Pf PP mit interessantem Stempelausbruch

Manuel

Guest
Registriert
17.10.2001
Beiträge
959
Punkte Reaktionen
0
Moin,

aus einem PP-Satz 1974 G (geöffnet) habe ich 50 Pf gefischt, das eine sehr untypisches Merkmal aufweist, von dem ich bislang noch nichts gehört habe.
Der Stempelausbruch, wenn es denn einer ist, befindet sich auf der Bildseite (Säerin), ganz rechts, auf der Fläche neben der Pflanze. Er ist sehr verschlungen und irgendwie "krauselig", wie ein loses Haar in etwa. Er beginnt etwa auf der Höhe der oberen Hand und endet an der Wurzel der Pflanze. Er ist eindeutig erhaben und geht nicht bis zum Rand, daher ist es kein Stempelriß. Ich kann mir nicht erklären, wie sowas entstehen kann.

Kennt jemand vielleicht ähnliche Erscheinungen bei diesen PP`s?
Kann leider keinen Scan liefern.

Übrigens ist diese Münze auch Bestandteil der von mir angebotenen losen PP-Münzen, ich wäre also bereit zu tauschen.

Danke vorab für Infos

Schönes Wochenende weiterhin
 
Ich habe ja einen Scanner, der ist allerdings außer Betrieb, das heißt aus dem Untergrund herausbuddeln, Stecker rein, bei fotango anmelden, schauen wie ich das Bild hier rein bekomme. Also doch schon viel Arbeit. Zudem bin ich nicht wirklich Experte in Sachen PC, dürfte also schwer werden Bild hier reinzubekommen.
Ich probiers trotzdem Mal, kann aber dauern.
Villeicht könnte man ja inzwischen eine Diagnose stellen :D .
 
50Pf74G_pp_Manuel.gif


So, hier nun endlich das Bild des besagten Pfennigstückes.

Danke nochmal an Doris, ohne die ich das hier so "schnell" wahrscheinlich nicht geschafft hätte. Aber ich werde mich bemühen, selbst den Dreh rauszukriegen.
 
es sieht aus wie ein stempelriss
ist es überhaupt metall??
es sieht wirklich so aus als is es ein Haar!

MfG
Laboraffe
 
:D Ja, ja, Metall isses schon, ich denke, das kann ich gerade noch so unterscheiden.
Da sind noch einige Scmutzkrümel, die sind zum größten Teil auf der Münzhülle, die kriegt man echt schwer sauber:p .
Leider ist dort auch ein Staubflusen, dass ist der untere Teil an diesem Riß. Man sieht es daran, dass er über dann Rand schaut. Der eigentlich Riß geht nur bis zu der Wurzel und setzt sich noch bis knapp an den Rand fort. Wenn man genau hinschaut, sieht man kurz unter der Wurzel eine Unterbrechung am Riß, dort beginnt der Flusen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Manuel,

ich habe wirklich einiges an 50 Pfennigstücken mit "Stempelriß" in der Sammlung, jedoch sieht mir dieses Stück nicht ganz danach aus. Zumal sich die "Linie" unterhalb der Wurzeln noch in einer Schlaufe kreuzt (wenn ich das richtig sehe, oder gehört das schon zum Flussen?). Auch am oberen Ende ist die Linie etwas eingerollt. Solche runden Brüche habe ich noch nicht gesehen. Evtl. handelt es sich tatsächlich um ein Haar das da mit reingekommen ist - wie auch immer!?

Eine Ferndiagnose ist zudem schwer - trotz tollem Scan.

Schöne Grüße

Münzenspezi


<br>
 
Zuletzt bearbeitet:
Original geschrieben von Manuel
Leider ist dort auch ein Staubflusen, dass ist der untere Teil an diesem Riß. Man sieht es daran, dass er über dann Rand schaut.

Ich hatte mich auch schon gewundert, wieso ein Stempelriß auch im Schatten der Münze sichtbar ist ;)

Aber in jedem Fall ein schönes Stück! (Auch wenn das nicht das ist, was Du eingangs hören wolltest :D )
 
Also die untere Schleife gehört nicht mehr dazu.
Aus lauter Verzweiflung habe ich mal mit dünnem Stoff leicht über die Stelle gerieben, und siehe da, es ist fest an der Münze dran.
Ihr wedet verstehen, das ich nicht viel mehr machen konnte, ist immerhin PP. Auf jeden Fall ist es kein Haar!! Meint ihr, das es mitgeprägt werden kann? Ziemlich unwahrscheinlich, oder?
 
komische sache!!
wem is das haar und wie kommt es dort rein??
fragen fragen fragen

tolles stück (und scan)

MfG
Laboraffe
 
Danke für eure zahlreichen Antworten.

Möchte jemand das Stück haben? Was bietet ihr? Nur Tausch! Wir könnten ja auch auf Euro-Tausch ausbreiten. Ich habe einige wirklich sehr gut erhaltene, d.h. leicht zirkulierte KursMünzen.
Bitte PN
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet