1€ Ireland 2010 Doppelpraegung

Registriert
31.08.2008
Beiträge
502
Reaktionspunkte
251
Hi All,
In meinem 2010 Dublin Coin Fair Set hatte ich letztes Jahr eine 1€ Muenze mit Doppelpraegung (?) bekommen - damals hatte ich gedacht/gehofft, dass diese Muenze eine Unikum sein wuerde/koennte.
Gestern nun, nach meinem Einkauf im lokalen Supermarket habe ich untige
Muenze in meinem Rueckgeld bekommen. Sie ist genau gleich, wie die, die ich im Dublin Coin Fair Set von 2010 habe.
Handelt/koennte es sich um eine Doppelpraegung handeln ? Hier sind bitte die Experten gefordert.
Danke allen fuer eine konstruktierte Diskussion.
Gruss Agena (Ireland)
 

Anhänge

  • scan0001.jpg
    scan0001.jpg
    33,3 KB · Aufrufe: 332
  • scan0002.jpg
    scan0002.jpg
    34,7 KB · Aufrufe: 300
  • scan0003.jpg
    scan0003.jpg
    33,2 KB · Aufrufe: 281
  • scan0004.jpg
    scan0004.jpg
    34,4 KB · Aufrufe: 287
Moin, Moin,

hast du die Möglichkeit größere Scans oder Bilder einzustellen? Auf den jetzigen Scans kann ich leider nichts weiter als eine korrekt geprägte 1 Euro Münze aus Irland erkennen.

Nachtrag: Oder ist auf beiden Seite die Harfe abgebildet?

Beste Grüße
michel008
 
Doppelprägung?

Moin Moin "Agena",

ich gehe bei meinen Ausführungen einfach mal davon aus, dass es sich nicht um Münzen mit jeweils gleichen Rückseiten mit der Harfe handelt ...... - denn sonst wäre das so, als hättest Du gleich zweimal in der lotterie gewonnen!!

Ohne über Deine, für eine Einschätzung leider unbrauchbaren, Abb. etwas erkennen zu können, vermute ich aufgrund Deiner Aussage, dass die beiden Stücke "genau gleich" sind, das Vorliegen von Mehrfachsenkungen. Dabei ist die am häufigsten auftrende Form die Zweifach- oder Doppelsenkung.

Ein auf zwei verschiedenen Münzen fest stellbares identisches Merkmal eines Münzbildes kann nur durch einen Stempel mit diesem speziellen Merkmal reproduzierbar verursacht werden.
In Deinem Fall bedeutet das, dass bei der Herstellung der Arbeits- bzw. Prägematrize durch das immer mehrfach erforderliche Absenken der Arbeitspatrize auf den Stempelrohling mehrfache Konturen (auch partiell möglich) entstanden sind. Der Grund für solche Mehrfachkonturen liegt in der Möglichkeit von nicht (ganz) fest eingebauten und somit zwischen den Absenkungen beweglichen Werkteilen.

Ein Mehrfachschlag oder eine Mehrfachprägung (auch hier ist die häufigste Form die zweifache oder doppelte) entsteht jeweils durch Zufall beim Prägeprozess und ein identisches Aussehen zweier Münzen dieser Fehlprägungstypen kann nach menschlichem Ermessen ausgeschlossen werden!

Häufigkeiten.
1. Doppelprägung - absolut selten - immer Unikate
2. Doppelschlag - sehr selten - immer Unikate
3. Doppelsenkung - relativ häufig - durch die Entstehung über einen im Grunde "unsauber" hergestellten Arbeitstempel auch bei Münzen eines Nominals und Jahres (und in Deutschland einer Prägestätte) meist häufig.
Unikate sind hier kaum anzutreffen. Es bedarf nur einige Zeit des Suchens, bis letztlich doch "viele" Stücke gefunden werden.

Beste Grüße
varukop
 
... ich gehe bei meinen Ausführungen einfach mal davon aus, dass es sich nicht um Münzen mit jeweils gleichen Rückseiten mit der Harfe handelt ...... - denn sonst wäre das so, als hättest Du gleich zweimal in der lotterie gewonnen!! ...

Oder zweimal auf Manipulationen hereingefallen, wie es bei solchen beidseitig mit identischem Motiv geprägten Euromünzen inzwischen meistens der Fall ist.
 
Oder zweimal auf Manipulationen hereingefallen, wie es bei solchen beidseitig mit identischem Motiv geprägten Euromünzen inzwischen meistens der Fall ist.

Moin Moin "Lolo",

leider hast Du grundsätzlich recht :motz: :wut: .......
aber ich habe diese Version aufgrund der Aussage, dass sich die erste Münze mit der zu vermutenden Mehrfachsenkung in einem "offiziellen Satz" ? (kenne mich als "nur" FP-Sammler beim Euro hierzu nicht aus!) befindet, gar nicht in Erwägung gezogen ;).

Beste Grüße
varukop
 
... aber ich habe diese Version aufgrund der Aussage, dass sich die erste Münze mit der zu vermutenden Mehrfachsenkung in einem "offiziellen Satz" ? (kenne mich als "nur" FP-Sammler beim Euro hierzu nicht aus!) befindet, gar nicht in Erwägung gezogen ;). ...

Ja, da hast Du natürlich recht. Hier auf eine manipulierte Münze zu treffen, dürfte unwahrscheinlich sein. Außer natürlich, jemand hat sich auch am originalverpackten Satz zu schaffen gemacht.
 
2010 1€ Muenze

Hi All,
Also zum ersten, besten danke fuer Eure Mitteilungen.
Manipulation ist ausgeschlossen, da die erste Muenze (Dublin Coin Fair Set) direkt von der Central Bank of Ireland kommt.
Leider ist mein Scanner nicht das, was er sein sollte. Kann leider nichts besseres anbieten.
Ich habe vielleicht nicht mich richtig ausgedrueckt, die Harfe ist nur ein mal of der Muenze, normales reverse.
Hat jemand von Euch Experten interesse, diese Muenze genau zu untersuchen ? Ich bin gerne bereit, diese per Post (werde auch das Return Porto bezahlen) einem von Euch zuzustellen um genaue Untersuchung zu machen ?
Lasst mich bitte wissen. Gruss Agena
 
Lasst mich mal richtig erklaeren, da die Bilder wirklich nichts aussagen:
eire - alle Buchstaben sind 2x gepraegt - man kann das vergleichen wie
ein Schatten
2010 - genau wie schon oben erwaehnt
Um die ganze Harfe 2 x gepraegt, also wie oben ein Schatten.
Es sieht so aus, als die Vordere Seite der Muenze mit der Harfe 2 x gepraegt wurde - habe ich mich besser verstaentlich gemacht ?
Gruss Agena
 
Lasst mich mal richtig erklaeren, da die Bilder wirklich nichts aussagen:
eire - alle Buchstaben sind 2x gepraegt - man kann das vergleichen wie
ein Schatten
2010 - genau wie schon oben erwaehnt
Um die ganze Harfe 2 x gepraegt, also wie oben ein Schatten.
Es sieht so aus, als die Vordere Seite der Muenze mit der Harfe 2 x gepraegt wurde - habe ich mich besser verstaentlich gemacht ?
Gruss Agena

Moin, Moin "AGENA",

deiner Beschreibung zufolge, handelt es sich, wie "varukop" bereits geschrieben hat, um eine Mehrfachsenkung. Der erste Scan spricht auch eindeutig dafür.

Im Anhang Bilder der zwei wohl bekanntesten Mehrfachsenkungen aus dem deutschen Eurobereich. 5 Cent 2004 J und 1 Euro 2002 G.

Beste Grüße
michel008
 

Anhänge

  • 5 Cent 2004 J Doppelsenkung.jpg
    5 Cent 2004 J Doppelsenkung.jpg
    30,9 KB · Aufrufe: 240
  • 1 Euro 2002 G Doppelsenkung.jpg
    1 Euro 2002 G Doppelsenkung.jpg
    37,7 KB · Aufrufe: 276
Zuletzt bearbeitet:
Danke
Genaue das ist das. Die ganze Vorder Seite scheint davon getroffen zu sein. Ist das Deiner Meinung nach selten ? Hast Du schon mal gehoert, dass das auch auf irishen Muenzen geschieht ?
Gruss Agena
 
Oben